Muss dringend abnehmen, nur wie???

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von mama6709 06.02.11 - 23:12 Uhr

Hallo zusammen,

mir ist das ehrlich gesagt sooo peinlich das zu sagen, wie viel kilo ich auf der Wage bringe....#schmoll, also augen zu und durch, ich wiege 130kg#zitter.

Bitte jetzt keine negativen Berichte schreiben, für mich ist es selber schlimm:-(.
Wie gesagt ich muss dringends abnehmen, mann soll ja kleine Ziele setzen, also erstmal 10 kilo.
Mein großes Ziel ist bis zum ende des jahres 30 kilo ab zu nehmen, ist das machbar???

Ich habe leider auch nicht so viel geld für WW leider, sonst hätte ich mich da schon angemeldet.

Wie kann ich am besten abnehmen, ohne zu hungern?
Habt ihr ein paar Tipps für mich? Wäre lieb wenn ja.

Ach ja ich bin 171cm groß, und noch ziemlich jung grade mal 21.

Schön wenn ihr euch meldet:-)

lg natalie#winke

Ps ich fühle mich selbst nicht wohl in meiner Haut

Beitrag von maryalex 06.02.11 - 23:52 Uhr

Hallo!
Geld ist kein Argument! Du hattest schließlich auch genug Geld, dir deine Pfunde anzufuttern, gell? ;-) WW online kostet 15 Euro im Monat, das ist ein Witz... Ich kanns dir nur empfehlen! Es macht Spaß, sich mit gesunder Ernährung auseinanderzusetzen und die Pfunde schwinden zu sehen. Bin seit 6 Monaten dabei und hab 14 kg abgenommen (bevor die restlichen 6 kg folgen muss ich den Schweinehund erst wieder fangen und anketten). Deine 30 kg sind also realistisch, da bei höherem Ausgangsgewicht grad am Anfang einiges recht schnell runtergeht.
LG Mary

Beitrag von nadine.m21 07.02.11 - 09:04 Uhr

Hallo,

ich bin seid anfang des Jahres bei einer Ernährungsberaterin.Da ist monatlich ein Treffen.Das wird von der Krankenkasse bezahlt.

Ich habe jetzt seid 4 wochen 8kg abgenommen mit Gesunder Ernährung und 3 mal die woche Sport.
Ich möchte auch 30kg abnhemen.

Erkundige dich doch mal bei deinem Hausarzt.Der gibt dir eine Überweisung.

Man muss nicht immer geld bezahlen um gewicht zu verlieren.

Beitrag von jove 07.02.11 - 09:12 Uhr

Hallo Natalie,

Für den Anfang kann ich dir empfehlen:

1. Iss 3x am Tag. Iss was du willst, werde richtig satt, aber wie gesagt nur 3x am Tag. Wenn du Hunger zwischendurch hast, dann esse Gurke oder Tomate.

2. Verzichte auf Süssigkeiten, Chips und Co. komplett.

3. Trinke viel.

4. Versuche dich mehr zu bewegen. Es muss nicht gleich Sport sein. Geh jeden Tag spazieren, es wird schon viel bringen.

Ich kann dir versprechen, die ersten 5-10 kg werden wie nix verschwinden.


Viel Erfolg!


lg:-)


jove

Beitrag von jove 07.02.11 - 09:16 Uhr

zum Punkt trinke viel. Natürlich nur Wasser oder ungesüssten Tee. Keine Zuckerhaltigen Getränke!

Beitrag von peffi 07.02.11 - 14:36 Uhr

Lustig, Du hast Dich selbst verbessert.
Ich fand den Punkt "Trink viel" auch etwas vage. :-)

Außerdem soll sie nicht immer nur essen, was sie will und bis sie satt ist.
Viele Menschen wissen doch gar nicht mehr, was überhaupt Hunger ist geschweige denn, ob sie essensmäßig wirklich satt sind.
Ich würde sagen, morgens KH und mittags ein paar KH, dafür abends keine. Sonst gibts da noch Leute, die essen morgens mittags und abends schaufelweise Nudeln......

LEG
Peffi

Beitrag von tragemama 07.02.11 - 09:43 Uhr

Ich bin mit 112 kg gestartet und mache ein "light-Version" von Schlank im Schlaf. Das ist sehr einfach und ich kann es ganz gut durchhalten - meistens. Die ersten 14 kg sind weg.

Morgens: Kein Eiweiß, viele Kohlenhydrate. Also Obst, Kaffee schwarz mit Zucker, Nutellabrötchen

Mittgas geschmit, danach kleine Süssigkeit als Nachspeise und Milchkaffee

Abends: Naturjoghurt oder Fleisch oder Fisch mit Gemüse oder Salat.

Wichtig: 5 Std. Pause zwischen den Mahlzeiten und nichts dazwischen essen.

Andrea

Beitrag von karo_austria 09.02.11 - 22:46 Uhr

Hallo!

Wie lange machst du das denn jetzt schon??????

Ich habe mir letztens auch 2 Bücher über SIS gekauft - die Rezepte darin sind sehr gut - einige habe ich schon ausprobiert.

Mein Schatz hat auch schon gut damit abgenommen - dabei muss ich ihn allerdings immer ermahnen, da er ohne Brot zum Essen nicht kann. ;-)

Bei mir hat es eigentlich auch schon ein bissi angeschlagen. Nur kann ich morgens nicht so wirklich essen, weil ich da noch wie eine Schlaftablette durch die Gegend wandle... ;-)
Also esse ich dann oft erst im Büro und das so nebenher - das zieht sich halt dann auch noch in die Länge (was ja nicht so gut sein soll!?).
Das Thema "kein Eiweiß zum Frühstück" habe ich zwar irgendwie so am Rande mal gelesen, aber noch nicht soooo beherzigt - ich esse meist sowieso nur ein Kornweckerl mit Butter oder mal ein Brioche. Aber mein Freund liebt Wurstbrot & Co.

Abends ohne KH ist auch nicht sooooo leicht, weil ich 3 Kinder habe, die Reis und Nudeln über alles lieben! Ich koche nämlich immer erst abends, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme - damit wir wenigstens 1 Mahlzeit gemeinsam einnehmen können - soll ja auch noch Spaß machen. :-P

Spaghetti & Co gibts halt absofort nur mehr zum Wochenende, wenn wir wirklich zu Mittag Mittagessen.

Ich sollte ja auch 20 kg abnehmen und meinem Schatz würden 10 kg auch reichen. Sport wäre halt auch nicht schlecht - aber im Moment fehlt mir echt die Kraft dafür.

Vielleicht hast du ja noch ein paar kleine Tipps für uns (die wir u.U. überlesen haben?).

Ich würde mich freuen und wünsche dir auch weiterhin noch ganz viel Erfolg!

LG aus Österreich

Petra



Beitrag von salome25 07.02.11 - 09:49 Uhr

Meine Mutter hat mit WW erfolgreich 20 Kilo abgenommen innerhalb von 9 Monaten. Ich koche auch nach WW, um mein Gewicht zu halten, da ich vor langen Jahren auch mal übergewichtig war. Möchte ich nicht mehr so gern. Erstens kann ich dir sagen, dass es superlecker ist, man nichts vermissen muss, man darf Kuchen, Süßes, Fettiges essen, aber nach einem bestimmten Plan ( Points ). Sehr einfach. Hier schrieb gerade jemand, 15 Euro im Monat online bei WW. Das ist wirklich nicht viel. Wer zu den Treffen geht, zahlt 40 Euro im Monat. Versuch dir das Geld irgendwie zu sparen und investiere es in Gewichtsabnahme. 130 Kilo ist einfach viel zu viel....und wenn du selbst schon schreibst, dass du dich unwohl fühlst, dann würde ich gar nicht länger warten. Ansonsten schaffst du es nur, wenn du konsequent deinen Ernährungsplan umstellst, also auf Fett verzichtest, keine Süßigkeiten mehr ect. Du kannst auch mal deine Krankenkasse anrufen und fragen ob sie so Programme anbieten zur Gewichtsabnahme. Bei der AOK machen die sowas und bieten dir dazu auch ein Email-Coaching an. Meist ist das für Kassenmitglieder kostenfrei. Versuchs doch mal.

Viel Glück beim Abnehmen. ;-)

Beitrag von thi 07.02.11 - 09:54 Uhr

Hallo Natalie


Jetzt kommt es gerade darauf an isst du aus Langeweile oder Frust?

Darum schaffe alles fetthaltige oder Süsses aus deinem Haus. Wenn du zum Beispiel mal Lust auf Schokolade hast oder was fettiges oder süsses, dann mach es zu einem Ritual, dass wenn du es dringendst brauchst, per Fussweg in den Supermarkt gehst und eine Riegel oder so kaufst. Auf dem Weg nach Hause kannst du es dann naschen. Irgendwann wirst du merken, dass du vielleicht weniger geplagt wirst süsses oder fettiges zu essen.

2. Keine Süssgetränke nicht mal Tee oder Saft. Kauf dir Flaschen mit Wasser und höchstens ein halbes Liter Milch (Milchzucker ist gesünder ;) ).

Als Ersatz für die Säfte, ein paar Obste, von mir aus auch aus der Dose, weil es zwar bequemer ist aber es ist es Wert.

3. Trinke 2 Gläser Wasser wenn du das Hungergefühl hast, warte 15 minuten. Falls immernoch der Hunger an dir Narrt. Iss doch mal eine grosse Schüssel Salat mit Pouletstreifen.

4. Versuch mal, wenn du Fleisch brauchst nur Poulet geschnetzelt zu kaufen. Reines Pouletfleisch ohne Haut macht dich auch schneller satt und ist nicht fettreich wie die anderen.

Mit der Zeit, kannst du im Internet ein Tagebuch eröffnen, ohne Angaben über deine Identität, höchstens nur ich bin 21, so und so gross, bin so schwer. Dann fängst du mal an nach jeder Mahlzeit was einzutragen, am Abend überlegst du dir dann was du lieber hättest weglassen sollen. Am nächsten Tag, versuchst du einen Essensplan zu machen. Du musst nicht fasten, es soll jedoch kein Fastfood sein.

Das wichtigste, nicht aufgeben oder nachlassen. ;)#winke

Beitrag von salome25 07.02.11 - 11:17 Uhr

Ja, viele wissen ja auch gar nicht, dass man z.B absolut fettfrei braten kann, indem man die Pfanne mit Alupapier auslegt. Ich habe das letzte Woche das erste Mal gemacht und ich fand es wirklich interessant, dass das Essen auch komplett ohne Fett schmeckt...also von wegen Fett ist Geschmacksträger... Nur es kommt auf die Anzahl der Gewürze an, ob das Essen lecker ist oder nicht. Mit Kräutern und Gewürzen kann man so tolle Sachen machen...

Beitrag von carrie23 07.02.11 - 11:36 Uhr

Also ums dir mal leichter zu machen: Du bist nicht die Einzige mit so einem hohen Gewicht.
September 2010 zur Geburt meiner Kleinsten wog ich 110kg bei einer Größe von 1,60.
Jetzt wiege ich 71kg und ich habs mit WW und viel Sport gemacht.
WW kostet Geld, aber online ists nicht so teuer und das Geld spart man ja an anderer Stelle wieder ein da man ja kaum Süßigkeiten und Knabberreien kauft.
Ich hab auch nicht soviel Geld, mein Mann verdient NOCH nicht soviel und wir haben drei kleine Kinder, trotzdem sollte man das Geld in seine GEsundheit investieren und ich geb sogar was davon fürs Fitnessstudio aus.
Meins ist zwar etwas teurer aber dafür ums Eck, gut weil man auch bei Regen und Schnee keine Ausrede hat um nicht zu gehen und da ich mir ja Fahrscheine spare weil ich zu Fuß gehe ists dann auch nicht mehr sooo teuer.
Du kannst auch bei Ebay oder Amazon schauen wegen der Wallecek Methode-hilft auch gut und die Bücher sind nicht so teuer ( hab sie selber daheim tue mir aber mit Points zählen leichter ).

Viel Glück

Beitrag von peffi 07.02.11 - 14:40 Uhr

Hi,
du hast ja schon viele gute Tips bekommen, deshalb nur noch ein paar Kleinigkeiten.
Einschränkungen und Mühen wird dich anfangs schon kosten, aber es wird sich lohnen.
Egal für welche Methode Du Dich entscheidest, nach einer Weile geht sie in Fleisch und Blut über und Du weißt Points, Kalorien oder sonstwas auswendig und kannst sogar Mengen gut einschätzen.

Wenn Du einfache Möglichkeiten suchst, kannst Du Dir mal fddb anschauen. Da kannst Du ein Ernährungstagebuch führen und viele Lebensmittel sind in der Datenbank schon angegeben.
Da kannst Du auch Deinen persönlichen kcal Bedarf ausrechnen und von dem ißt Du dann 80%. So wirst Du satt und nimmst gesund ab.

LEG
Peffi

Beitrag von pelina99 28.10.14 - 14:36 Uhr

Mit Sibutramin Reductil 15 mg ist es möglich schnell abzunehmen. Ich habe schon viele Erfahrungen und ich mochte sagen dass ich überrascht geblieben bin. Die Behandlung brachte mir positive Ergebnisse.
Ich erfuhr uber Reductil im Internet. Bei einer Online Apotheke ( http://weight-loss-meds.biz ) kann man in nur 6 Tage oder maximal 9 Tage die Bestellung bekommen.
Ich wiege jetzt mit 12 Kilos weniger als früher.