Braune Fäden in Ausfluss? (Sorry)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schachti2005 07.02.11 - 08:55 Uhr

Hallo!



Entschuldigt meine Frage, aber was kann das bedeuten?

Heute früh war ich auf Toilette und beim abwischen hatte ich mehrmals auch braune Fäden am Papier.
Deutet dies wieder auf eine FG hin?
Jetzt ist nichts mehr.

Ich hatte erst im September einen MA in der 10.SSW, festgestellt in der 11.SSW.
Und heute habe ich wieder einen Termin, in der 11.SSW.

Könnt ihr mich beruhigen?



LG Sandy

Beitrag von susi321 07.02.11 - 09:00 Uhr

Hey!!!

Mir gehts genau wie die!!

Ich hab jetzt gleich meine erste VU und bin total nervlich fertig!!!

Wenn du die Möglichkeit hast, lass es abklären, obwohl braun eigentlich immer auf alt hinweist und demnach NICHT gefährlich!!

Ich wünsch dir alles alles Liebe und Gute!! #klee#liebdrueck

gglg Sarah mit Lara#verliebt, Isabell#verliebt und Minizwerg unterm#herzlich

Beitrag von schachti2005 07.02.11 - 09:02 Uhr

Danke!
Wünsche dir auch alles Gute!!!!
Hab in einer Stunde den Termin. Bin heute beizeiten wach geworden und konnte nicht mehr schlafen. Und dann noch der Schock auf Toilette...


LG Sandy

Beitrag von susi321 07.02.11 - 09:04 Uhr

Da können wir uns die Hand geben.. fahr auch dann weg!!!!

Werd an dich denken!!!!

Alles alles Gute!!!#liebdrueck

Beitrag von peppermind 07.02.11 - 09:03 Uhr

Hallo Sandy,

ich hatte im Mai 08 auch ne MA/AS und bin nun in der 10`ten SSW. Habe schon seit ca drei Wochen mal mehr , mal weniger "Schmierblutung" und bin deswegen ständig beim Gyn gewesen. Das Baby entwickelt sich zum Glück zeitgerecht und das Herzchen schlägt kräftig!
Meien Gyn erklärte mir dass es durchaus sein kann, das bei einer sehr hoch aufgebauten GSH der "Rest" der nicht weiter benötigt wird, sich wieder langsam zersetzt und dieser Rest durch SB wieder austritt.
Ich weiß nicht ob das stimmt, aber es beruhigt mich doch sehr, eine Erklärung dafür zu haben...

Ich drück dir gaaaaanz doll die Daumen für Deinen heutigen Termin. Und denk dran: sehr sehr viele Frauen haben Blutungen in der Frühschwangerschaft!

GlG Pepper mit #ei 9+5

Beitrag von schachti2005 07.02.11 - 09:05 Uhr

Danke!

Allerdings fing es bei mir im September ja mit SB an. :-(
Nur, eben nicht so wie jetzt, mit Fäden.


Wer weiß.
Die Erklärung deines FA beruhigt mich auch etwas.


LG Sandy

Beitrag von peppermind 07.02.11 - 09:14 Uhr

Ich hatte damals auch SB, aber meine Ärztin sagt ich soll nicht denken das Glas sei halb leer, sondern eher umgekehrt!
Sei nicht so skeptisch. Und lass dir vorsorglich Utrogest geben. Das hat mich die letzten Wochen sehr beruhigt, weil man das Gefühl hat, man tut aktiv etwas um dem Baby zu helfen...

Beitrag von sissy-16 07.02.11 - 09:18 Uhr

Hatte ich auch bei meiner letzten SS und dann habe ich Utrogest bekommen und seit 3 Jahren rennt der Wirbelwind nun schon hier rum ;-)

Viel Glück und alles Gute:-)

Sissy