Habt ihr noch Tips gegen Schnupfen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dejavue31 07.02.11 - 10:56 Uhr

Hallo zusammen,

unser Sohn, 6,5 Monate, hat seit ein paar Tagen Schnupfen. Zum Glück ist alles locker und kommt gut raus. Aber er ist trotzdem verschnoddert, es röchelt und flattert in der Nase und im Rachen. (Sorry für die genaue Erläuterung ;o) Wir geben im Emser Nasentropfen. Nachts stellen wir immer Schüsselchen mit Wasser auf die Heizung damit sich die Luftfeuchtigkeit ein bisschen reguliert.

Fieber hat er keines, und Husten nur wenn es im Rachen runterläuft.

Habt ihr noch Tips? Was macht ihr so? Globuli?

LG
Deja

Beitrag von c-a-r-o 07.02.11 - 11:06 Uhr

ich hab anisbutter gekauft für an die nase schmieren. du kannst dir vom arzt auch richtige nasentropfen verschreiben lassen, mal ist das kein problem

Beitrag von milka2103 07.02.11 - 11:07 Uhr

Hi Deja,

unsere Maus hat mit 2 Wochen gleich eine Bronchitis gehabt und jetzt ist immer noch der Schnupfen zurückgeblieben.

Wir geben Kochsalzlösung in die Nase zum Befeuchten der Schleimhäute, inhallieren mit dem Pari Boy (gibts auch auszuleihen in der Apotheke), dann haben wir noch BABIX Inhalat N, das sind Tropfen aus ätherischen Ölen (gibt man auf die Kleidung und die Dämpfe befreien die Nase) und Globulis gegen Schnupfen, die heissen (Luffa operculata in der Dosierung D6)

die ganzen Sachen hab ich von meiner Kinderärztin bekommen, denke daher das hilft auch alles ganz gut...

gute Besserung!

Beitrag von angelbabe1610 07.02.11 - 12:42 Uhr

Hallo,
gegen Säuglingsschnupfen gibt es Sambuccus nigra (Globuli). Davon 3x2-3 Stck. Außerdem wirkt bei und das Inhalieren mit Kochsalzlösung Wunder. Das und die Globuli bilden ein unschlagbares Team. Nasentropfengeb ich nur extrem selten.
LG#winke
Alexia und Semih

Beitrag von 0407sd 07.02.11 - 12:43 Uhr

Hallo Deja,

meine kleine ist zwar erst 2 Monate, hat aber auch schon ihre erste Erkältung hinter sich (mit Schnupfen und Husten).

Haben von der KiÄ Hustensaft und Nasentropfen (Otriven) bekommen - die haben auch die Nase super frei gemacht, aber wenn die Wirkung nachgelassen hat, war sie ruckzuck wieder zu. Die soll man ja auch nicht länger geben, deswegen hab ich es homöopathisch versucht.

Kann Dir die Euphorbium Nasentropfen (ist eigentlich ein Spray, aber auf der Verpackung steht Tropfen #kratz) empfehlen! Dazu habe ich Ferrum phosphoricum Globuli (3x5 Globuli) gegeben - und was soll ich sagen ... nach zwei Tagen war der Schnupfen weg #huepf(der Husten schon am Tag danach!).

Ansonsten soll bei Schnupfen auch Pulsatilla D12 helfen - hab ich aber noch nicht probiert. Lass Dich einfach in der Apotheke beraten. Bei Homöopathie ist ja das Gesamtbild des Kindes bzw. der Erkrankung wichtig.

Hoffe ich konnte Dir einwenig helfen und viel Glück, dass Dein Kleiner bald wieder ok ist!

LG