Wann bringt ihr eure Kinder ins Bett??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von maja0811 07.02.11 - 00:00 Uhr

Hallo,
meine kleine (3) sollte eigentlich zwischen 18.30 uhr und 19 uhr ins Bett. Mein Großer allerdings meinte er seie älter als seine Schwester und dürfe deshalb auch länger aufbleiben. Das ist ja auch ok, aber auch er sollte spätestens zwischen 19.30 uhr und 20 uhr im Bett sein. Er braucht relativ viel schlaf und ist sonst morgens immer schlecht gelaunt. Zurzeit allerdings ist er abends so aufgedreht das er nicht ins Bett kommt und es häufig zwischen 22 Uhr und 23 Uhr ist. Mein Mann und ich kuscheln eig. abends auf dem Sofa noch etwas aber mein Sohn wird aggressiv und schreit rum, schlägt und tritt um sich wenn er ins Bett soll. Kann es vielleicht etwas damit zu tun haben, das er mittags immer die Zeichentricksendungen auf RTL 2 schaut ( Pokemon, Digimon, Yu-gi-oh etc.)
Er kommt dieses jJahr in die Schule.. wie soll ich es dann mit dem Schlafengehen handhaben..??

Vielen Dank!!

Beitrag von felix.mama 07.02.11 - 02:07 Uhr

Ob das Fernsehprogramm damit zu tuen hat? Vielleicht. In dem alter verstehen Kinder diese zusammenhänge noch nicht. Wenn er scho all diese Sendungen kennt schaut er wohl auch viel!
Was macht er denn sonst so nachmittags? Geht er noch raus an die Luft. Ein ausgleich wäre für ihn vielleicht gut, ein wenig strucktur. Den abend ruhig gestalten!

Beitrag von maja0811 07.02.11 - 06:56 Uhr

Hallo,
naja es geht so. Da ich mittags auch noch arbeite und mein Mann sowieso den ganzen Tag weg ist verbringen die Kinder viel Zeit bei unseren Eltern. Dort wird oftmals schon vor dem Mittagessen der Fernseher angeschaltet.
Aber auch das hat natürlich seine Grenzen. Ich habe nicht das Gefühl das wir ihn unkontrolliert und viel schauen lassen. Wenn er mittags seine Sendungen gesehen hat wird am abend nicht mehr geschaut. Er weiß das dann von mir und meinem Mann Nachrichten,GZSZ oder Alles was zählt geschaut wird.
Am mittag verbringen die Kinder jetzt wo es kalt ist nicht soo viel Zeit draußen, aber wenn es etwas wärmer ist sind sie mehr draußen. Jetzt verbringen sie täglich ca. 1 stunde vor dem Haus und im Garten, mit Hund, Ball und auf ihrem großen Trampolin. Oftt haben wir auch Freunde von ihm Besuch oder er ist bei einem Freund.
Mein Mann und ich wissen nicht was wir falsch machen das er nicht schläft und regelrecht aggressiv wird. Von seinem Geschrei wird auch unsere kleine wach und kann dann nicht schlafen. :-(
was ist bloß mit ihm los..??
Danke!!
lg. Maja

Beitrag von ellannajoe 07.02.11 - 07:54 Uhr

Hallo Maja,

wann muß dein Großer denn Morgens aufstehen? Ich kann dir sagen, meinem 5 jährigen wäre 19.30 Uhr zu früh. Er geht gegen 20.00 Uhr ins Bett, dort lese ich ihm noch was vor, danach mache ich ihm eine Hör-CD an und dann schläft er relativ fix ein.

Mein Sohn schaut relativ viel fernsehn und geht ohne Probleme ins Bett. Wie sieht denn euer Abend aus?

#winke

Beitrag von maja0811 07.02.11 - 12:49 Uhr

Mein Sohn sollte morgens um spätestens halb 8 aus den Federn sein. Wenn mein Mann um 8 Uhr zur Arbeit fährt nimmt er die Kinder mit und bringt sie in den Kindergarten.
Abends essen wir gemeinsam um 18 Uhr zu Abend. Danach beschäftigen mein Mann und ich uns mit unseren Kindern. Das ist so diese Zeit in der wir mit ihnen was spielen, ihnen etwas vorlesen oder auch mal gemeinsam eine Kasette anhören. Um ca. 19 uhr lege ich dann die kleine hin. Je nach dem kann es auch mal etwas später oder früher werden. Wenn sie müde ist kommt sie oft schon von alleine ob sie jetzt ins Bett darf.
Wenn dann der Große ins Bett soll fängt das Theater an. Zähne putzen, waschen ist schon eine sehr große Qual und dauert ca. 1 std.
Wenn wir ihn dann ins Bett legen wolen, fängt er an zu schreien, zu treten und zu schlagen. Dann wird auch meistens unsere kleine wach. Ich weiß nicht, das macht er seit gut 4 Wochen.

LG Maja

Beitrag von ellannajoe 07.02.11 - 14:17 Uhr

Hallo Maja,

mein Gedanke dazu wäre vielleicht, das Buchlesen und die HörCD erst im Bett, nicht schon davor und auf alle Fälle auch das Zähneputzen davor. Ich lege mich, oder setzt mich zu meinen Sohn ins Bett, manchmal will er kuscheln, manchmal soll ich bitte nur das Buch lesen.

Zähneputzen muss sein und mein Sohn liebt Bücher, würde er Theater machen, wäre nur noch Zeit für ein halbes Buch, dass weiß er genau.

Schlafen war bei uns nur in der Säuglingszeit ein Riesenthema, seit dem haben wir riesen Glück. Wochenende würde ich ihn auch bis 21.00 Uhr auflassen, er geht allerdings freiwillig ins Bett. (Hätte ich als Kind nieeeemaaals gemacht)


#winke



Beitrag von kleiner-gruener-hase 07.02.11 - 10:07 Uhr

Unser Kleiner (13 Monate) geht zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr ins Bett.

Die Große (wird im April 6 und kommt ebenfalls im Sommer zur Schule) geht gegen 19.30 Uhr ins Bett. Wir haben einen festen Ablauf, den wir möglichst auch fast immer einhalten. Sie kommt gegen 13 Uhr aus dem KiGa, dann machen wir gemeinsam eine Pause. Solang der Kleine schläft kuscheln wir eben auf der Couch, oder sie geht in ihr Zimmer und hört Musik.
Nachmittags gehts dann zum Turnen oder zum Schwimmuntericht oder sie spielt mit Freunden.
Gegen 18.00 Uhr gibt es Abendbrot und dann darf sie noch "Alles was zählt" mit dem Papa gucken, während ich den Kleinen ins Bett bringe. Mein Mann bringt sie meist ins Bett, wenn er nicht arbeiten muss.

An diesem Ablauf gibts bei uns nichts oder nur sehr wenig zu rütteln, denn die Kinder brauchen diesen festen Ablauf!

Fernsehen darf die Große nachmittags auch ab und zu, aber nicht RTL 2, ich finde diese Serien sind für Kinder diesen Alters gar nichts! Hast du dir die schonmal angeguckt? Das ist hochgradiger Müll!!

LG

Beitrag von anarchie 07.02.11 - 11:23 Uhr

Hallo!


Meine großen(8 und 7) gehen um 19.30 ins bett, lesen dann noch oder so...um 20Uhr schklafen sie...
mein 3jähriger geht um 19.30ins Bett und schläft dann sofort.
(wenn er früher ginge, wäre er nachts fit - er steht so schon um 5 auf *gähn*)
mein Kleiner, 17 Monate, wie er eben müde ist...mal um 19Uhr,mal um 22uhr..

klar, solche Serien sollen nichtmal meine Großen sehen, viele kinder reagieren so darauf...Mori(3) sieht Coco abends..die Großen den 19Uhr film, wenn er sie interessiert, ansonsten nehm ich gerne willi wills Wissen und co auf, das sehen sie dann nachmittags...
Oder auch ne DVD...

lg

melanie

Beitrag von dany2410 07.02.11 - 12:12 Uhr

Hallo,

also bei uns gibts fixe zeiten und regeln.... wir essen gemeinsam gegen 18.- -18.30.... um 19 uhr bekommt mein kleiner (8monate) die flasche und geht dann ins bett.... dann mache ich meinen großen (3) fürs bett fertig - bis dahin kuschelt er am sofa mit papa - oder wenn er länger arbeitet darf er in den 1. stock zu oma und opa.... dann gegen 19.30-19.45 geht er ins bett.... da gibts im sommer ab und zu mal ausnahmen wenn wir wo sind - oder länger draußen sind....

aber unser nachbarjunge geht bereits in die 1. klasse und geht auch gegen 19.30 uhr schlafen,.. er darf nachmittags gar nicht fernsehen nur abends das sandmännchen.

auch mein großer darf nur mittags (er schläft nicht mehr, daher liegt er auf dem sofa und rastet.... ) fernsehen,.. eine halbe stunde, aber nur ausgewöhlte sendungen wie die Biene Maja, mickey maus, meister Manny, Winnie Pooh, kleinen roten traktor, alles andere ist wirklich müll....

lg Dany

Beitrag von hoffnung2011 07.02.11 - 17:14 Uhr

Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaach....frischling... klar, wieder ein toller Versuch!

Leiber Frischling, du hast dir doch selber geantwortet...lasse diese sendungen weg und schick ihn ab 20 Uhr Bücher lesen..

Olle, Fake, olle oder ? Wie letztesmal ein schlechter Fake..#winke

Beitrag von maja0811 07.02.11 - 17:33 Uhr

ich weiß nciht wie du das meinst und das es ein Fake war...

war es aber nicht..wieso sollte ich das tun..
das ist mir alles erst klar geworden nachdem ich hier geschrieben habe..
ich hatte damals meinem Sohn auch nur halb zu gehört...

sehr freundlich von dir zu behaupten es war ein Fake..

lies doch einfach mal mein Profil durch..

wirklich gaanz schlechter fake von dir..!!

Beitrag von hoffnung2011 08.02.11 - 03:45 Uhr

Maja,
ob mich dich als Fake darstellt ist an sich vollkommen egal. Das mag meine blöde Vermutung sein, die auf einer Erfahrung hier beruht. Lassen wir vollkommen beiseite..

Du hast von mir aber gleichzeitig Tipps bekommen:
Reduziere der Fernsehkonsum auf Minimum. Und kümmere dich neu um die abendliche Zeit.

Meine 2 3/4 tochter hat oberhalb ihres Bettes eine riesige Buchsammlung an, die sie sich anschauen darf,ob man es bis 20, 21, 22 uhr macht..ist deine Sache

Wenn ihm das lesen nicht zusagt, dann kannst du z.B. geeignete Hörbücher anschaffen..

Ein Fernsehkonsum für so kleine Kids wird auf zweimal die Woche á 30 Minuten empfohlen!

LG

Beitrag von hoffnung2011 08.02.11 - 03:49 Uhr

grrr (sorry für die Fehler, ich schreibe es in der Nacht)....noch eine Ergänzung...wenn du dieses ganze umgesetzt hast und du dann immer noch Probleme hast, melde dich.

Man kann genauso dem Kind bestimmte Grenzen geben (klar sagen, was es ,,mit mir nicht geben wird´´)..einen Rahmen...aber die Ausgestaltung sucht man dann mit dem Kind gemeinsam..

Beitrag von nele27 07.02.11 - 22:03 Uhr

Hallo!

Was macht Ihr denn nachmittags immer so? Hat er Gelegenheit, sich auszutoben? Wenn Ihr viel zu Hause seid würde ich Dir empfehlen, mehr an die Luft zu gehen... und abends dann halt was Ruhiges machen.

Mein Großer (3) geht um 20 Uhr ins Bett, die Kleine (10 Wochen) meist gegen 19 Uhr.
Wir sind meist gegen 18 Uhr zu Hause und dann läuft ein ruhigeres Programm mit gemütlich Abendessen, Buch lesen, noch was erzählen etc.

Wie wärs, wenn Ihr um 19.30 Uhr mit ihm rübergeht und im Bett was vorlest? Vielleicht ist er damit ruhiger...

LG, Nele

Beitrag von maja0811 07.02.11 - 22:59 Uhr

Danke für all euren vielen, tollen Ratschläge...

Ich finde es sehr Schade das die ein oder andere mich hier als Fake darstellt und meint es seie nicht echt..
Das ist echt sehr schade... :-(
Deshalb werde ich mich erstmal zurück nehmen mit Beiträgen schreiben und nur auf eure antworten..

Euch anderen nochmals danke... *daumen hoch*

Eure Maja #winke