Hilfe Ausrede für Chef gesucht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schne82 07.02.11 - 10:31 Uhr

Ich hab seit Freitag relativ starkes UL-Ziehen und hab gerade bei meiner FA angerufen. Die sprechstundenhilfe meinte, ich solle sofort vorbeikommen. Als ich meinte, ich kann nicht einfach vom Büro weg, meinte sie, dass das ja wohl zweitrangig wäre... wenns gar nicht anders ginge solle ich um 17 Uhr nach Feierabend kommen, aber besser wäre vorher... ja scheiße... und nun?!? was soll ich meinem Chef erzählen?!? Kopfschmerzen, familiärer Notfall? hab eh seit Jan nen neuen Chef, der keinen Spaß versteht und so... andererseits kanns mir egal sein, oder? Kann mich eh nicht kündigen... scheiße... (sorry!)

Beitrag von elame 07.02.11 - 10:33 Uhr

Wieso ausrede??? Sag doch einfach wie es ist!#kratz

Beitrag von schne82 07.02.11 - 10:34 Uhr

äh der weiß noch nichts von meiner SS... bin erst in der 10. SSW und das JETZT zu sagen, ist scheiße, insbesondere weil die Personalabteilung dabei sein soll beim Gespräch

Beitrag von 1984isi 07.02.11 - 10:33 Uhr

Hallo,

du bist doch schwanger. Das ist der Grund. das du schmerzen hast
oder weiß dein Chef noch nicht das du schwanger bist.

lg

Beitrag von schne82 07.02.11 - 10:35 Uhr

ja genau, der weiß das noch nicht, wollte halt bis zur 12. SSW warten...

Beitrag von eisblume84 07.02.11 - 10:34 Uhr

Also ich habe meinem gesagt das ich Magenprobleme habe und deswegen zum Arzt müsse. Geglaubt hat er es mir zwar nicht, so wie alle anderen Kollegen auch nicht, aber was solls.

Du musst jetzt an dich und den Wurm denken und nicht was dein Chef davon hält

LG

Beitrag von schne82 07.02.11 - 10:36 Uhr

ja klar, aber mir gehts ja gut...also denkt er... muss ja irgendwas haben, was man mir nicht so ansieht. abgesehen ist der so gnaz komisch und ich will ihm eigentl. auch nix privates erzählen (sowas wie magen-darm, oder blasenentzündung oder "ich hab da schmerzen"...)

Beitrag von eisblume84 07.02.11 - 10:42 Uhr

Du weißt aber schon das du ihm eigentlich garnichts sagen musst?

Du kannst sagen, du musst zum Arzt und gut ist. Er darf noch nicht mal nachfragen, weil es deine Sache ist.

Sorry, aber verstehen tue ich dich nicht.

entweder habe ich schiss das was ist und gehe sofort zum arzt oder ich lasse es sein.

Beitrag von schne82 07.02.11 - 11:29 Uhr

och ja bitte jetzt keine bösen Bemerkungen. zwei freundinnen die schwanger waren letztes Jahr meinten das wäre normal... ja ok viell. war ich naiv ... kann bei jedem was anderes sein, ok ok... beschmeißt mich bitte nicht direkt mit Steinen. Ich geh ja gleich!

Beitrag von windsbraut69 07.02.11 - 11:03 Uhr

Mit starkem Unterleibsziehen seit 3 Tagen geht es Dir doch nicht gut?!
Es geht Deinen Chef auch nichts an, was genau Du hast.
Du mußt dringend zum Arzt und gut ist.

LG,

W

Beitrag von himbeerstein 07.02.11 - 10:34 Uhr

Ich würd ihm einfach sagen das du schwanger ist und zum Arzt musst #freu Warum ausreden??
Wie du schon sagst... kündigen kann er dich eh nicht. #liebdrueck

Beitrag von klara4477 07.02.11 - 10:35 Uhr

Da Du dann evtl. eine Krankmeldung vom Gyn bekommen wirst würde ich mir auch was gynäkologisches einfallen lassen. Eigentlich geht den AG zwar nichts an was man hat, aber meistens sagt man ja doch irgendwas weil das so ganz ohne Ansage doch doof ausschaut.

Wie wäre es mit einer Zyste von der Du glaubst das sie gerade geplatzt ist? Du hast nämlich auf einmal dolle Unterleibsschmerzen und solltest das besser flott mal kontrollieren lassen.

Beitrag von schne82 07.02.11 - 10:37 Uhr

hm sowas würde ich nie meinem chef sagen wollen

gibts ne formulierung, die was offenlässt, sowas wie "ich hab totale schmerzen" ist ja viel zu allgemein... ach menno

wie, meint ihr, ich werde krankgeschrieben? ich will doch hoffen, dass mit dem wurm alles ok ist

Beitrag von klara4477 07.02.11 - 10:44 Uhr

Naja, dann formuliere es halt etwas allgemeiner und sag Du hast heftig Bauchschmerzen und würdest gerne zum Arzt gehen weil es Dir damit grad garnicht gut geht.

Naja, ob Dein Gyn Dich krankschreibt... kommt wohl darauf an warum Du Schmerzen hast und ob sie/er der Meinung ist Du solltest ich mal eine Weile schonen. Aber zumindest für heute wirst Du bestimmt eine AU bekommen wenn Du während der Arbeitszeit dorthin gehst.

Beitrag von windsbraut69 07.02.11 - 11:04 Uhr

Ich bitte Dich - eine evtl. Zyste, die vielleicht gerade geplatzt ist, ist doch kein Thema, dass man unbedingt mit dem Vorgesetzten bespricht, oder?

Beitrag von klara4477 07.02.11 - 11:13 Uhr

Naja, ich hatte dabei wohl meine eigene Chefin im Kopf, mit der kann ich eben über alles sprechen.
Naja, aber man kann das ganze ja auch wirklich viel allgemeiner halten. Eigentlich muss man ja garnicht sagen was man hat, aber so ganz ohne Ansage kommt eben vieleicht auch etwas "blöd". Deshalb sind diffuse Bauch-, oder Magenbeschwerden vieleicht garnicht so schlecht.

Beitrag von sweetlilly70 07.02.11 - 10:36 Uhr

Hi,

also, ich hatte auch eigentlich vor, vor der 12. SSW niemandem was zu sagen - aber da ich auch grad am Anfang diverse Probs hatte, hab ichs meinen beiden Chefs schon eher gesagt.

Weil ich eben auch öfter zum Doc musste und auch mehrfach krankgeschrieben war.

Von daher:
Oute dich und sag, was Sache ist!

Alles andere belastet dich nur noch zusätzlich!

LG
SweetLilly
(38. SSW)

Beitrag von schne82 07.02.11 - 10:39 Uhr

ja ok, würde es denen jetzt evtl. auch sagen, wenn heute alles ok ist... nur jetzt so zwischen tür und angel - nur weils mir nicht gut geht - find ich ne scheiß situation. hätte da gerne mehr ruhe für und möchte das gespräch gerne mit unserem Personaler machen, weil ich mit dem chef nicht so kalr komme

Beitrag von sweetlilly70 07.02.11 - 11:07 Uhr

Na dann:

Geh ein paar Mal hintereinander aufs Klo und dann mit Verdacht auf "Magen-Darm" zum Doc....

LG

Beitrag von juju0980 07.02.11 - 10:38 Uhr

Naja, es geht ja hier nicht drum, dass Du aus Spaß zum FA gehst - weiß er schon, dass Du ss bist? Dann sollte es ja kein Problem sein ...

Und wenn nicht, dann würd ich ihm sagen, dass mir schlecht ist und ich mich übergeben hab - ist zwar ne Notlüge, aber ich glaub die ist in dem MOment vertretbar - Du solltest nur vorher mal aufs Klo verschwinden ;-)

Beitrag von schne82 07.02.11 - 10:40 Uhr

nein weiß er eben noch nicht

ja das mit der übelkeit ok... denke aber immer, dass die dann sofort wissen, was sache ist :-)

hm migräne/kopfschmerzen würde mir sonst noch einfallen

Beitrag von juju0980 07.02.11 - 10:42 Uhr

Naja, man darf sich ja auch mal den Magen verdorben haben, ohne schwanger zu sein, oder? ;-)

Aber das ist das Problem - Du weißt, dass Du schwanger bist und deshalb denkst Du, dass sich alle anderen das auch denken :-p

Beitrag von windsbraut69 07.02.11 - 11:07 Uhr

Das ist doch völliger Quatsch - mit Migräne/Kopfschmerzen geht man nicht zum Gyn. und außerdem finde ich solche Ausreden völlig geschmacklos.

Damit machst Du es Leuten, die tatsächlich Migräne haben, nämlich zusätzlich schwer.

Gruß,

W

Beitrag von meerschweinchen85 07.02.11 - 10:45 Uhr

Also entweder du sagst, dir geht es nicht gut, du gehst jetzt zum Arzt. Kannst ja sagen, wenn er das nicht will, dass du ihm auf den Tisch kotzt. ;-) (Scherz)

Sag ihm was Sache ist. So kann er wenigstens gleich reagieren und muss sich sogar an den Mutterschutz halten. Wenn es dir und dem kleinen Wurm nicht gut geht, muss das vorrangig sein.

Liebe Grüße

Beitrag von ladyna79 07.02.11 - 10:46 Uhr

Hey Du,

seit wann muss man seinem Chef sagen, warum man zum Arzt geht? Das geht ihn dch nichts an. Ich kann verstehen, dass Du nicht so zwischen Tuer und Angel sagen willst, dass Du schwanger bist. (Ich haette es an Deiner Stelle schon laengst getan, aber das ist eine andere Geschichte).

Also 2 Moeglichkeiten:

A: Ich fuehle mich schlecht und muss unbedingt zum Arzt.

B: Ich habe ein gynaekologisches Problem und muss unbedingt zum Arzt.

Das sollte an Informationen fuer Deinen AG reichen, wobei Moeglichkeit B schon weit ueber das, was ihn angeht, hinaus geht.

LG
& alles Gute!
Ivi

  • 1
  • 2