wohin spendet ihr (gut erhaltene kleider)

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von evebaby 07.02.11 - 11:44 Uhr

Hallo, ich habe gestern meinen schrank ausgemistet,

3 tüten und ein kleidersack ist knalle voll..

es sind sachen die mir nicht mehr passen oder auch einfach nicht mehr gefallen.

der zustand ist von den meisten sachen noch gut, ein paar oberteile haben waschspuren.

es geht vom dicken pullover bis zum t-shirt..

wollte das nun heut zum altkleider container fahren, aber dafür sind die sachen zu schade :-(

auf ebay habe ich auch keine große lust (das alles zu bügeln fotos machen etc)


wir haben hier zwar einen sozialladen der dies annimmt, aber die sind dort so pingelig, meine mutter bringt dort ihre sachen hin, aber die haben an allem etwas auszusetzen..

wer nimmt denn noch kleider an ?

lg und danke

Beitrag von wirsindvier 07.02.11 - 11:47 Uhr

Hallo

ich hab meine Sachen an div Frauenhäuser gespendet.

Ansonsten Obdachlosenverband wäre noch eine Möglichkeit.
Einrichtungen für junge Mütter ( da wird Babykleidung / Spielzeug gerne auch angenommen )

lg

Beitrag von agostea 07.02.11 - 11:56 Uhr

Caritasverband.
Ansonsten nimmt ein Bekannter von mir die Sachen gerne und verschickt sie nach Armenien.

Gruss
agostea

Beitrag von jennyhaselinenschaf 07.02.11 - 12:01 Uhr

Ich bring das alles immer zur Tafel.

http://www.tafel.de/

LG Jenny

Beitrag von merline 07.02.11 - 12:24 Uhr

Caritas - mein Mann arbeitet da!

LG Merline

Beitrag von docmartin 07.02.11 - 12:32 Uhr

Ich bin hier auch schon viel losgeworden (vor allem Kinderkleidung aber auch Damenbekleidung).

Alles was ich nicht einzeln bei Ebay einstellen wollte habe ich als Großpaket hier beim Marktplatz eingestellt udn gegen Übernahme des Portos jedesmal schnell losgeworden.
Wir haben hier auch eine Kleiderkammer aber die winkt schon ab wenn man da etwas abgeben will (also wirklich gute Sachen, Esprit, S.oliver etc. wenig getragen). Die sagen sie bekommen so viel dass sie gar nciht alles nehmen können.
Gruß docmartin

Beitrag von derhimmelmusswarten 07.02.11 - 13:46 Uhr

Ich würde an den Kinderschutzbund spenden oder an ein Sozialkaufhaus. Bei uns in der Nähe unterhält der Kinderschutzbund zwei Geschäfte, in denen man total günstig gut erhaltene Damen- und Kinderkleidung erwerben kann. Dort arbeiten mehrere Damen ehrenamtlich. Und im hiesigen Sozialkaufhaus kann man auch gut erhaltene Kleidung abgeben. Dort auch Herrensachen. In den Container würde ich es nicht tun. Das wird doch dann irgendwo weiter verkauft. Wie sagte eine alte Oma zu meiner Mutter: "Da schneid ich lieber Löcher rein, wenn das noch nicht mal arme Leute umsonst bekommen." Recht hat sie.

Beitrag von rienchen77 07.02.11 - 13:49 Uhr

bei uns werden die Sachen in der Familie weitergegeben und der Rest in die Altkleidersammlung....

Beitrag von courtney13 07.02.11 - 21:02 Uhr

bei uns ist alle halbe Jahr eine Kleidersammlung für caritative Zwecke!
Da landen alle unsere ausgedienten Kleidungsstücke!
Wohin die genau kommen weiß ich nicht. Ist mir auch egal! Ob die jetzt im Außland für frierende Kinder sind oder in Deutschland für Harz V Familien. Hauptsache mein schrank ist wieder "leer" und einem anderen ist geholfen!
LG Courtney