Melde mich zurück!!!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von junisonne10 07.02.11 - 10:00 Uhr

ihr lieben,

auch diese op ist geschafft und jetzt lieg ich grad hier und alles scheint auf mich einzuprasseln, meine ganzen gefühle, meine gedanken der letzten monate, die angst, meine kleine tochter zu verlieren. so langsam scheine ich zu begreifen, was in den letzten monaten alles passiert ist, bisher war ich groß dadrin, alles doch irgendwie zu verdrängen.

donnerstag war meine op und die haben mich so zugedröhnt... ich hab nur blödsinn geredet. bereits am freitag war ich wieder auf station. sie meinten dann, dass ich samstag noch nicht zu meiner kleinen kann, kann ja kein klaren satz rausbringen, geschweige denn, aufstehen. ich hab mich so bemüht und am abend wenigstens kurz gestanden und am bett gesessen. man muss ja nach lungenops schnell wieder auf die beine, da sich sonst die lunge nicht richtig ausdehnen kann. und meine belohnung war, dass ich die kleine sehen durfte.

zwar schaff ich noch nicht viel, zwei gänge über den flur und ich hab das gefühl, ich wäre bis nach amerika gelaufen, aber ich versuche alles, um schnell alleine zu meiner süßen zu können. die schmerzen sind einfach nur noch heftig, die rippen sind ja auf beiden seiten gespreizt worden und ich sag nur: aua aua aua. und zwei schläuche sind so doof am hinteren rücken drin, dass ich nachts immer drauf liege.

außerdem hab ich seit zwei tagen übelste nachwehen... man, was mein körper alles aushalten muss...

und jetzt noch etwas erfreuliches: meine kleine nimmt endlich zu!!! sie wird zwar zur zeit nur sondiert, weil sie so viel spuckte, aber jetzt haben sie die nahrung umgestehlt, sie erhält jetzt alle zwei stunden 20 ml und scheint das recht gut zu vertragen. heut oder morgen knackt sie dann hoffentlich die 2 kilo marke #huepf

liebe grüße

junisonne10 + mucki

Beitrag von sophie112 07.02.11 - 10:12 Uhr

Hallo juni#sonne

Das freut mich ganz sehr für dich, dass du die OP gut überstanden hast. Ich wünsche dir und deiner Maus weiterhin große Fortschritte!!

LG Sophie

Beitrag von gusti79 07.02.11 - 10:25 Uhr

Schön das du alles so gut überstanden hast und ich habe einen riesen Respekt vor dir wie du das alles meisterst /gemeistert hast.... Wahnsinn!!
Deine Maus hat echt eine wahnsinns tapfere Mama!!
Sie wird das sicher auch so tapfer meistern und in ein paar Wochen liegt der ganze Sch*** in Eurer Vergangenheit und ihr seid eine glückliche Familie :-)

Ich wünsch es euch von ganzem #herzlich

LG
Alex und Phil (36+0, 23Wochen)

Beitrag von gille112 07.02.11 - 10:40 Uhr

Mensch super!Du bist echt stark und deine Maus wird dir die Kraft geben, ganz schnell gesund zu werden.
ich wünsch dir schnell gute besserung und ganz wenige Schmerzen!!!

LG Gille

Beitrag von leahmaus 07.02.11 - 11:19 Uhr

Schön zu hören,das du die Op gut überstanden hast!!!

Du bist soooo eine tapfere Mama und Frau.
Deine kleine Maus wird dich dafür belohnen#verliebt

Ich wünsche dir eine Gute Genesung,dass du schnell wieder zu Kräften kommst und bei deiner Maus sein kannst.

Alles Alles Liebe.

Stephie mit Lea und Hanna

Beitrag von daby01 07.02.11 - 12:11 Uhr

du machst das alles unglaublich toll!!!!!!!!!!!!!!!!!
#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro
weiterhin gute und schnelle Besserung und das deine Kleine ganz schnell groß und kräftig wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von fruehchenomi 07.02.11 - 17:54 Uhr

Ganz herzlichen GLückwunsch - wieder was überstanden - Wahnsinn !
Ich drück Dich mal gaaaaanz vorsichtig aus der Ferne !
Kenne das mit den Schläuchen, von meiner Tochter...die hatte nach ihrer Skoliose-Op auch welche in Lunge und Op-Narbe usw.
Ich hoffe, da kommt bald nix mehr raus und sie werden gezogen. Das ist noch einmal "Auaaaa" und das Schlimmste ist geschafft.
Mucki ???? Grins, den Spitznamen hatte mein Sohn als Minibaby auch.....#verliebt Heut sag ich ihn nur noch zu dem 38jährigen grauhaarigen Kerl, wenn ich ihn ärgern will :-p

Und Deine Mausi packt das auch - ihr seid einfach zwei Supermädels#pro
Weiterhin gute Besserung und alles Liebe
LG Moni

Beitrag von odupo 07.02.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

finde es auch bewunderswert das Du das alles so gut meisterst!

Wünsche Dir auch alles Gute und Deiner Kleinen auch!!

Liebe Grüsse


Gertrud und Nathalie Elena, die ich Muck nenne seit sie da ist! ;-);-)

Beitrag von hannah.25 08.02.11 - 07:01 Uhr

Hallo,

du bist echt eine super, super starke Frau und da können deine Kleine und auch du mächtig stolz auf euch sein, wie ihr das alles meistert!
Super, dass die OP nun auch vorbei ist und du sie gut überatanden hast. Und super, dass sich Melina so toll macht. Wirst sehen, die 2kg wird sie schnell haben.

Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis du das alles richtig begriffen hast, was in den letzten Monaten und Wochen passiert ist. Jetzt langsam kehrt Ruhe ein und es ist Zeit da, um es sacken zu lassen. Und ich denke, da wird noch die eine oder andere Träne fließen.
Dafür wünsch ich dir viel Kraft.

Und ich wünsch dir weiterhin Gute Besserung, alles Gute für dich und deine kleine Maus und vor allem ganz viel Freude!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm (13 Wochen, 30+2)