Pekinesen..... Eure Erfahrungen bitte... :-)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von xandi0212 07.02.11 - 12:52 Uhr

Hi


Wir sind am überlegen uns einen Pekinesen anzuschaffen. Ich habe 2 Kinder im Alter von 4 und 5,5 Jahren die Tiere über alls lieben.

Kann mir jemand seine Erfahrungen schildern??? Ich möcht es mir sehr, sehr gut überlegen, desshalb frage ich. :-D



#danke, lg, Karin :-)

Beitrag von litalia 07.02.11 - 13:21 Uhr

ich habe keine erfahrung mit pekinesen aber aufgrund der "nase" eben eine rasse die oftmals probleme mit der luft hat

einfach überzüchtet, das diese hunde größtenteils probleme beim atmen haben sieht man schon vom weiten.

desweiteren sollte man bedenken das er haart.

das muss jeder für sich selbst entscheiden, für mich käme ein haarender hund nicht in frage.

alles gut :-)

Beitrag von yarists 07.02.11 - 13:23 Uhr

Hallo Karin
ich selbst habe einen Shih Tzu der die Liebe meines Lebens ist#verliebt.
Aber meine Bekannte hat sogar zwei Pekinesen Bruder und Schwester.Es sind zwei ganz liebe Tiere.Brauchen natürlich auch viel Pflege wegen dem Fell viel Bürsten und das blöde genauso wie beim Shih Tzu die Nase#zitter im Sommer ist da nicht viel mit Spazieren gehen da sie schnell kaputt sind und keine luft bekommen#schmoll.Aber toll sind sie trotzdem.
lg Anika

Beitrag von julianstantchen 07.02.11 - 20:03 Uhr

hallo,

einen Pekinesen? Bitte nicht...diese Nase und Kiefer"fehlstellungen" würde ich nicht unterstützen.

Gegenfrage, warum ein Pekinese? Nur weil er klein ist?

LG

Beitrag von xandi0212 08.02.11 - 13:02 Uhr

Hi,



danke für eure Antworten!

Wir haben "Sammy" seit gestern bei uns. Er ist ein toaaaaal lieber und ruhiger kleiner Schatz. Das er Probleme beim Atmen hat, hätte ich noch nicht bemerkt.
Meine Kinder sind auch total begeistert von ihm und umgekehrt genauso, da ist ganzen Tag nur kuscheln angesagt. :-)



Viele Grüße, Karin... ;-)

Beitrag von windsbraut69 08.02.11 - 15:43 Uhr

Ja, das nenn ich ja mal ne gut überlegte "Anschaffung".
Viel Glück.

Gruß,

W

Beitrag von julianstantchen 08.02.11 - 17:22 Uhr

Tja, da gebe ich dir REcht....

Also manche Leute... Da würde ich gleich gar nicht um Hilfe fragen.

Naaaajaaa, da kann man ja nur hoffen, dass alles so läuft wie gewünscht, sonst ist der Sammy - wer weiß - genauso schnell wieder Geschichte.

Beitrag von xandi0212 08.02.11 - 22:10 Uhr

Am Besten ist es überhaupt nicht zu fragen denn alles was man hier nur hört ist "scheisse"!!!


Ich habe mich genug mit dem Thema "Hund" ausseinander gesetzt und wollte mich nur informieren, aber war klar das man wieder nur von manchen "Besserwissern" nur das eine und immer leidige Thema hört!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Gruss

Beitrag von windsbraut69 09.02.11 - 07:43 Uhr

Du stellst ne Frage zu einer bestimmten Rasse, bekommst hauptsächlich kritische Reaktionen (berechtigt, die Rasse IST problematisch), betonst, dass Ihr Euch gründlich informieren wollt und innerhalb von nicht mal 24h ist der Hund gekauft?

Wenn es ein Welpe ist, nur noch eine kleine Klugscheißerei: Die Atemprobleme zeigen sich oft erst beim erwachsenen Hund. Aber das hat Euch der Züchter sicher auch gesagt.

Gruß,

W

Beitrag von julianstantchen 09.02.11 - 09:33 Uhr

Das hat doch damit überhaupt nichts zu tun.

Wenn du dich informiert hättest, müsstest du - gerade in Bezug auf Pekinesen - nicht soviel fragen und würdest nicht trotzig antworten, dass dir nichts aufgefallen ist.

Natürlich nicht, weil das vermutlich erst kommen (wird/kann). Ich hoffe es für den Hund nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist einfach hoch und weil man dir die Wahrheit gesagt hat, bist du jetzt beleidigt.

Du verstehst das einfach falsch, du kannst dir in' Haus holen was du willst. Es sind dann nicht mehr unsere Sorgen, sondern deine #aha

Beitrag von yarists 09.02.11 - 19:28 Uhr

Hallöchen Karin#winke
als erstes Böse Karin haste den Hund gleich gekauft!!!#rofl
Scherz;-) ist doch deine sache!!!
ich hatte dir schon geschrieben das eine Freundin gleich zwei von der Sorte hat.Das dein kleiner spätestens im Sommer schlecht luft bekommt ist leider wahr#zitter.Aber da so ein kleiner Hund nicht Std.draußen Spazieren geht im Sommmer ist es nicht so schlimm.Ich hab einen kleinen Shih Tzu der hat die selbe Nase:-p.Ich hab im Sommer immer etwas Wasser dabei dann ist es nicht so schlimm für ihn.Ich wünsche dir ganz viel spaß mit dem kleinen Schatz und es ist Scheiß egal was alle anderen sagen.Ich hab keine Probleme mit meinem Shih Tzu er ist zu allen Menschen lieb,andere Hunde sind ihm egal(sogar heisse Weibchen).Ich habe meinen Schatz jetzt 6 Jahre und liebe ihn über alles#verliebt.
lg Anika