On-Off Beziehung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von On-Off Beziehung 07.02.11 - 08:26 Uhr

Ich weiss nicht wie lange ich das noch aushalte.
Was soll ich davon halten?
Wie meint er das?
Ich weiss überhaupt nichts mehr.

Wir sind seit bald 3 Jahre zusammen.
Unsere Beziehung ist komplex und der Anfang war nicht einfach.
Ich war in einer oberflächlichen Partnerschaft, welche aber eigentlich ok war. Mein jetziger Partner hat um mich gekämpft wie ein Tier.

Seit aber 1 jahr ist er wie ausgewechselt!
Er teilt seine Zukunftsvorstellung nicht mehr mit mir.
Unsere Vorstellung von Beziehung-Leben klafft auseinander.

Ich bin psychisch langsam aber sicher am Ende.
Es kommt mir vor, als würde er mir Zucker und Peitsche geben.
Als wolle er den Fünfer und das Weggli.

Immer wieder On und Off mit uns.
Und seit einigen Monaten hält er es auch nicht mehr für nötig, nach Aussen hin zu kommunizieren, dass er in einer Beziehung ist.
Das ist verletzend!

Für mich ist das doch eine Beziehung wenn ich sozusagen bei ihm wohne, wir intim sind, wir viel gemeinsame Zeit verbringen, wir reden, lachen, diskutieren, er mir sagt wie sehr er mich liebt uvm.

Und nach ihm sehe ich das falsch.
Ich würde das verwechseln.
Er meinte, er habe sehr wohl gesagt, dass er mich liebe, aber mit keinem wort, dass wir zusammen seien.

Wohl gemerkt, wir sind keine süsse 16 mehr!!!

Ich werde noch wahnsinnig.
Viele Gefühle beherrschen mich im Moment, und ich weiss weder ein noch aus.

Vielleicht bekomme ich hier ein paar Tipps.
Oder jemand kann mir erklären, wie ich das Ganze zu verstehen habe.

Beitrag von pupsismum 07.02.11 - 09:59 Uhr

Und was hält dich davon ab, dem Grenzen zu setzen indem du deutlich machst, dass du das so nicht möchtest? Im Zweifel dann deiner eigenen Wege gehst?

Ich kann dir nicht erklären, warum er sich so verhält, das müsstest du ihn selber fragen. Mir würden da 1-2 böse Dinge zu einfallen, aber ob es zutrifft, sei mal dahingestellt.

Aber ich frage mich, warum jemand mit aller Gewalt an einer Beziehung festhalten will, die ihm nur Leiden und Kummer bringt?

Gruß
p

Beitrag von On-Off Beziehung 08.02.11 - 10:10 Uhr

Wie soll ich es mir anders erklären, als dass es aus Liebe so schwierig ist einen anderen Weg zu gehen? Ich liebe ihn! Und habe angst, ihn zu verlieren, aus diesem Grunde mache ich wohl diese On-Off-Geschichte mit.

Habe ihn oft gefragt.
Er weiss selber nicht, was los sei, meint er.
Er liebe mich, aber möchte keine Beziehung.

Mir würden da 1-2 böse Dinge zu einfallen, aber ob es zutrifft, sei mal dahingestellt.
>> Erzähl einfach.

Beitrag von lichtchen67 07.02.11 - 10:06 Uhr

Was heißt "unsere Beziehung ist komplex" #kratz?

Wieso on off? Warum off? Ihr seid 3 Jahre zusammen und der Anfang war nicht einfach..... Das sind nun keine Zeiträume von 10-20 Jahren wo man so miteinander verwoben ist, dass man schlecht auseinander kommt.

Wenn er meint, er wäre nicht mehr in einer Beziehung, wieso meinst Du dann, ihr wärt in einer?

Du bist psychisch am Ende und wirst wahnsinnig... und keine süssen 16 mehr. um so mehr solltest Du dich als erwachsene Frau verhalten und es Dir wert sein, wieder Ruhe zu finden, und den Herren seiner Wege gehen zu lassen.

Lichtchen

Beitrag von On-Off Beziehung 08.02.11 - 10:14 Uhr

Ich weiss nicht, wieso ich - oder wir - so schlecht voneinander gehen können. Er kann genau so wenig loslassen, wie ich!

Wenn er meint, er wäre nicht mehr in einer Beziehung, wieso meinst Du dann, ihr wärt in einer?
>>> Er sagt, unsere Beziehung sei beendet, im gleichen Atemzug kann er aber sagen, dass er mich liebt. Ja, und leben tun wir auch alles andere als in einer Nicht-Beziehung. Er sagt zwar, dass es aus ist, aber verhält sich nicht danach.

Ja, wenn es so einfach wäre ihn gehen zu lassen.
Er hält mich ja auch immer wieder zurück, kann nicht konsequent auf distanz gehen.

Ich weiss nicht weiter!
Das heisst, mein Kopf und Verstand weiss schon was zu tun ist.
Aber mein Herz kommt mir dazwischen!

Beitrag von lichtchen67 08.02.11 - 11:59 Uhr

Du musst ihn nicht gehen lassen.. man kann auch selber gehen.

Ich denke du bist alt genug für Dich eine Entscheidung zu treffen, lass das weiter mit Dir machen oder nicht. Du bist doch nicht sein Spielball sondern selber erwachsen.


lichtchen