Zysten Op im Kiefer,wie würdet Ihr vorgehen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sunshine851 07.02.11 - 10:41 Uhr

Guten Morgen Leute.

Nächsten Monat besteht mir eine Zysten-OP im Gaum / Kiefer ( 1 Std dauert es )

Das ganze wird Ambulant gemacht,und ich bin voll dabei bei der OP.

Ich habe aber ein Problem.

Ich habe Angstzustände,wenn ich Kopfschmerzen habe,bilde ich mir ein sonst was zu haben.

Habe mir nun auch Psychologische Hilfe geholt,damit das endlich wieder verschwindet.

Jetzt fieber ich schon zu diesem Tag hin,wo die OP gemacht wird. Ich habe so Angst das ich da auf den Stuhl sitze,mir sonst was für Gedanken in den Kopf schießen,oder ich Kreißlauf bekomme und zusammen klappe.

Wir würdet Ihr an meiner Stelle vorgehen??

Ich bitte Euch um Rat,ich habe solche Angst.

Vielen Dank!!

Beitrag von centra20 07.02.11 - 13:05 Uhr

Hi

einen wirklichen Rat kann ich dir nicht geben

aber hatte auch ca. vor 3 jahren eine Zyste im unterkiefer die entfernt worden ist..Und du merkst nichts davon wird ja ordentlich betäubt.
Nur die Betäubungsspritzen muss ich sagen die waren nicht so toll..

aber du schaffst das schon

liebe grüße

Beitrag von gisele 07.02.11 - 14:12 Uhr

hallo.warum lässt du es nicht unter vollnarkose machen??
ich würde das auch nicht schaffen#zitter
frag doch nach der narkose,besser als wenn du dann rumzappelst oder so.
ich hatte schon 2 behandlungen beim zahnarzt unter vollnarkose,da ich angstpatient bin:-(
natürlich ist es immer ein risiko,aber es muss ja gemacht werden.
l.g.

Beitrag von bobb 07.02.11 - 14:26 Uhr

Habe auch Angstzustände und suche bei solchen Sachen im Vorfeld das Gespräch.
Daher kann ich Dir nur raten,daß Du ganz offen mit dem Zahnarzt sprichst,damit er Bescheid weiß.Und sollte was sein während der Behandlung,so kann er direkt drauf eingehen.