Jemand "Tagebuch einer Hebamme" gelesen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dresdnerin86 07.02.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mir dieses Buch zu kaufen. Unsere Kursleiterin hat es vorgestellt. Könnt ihr mir das Buch empfehlen?

Mittlerweile habe ich vom Schwangersein und allem drum und dran die Nase gestrichen voll, würde mir aber die 480 Seiten durchlesen wenn ihr meint das es sich lohnt. Brauch ja etwas zu tun während des Mutterschutzes.

LG;
Gwen

Beitrag von samafe75 07.02.11 - 14:38 Uhr

Hallo :)

Meinst Du das von Peggy Vinzent?
Das habe ich gerade durch und fand es toll :)
Vor allem weil es viele einzelne Geschichten hat und man es super in Etappen lesen kann.
Auch die Entwicklung der Geburtshilfe über die Kahre fand ich interessant und ich habe auch das ein oder andere Tränchen verdrückt.

Also ich kann es weitermpfehlen. :)

LG
Bine

Beitrag von losel 07.02.11 - 18:00 Uhr

Hi,


ich weiß grad nicht genau welches du meinst aber ich kenne das Buch "Berghebamme" ist auch ein Tagebuch von einer Hebamme und ich muss sagen es ist einfach klasse.

Ich lese jetzt nicht grad viel aber dieses Buch habe ich schon drei mal gelesen und ist einer meiner Favoriten.
Das bekommt man z.B. bei Der Club oder Hugendubel.


LG Losel#winke