3 SS - 1 woche frueher einleiten lassen? WICHTIG! Viele Meinungen!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von germanchriss 07.02.11 - 05:07 Uhr

Hallo,

beide meine kids waren 2 Wochen zu spaet und schwer.

1.) ET +10 ohne einleitung, 4.3 kilo bei 15 stunden #schwitz
2.) ET +10 mit Einleitung, 4.5 kilo #schock bei 3 stunden

Nun bin ich umgezogen etc und meine neue Aerztin hat empfohlen, dass Kind eine Woche frueher einleiten zu lassen

1. weil meine kids ziemlich gross waren und
2. weil ich 1 Stunde vom KH entfernt wohne

und ich wirklich Angst habe die Wehen nicht geich als Wehen deuten zu koennen und dann das Kind unterwegs bekommen muss. #kratz Was sagt ihr? Soll ich es tun? Ist es ok wenn ich 1 Woche fueher einleiten lasse? Bitte Rat! lg Tina :)

Beitrag von sweetstarlet 07.02.11 - 06:05 Uhr

und ich wirklich Angst habe die Wehen nicht geich als Wehen deuten zu koennen und dann das Kind unterwegs bekommen muss. <<<

genau deswegen geh ich heute ins kh und lasse ne woche früher einleiten, hoffe nur der arzt hats nich vergessen

Beitrag von himbeerstein 07.02.11 - 06:12 Uhr

Wenn du viele Meinungen willst, dann ist 5:07 Uhr bestimmt die richtige Zeit zum posten #gruebel



Eine Woche früher einleiten lassen ist natürlich ok, das Kind ist ja "fertig". Aber gibt es denn Niemanden, der dich fährt? Wenn die Fahrt eine Stunde ist dann dürftetst du das Kind ja nicht unterwegs bekommen, das wäre ja wirkliche eine seeehr schnelle Geburt #freu

Aber du weißt das besser, ich habe noch kein Kind. Auf jeden Fall viel Glück, und keine Sorge, das Kind wird raus kommen und es ist auch "fertig". #winke

Beitrag von rose1980 07.02.11 - 06:31 Uhr

Huhu

Ich bekomme mein 5. Kind, meine Kinder waren auch alle über 4 kilo, aber ziemlich pünktlich zum Termin alle.

Bei meiner letzten Geburt, habe ich die Wehen nicht als wehen gedeutet, und bin nur auf drängen meines Mannes ins KH gefahren...zum Glück #zitter

Ich werde dieses mal auch mit meinem FA darüber sprechen, und 1 Woche vorher einleiten lassen, habe keine lust darauf wieder fast im Auto zu gebähren.

Wenn er damit nicht einverstanden ist, werde ich das mit dem KH besprechen.

LG Tanja mit #ei 9+5

Beitrag von zuckerpups 07.02.11 - 07:39 Uhr

Ich hab nicht eingeleitet, mein Bub war 3,6kg schwer und kam "pünktlich" (Et-2); aber ich kann nachvollziehen und gutheißen, daß Du eine Woche früher und kontrolliert einleiten lassen willst. Wie sich Einleitungswehen anfühlen, weißt Du ja schon, und daß es schnell gehen wird vorraussichtlich.

Aber ab ET würde eine Hebamme sicher auch einen Wehencocktail mixen. Den könntest Du auch in der Nähe des KH zu Dir nehmen, also nach der langen Autofahrt.

Beitrag von thelfamily 07.02.11 - 08:26 Uhr

Na klar ist das okay. Ich finde es sogar ganz wichtig, dass du das tust!

Nach neuesten Studien steigt das Risiko von Komplikationen und Totgeburten bereits ab dem ET wieder stark an. Die Gefahr, dass das Kind nicht mehr gut versorgt wird, ist einfach groß.

Ich lasse sogar am ET oder wenige Tage danach einleiten, wenn sich bis dahin nix getan hat. Denn ich möchte nichts riskieren...
Außerdem ist die Kleine bei mir auch sehr groß...

Viel #klee

#blume thelfamily mit Babygirl (ET-1) #blume

Beitrag von bonnie24 07.02.11 - 08:39 Uhr

Guten Morgen,

ich kann dir nur raten auf dein Bauchgefühl zu hören. Bei mir wars so:

1.) ET - 7 ohne Einleitung, 3480gr. bei 3Stunden
2.) ET + 6 mit Einleitung (auf meinen Wunsch mit Wehencocktail, weils einfach garnicht mehr ging), 4050gr. bei 2,5 Stunden

3.) ET -6 mit Einleitung (durch KH), 3700gr. bei 30 Minuten
leider war meine Kleine trotz Gewicht und Größe noch nicht "reif" und kam mit Anpassungsschwierigkeiten auf die Welt. Sie mußte dann nochmal für 3 Tage auf die Kinderstation an den Monitor.

Hör einfach auf dein Bauchgefühl. Ich wußte auch das meine Kleine noch nicht soweit war, aber die Ärzte haben drauf bestanden weil sie sonst wieder so schwer geworden wäre wie meine zweite und bei ihr war das Schlüsselbein gebrochen durch die Geburt, das wollte man einfach verhindern.

Alles Gute für dich und deine Kids.

MFG
Bonnie

Beitrag von serafina.nr.1 07.02.11 - 09:34 Uhr

hebamme hat damals gemeint sex würde eventuell auch wehen auslösen können...oder eben ein wehencocktail...eine freundin von mir ging nochmals viel zu fuss in den beiden letzten wochen vorm termin und hat dadurch wehen ausgelöst...da deine kinder immer erst zehn tage später kommen "wollen", würd ich nach meinem gefühl gehen,denkst du du schaffst es in kürzester zeit die älteren unterzubringen- egal zu welcher tageszeit- und deinen mann sofort zum fahren dabei zu haben, dann musst du nicht unbedingt einleiten.
ich persönlich würd aber schon versuchen einzuleiten-eben zuerst vielleicht alternativ von der methode her- wenn das nichts hilft eben im KH.besser als du hast dann stress, weil du weisst die geburt geht extrem schnell voran, du bist zuhaus oder auf dem weh ins KH und deine kinder in heller aufregung...etc.!!!
das würd ich alles nicht wollen.
ich hatte einmal bei meiner zweiten geburt den wehentropf und fand ihn überhaupt nicht schlimm, sondern im gegenteil toll und effektiv!!!
alles ansichtssache...!!!;-)
liebe grüsse!!!
serafina.

Beitrag von secretxxx 07.02.11 - 10:11 Uhr

bei meiner ersten SS wurde auch 10 Tage vorher eingeleitet, da er schon 3,5 kg hatte und auch normal gross war und ich ziehmlich zierlich..
ich war froh!
Aber als ich die Einleitung hatte, blieb ich gleich im KH... hatte um 8 uhr früh termin hatte jedoch gedauert bis die blase gesprungen ist, gekommen ist er dann um 3 uhr früh!

lg