Im 25.HZ angekommen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von katjal 07.02.11 - 10:59 Uhr

Hi Mädels,

nun muss ich auch mal meinen heutigen Frust in die Tasten tippen...

Seit gestern bin ich nun im 25 HZ angekommen... langsam hab ich keine Hoffnung mehr das es klappt. Ich war noch NIE schwanger #heul

Gibt es noch jemand, der auch schon solange warten muss??

Jetzt wird´s dann mal Zeit das mein Mann zum Arzt geht - aber er möchte nicht, und unter Zwang ist der falsche Weg für mich.#zitter

Einen Home-Spermatest hatten wir schon vor längerer Zeit mal gemacht, der viel positiv aus.

Geduld ist einfach eine Tugend!#schwitz

Wünsch Euch allen viel Erfolg!!

LG

Beitrag von laulau 07.02.11 - 11:02 Uhr

Ich bin auch im 25. ÜZ.

Sind seit November in einer KiWuKlinik.
Bei mir alles bestens. Das SG meines Mannes mieserabel :-(

Nächste Woche Montag wird ein 2. SG gemacht.

Wenns gemauso schlecht ausfällt wirds wohl auf eine ICSI hinauslaufen :-(
Aber wenigstens gehts weiter.....

Beitrag von katjal 07.02.11 - 11:05 Uhr

Ohjee das tut mir leid...

Ja langsam glaub ich auch das mit dem SG was nicht stimmt.. aber wie soll ich meinen Mann soweit bringen das er geht??? Ihm ist das glaub total unangenehm und deshalb stellt er sich so an... aber zwingen will ich ihn nicht.

Den Schritt mit einer künstlichen Befruchtung wollen wir nicht gehen!

Ich wünsche Euch das das Ergebnis besser ausfällt!!

#liebdrueck

Beitrag von laulau 07.02.11 - 11:10 Uhr

Wenn ihr beide ein Baby wollt, dann ist das SG doch das geringste Übel.

Erzähl ihm mal was auf dich noch zukäme, BS zum Beispiel...mit Narkose etc...

Was das Thema künstl. Befruchtung angeht....ich habe auch immer gesagt, nein, das will ich nicht. Aber jetzt wo wir es sozusagen schwarz aus weiß haben, dass es höchstwahrscheinlich auf nat. Wege nicht klappen wird, da will ich vom KiWu einfach nicht Abschied nehmen.

Klar könnte irgendwann mal ein Glückstreffer passieren, aber wie lange soll das dauern? Wir warten nun schon soooo lange.
Das ewige Hoffen und Bangen, das stehe ich nicht ewig durch.

Beitrag von majleen 07.02.11 - 11:03 Uhr

Wir sind im 28 Zyklus und in einer KiWuPraxis.
Ein Spermatest für zu Hause ist Käse. Das sollte von einem Urologen/ Andrologen untersucht werden.

Wenn er nicht will, Stelle ich mir die Frage, ob ihr beide den gleichen Wunsch nach einem Baby habt. Schliesslich sind die Untersuchungen beim FA auch nicht angenehm. An deiner Stelle würde ich mal ein klärendes Gespräch mit ihm führen. Und wenn ihr so weit seit, dann in eine KiWuPraxis gehen. Viel Glück #klee

Beitrag von mamutschka2011 07.02.11 - 11:05 Uhr

Hi,

hier ich! Bin auch im 25. ÜZ.

Wünsch uns allen, dass es bald mal klappt!Kopf hoch, das wird schon!

lg, mamutsch#klee

Beitrag von katjal 07.02.11 - 11:09 Uhr

Wow, es gibt ja doch ganz schön viele :-(

Warum es mich dieses Mal so runterzieht weiss ich nicht, die letzten Monate waren besser.

Vielleicht hatte ich immer im Hindergrund noch die Hoffnung, das ich die 2 Jahre nicht mehr voll mache.

Mein Mann hat ja schon gesagt, das er dieses Jahr noch zum Doc geht, nur halt jetzt noch nicht!

Das mit dem Home-Test war nur, das ich wusste ob überhaupt was lebt.

@mamutschka, hattet ihr irgendwelche Untersuchungen?

Bei mir wurde auch schon eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung gemacht, war alles Ok

Beitrag von mamutschka2011 07.02.11 - 11:16 Uhr

Hi,

ich würde bisher nur hormonell untersucht. Bin in einer KIWU -Praxis. Mein Prolaktin ist leicht erhöht. Das wird jetzt eingestellt. Wenn es dann immer noch nicht klappt, werden wir den nächsten Schritt: Vitalitätsprüfung (also, schauen, was ich mit den Jungs so anstelle), BS ....wagen.

Mein Mann hat sich auch untersuchen lassen. Alles ok, soweit. GSD!

Liebe Grüße, mamutsch#klee

Beitrag von saskia33 07.02.11 - 11:28 Uhr

Ich würd an deiner Stelle nochmals mit deinem Mann sprechen,in sehr vielen fällen liegts nämlich an ihnen!

Hat man bei dir schon mal ne BS gemacht?

Wir üben zwar erst 1 Jahr,denoch hat sich mein Mann untersuchen lassen!
Ich finde auch der Mann sollte zügig ran,warum immer nur die Frauen!
Bei mir steht das Ergebniss von den Blutuntersuchungen noch aus,danach gehts zur BS!

Bei 25 ÜZ hätte ich in schon hingeschleift!

Beitrag von katjal 07.02.11 - 11:34 Uhr

Saskia ;-)

das mit dem Schleifen ist ganz schön schwierig... er ist über 20cm größer als ich... und deutlich schwerer #schwitz

Ansonsten hätt ich ihn schon hin geschleppt.

Ja die Monate sind wirklich rasend schell vergangen....

Im April werde ich schon 31... also auch nimmer die Jüngste.

Meine älteste Schwester hat auch 3 Jahre gebraucht. Der Mann hat sich nicht untersuchen lassen.

Beitrag von saskia33 07.02.11 - 11:57 Uhr

Ich versteh es trotzdem nicht!
Du soltest deinen FA nach einer BS fragen,damit wird genauer geschaut!

Du bist doch nicht alt ;-)
Ich werd in 2 Wochen 37,da siehts schon etwas anders aus :-p

Beitrag von mamutschka2011 07.02.11 - 11:12 Uhr

hm,

ich kenne das. Kaum den Urologen in Aussicht gestellt, schwupps war die Laune im Keller. Hab ihm mal die Untersuchungen beim FA genauer erklärt, und das es nicht wirklich spassig ist. (Nenene, die machen den Ultraschall nicht durch die Bauchdecke...schön wärs);-)

Das hat er eingesehen.

Lg, mamutsch#schein

Beitrag von katjal 07.02.11 - 11:18 Uhr

Das hab ich auch schon alles versucht :-(:-(

Er sagt, er braucht das nicht machen... er hat nun seine Einstellung zum Thema Kind geändert, vorher wollte er nicht wirklich und er hat nur mir zu Liebe mitgemacht.... aber ob die Einstellung wirklich dazu beitragen kann?? Ich weiss nicht...

Alles scheisse....

Beitrag von mamutschka2011 07.02.11 - 11:23 Uhr

hm, er braucht das nicht zu machen??#kratz

Also, wenn er auch einen Kiwu hat, dann sollten ihm die 2 Jahre aber schon zu denken geben. Weiß er denn, wie sehr es dich traurig macht? Ich würde noch mal ein ernstes Wörtchen mit ihm reden. Er sollte es zumindest dir zu Liebe tun.

lg viel Glück!mamutsch#liebdrueck

Beitrag von katjal 07.02.11 - 11:28 Uhr

Ja ich glaub er weiss es schon.... denn meine Stimmung kann aufeinmal von ganz hoch, ganz unten sein #kratz

Wede es nun immer wieder andeuten.... irgendwann muss es ihn doch nerven oder??#rofl

Beitrag von soscha.84 07.02.11 - 11:05 Uhr

Hey!
ich finde das auch lange und sich mal durchchecken zu lassen ist bestimmt der richtige Weg. Aber vielleicht kannst Du deinem Mann ein bisschen die Unsicherheit nehmen, ich finde es auch schwierig und frage mich nach 3 Monaten schon, "ob etwas nicht stimmt". Für Männer ist das bestimmt noch schwieriger. Also vielleicht kannst Du ihm einfach Mut machen....?
Ich weiß nicht, ob das aufmunternd war, aber aufgeben würde ich nicht...
also Geduld und nicht runterziehen lassen.
Irgendwann klappts schon und für die meisten Sachen gibt es ja auch ne Lösung.
Aufmunternde Grüße
S.

Beitrag von catwoman1700 07.02.11 - 11:08 Uhr

Wir sind im 18. Letztes jahr im August dann wurde ich ss, leider mit FG. und da ich schon mal ss wurde, meinen die Ärzte jetzt, ich müsse mich gedulden. jaja. Da bin ich gaaaanz stark drin.