Was meint ihr?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fraukeule 07.02.11 - 13:11 Uhr

Hallo zusammen!

Bei uns sind heute 5 Grad und es ist sonnig und einigermaßen windstill.

Ich habe eben meine kleinen vom Kiga abgeholt und die waren draußen :-D

Ich fand das toll, denn so können die Kinder sich mal wieder richtig bewegen.
Sie hatten Matschhose und Winterjacke an mit Mütze und Schal.

Teilweise hatten die Kinder Schneeanzüge an.

Wie ich meine kleinen auf dem Hof zusammen "suche" ;-) höre ich wie eine Mutter sagt: Wie könnt ihr denn raus gehen, bei der Kälte?

Ich dachte mir fällt alles aus dem Gesicht.

Wie seht ihr das? Ich habe mich gefreut das die Kinder draußen waren und spielen konnten. Oder hättet ihr was dagegen wenn der Kiga bei so einem Wetter draußen spielen würde?

LG fraukeule

Beitrag von familyportrait 07.02.11 - 13:19 Uhr

Hallo,
ich freue mich immer wie Bolle, wenn meine beiden Großen im KiGa schon draußen waren. Und die gehen auch bei anderen Temperaturen und ohne Sonnenschein mal ne Stunde an die Luft. Eigentlich immer, wenn es nicht grad Katzen hagelt.
Keine Ahnung, was manche Mütter da reitet.

LG

Beitrag von sam80 07.02.11 - 13:20 Uhr

Hallo!

Als es draussen geschneit hat waren es glaube auch so -8°C bei uns, und die Kiddis waren draussen. Mensch ich find das super.

OK ich finds auch toll wenn ich meinen Sohn mit "Hammer und Meißel" aus dem Matsch rausholen muss um zu gucken ob es überhaupt meiner ist.

Kids raus bei jedem Wetter. Wenn sie gut angezogen sind, ist das doch auch egal.

LG
sam80 mit Fröschi (4) und Floh (28.SSW)

Beitrag von sillysilly 07.02.11 - 13:22 Uhr

Hallo

ich finde es gut - immer wenn die Kinder zumindest kurz - draußen sind.

Bei dem Wetter sowieso.




und was soll ich dir aus leidvoller Erfahrung sagen - das tägliche Gemecker gehört dazu


Grüße Silly

Beitrag von silsil 07.02.11 - 13:26 Uhr

Hallo,

ich freu mich auch immer wenn meine Tochter im Kindergarten raus kommt. Heute mittag habe ich sie vom Garten abgeholt und die Ganze Bande hatte so nen Spaß.

Aber auch bei uns gibt es viele Eltern die sagen, wie könnt ihr nur bei dem Wetter rausgehen. (sobald mal nicht die Sonne scheint) Ganz beliebt zur Zeit: "was schon wieder draußen, aber mein Kind hustet doch so" #schock
Das sind dann aber auch die Eltern, die ihren Kindern bei Minus-Graden keine entsprechende Kleidung mitgeben und sogar so simple Sachen wie Handschuhe vergessen.

Ich werde es wahrscheinlich nie verstehen. Ich finde es gut, wenn sie oft draußen sind. In der Schule geht es eh nicht mehr so einfach.

lg
Silvia

Beitrag von rosengift330 07.02.11 - 13:33 Uhr

Hallo fraukeule!

Bei uns wird eigentlich jeden Tag um ca. 11 Uhr rausgegangen in den Garten zum Spielen.
Ob Sommer oder Winter - die Kinder haben ja die entsprechende Kleidung dabei.
Meinem Sohn gefällt es draussen immer am allerbesten - ob Sommer oder Winter!

Mit passender Kleidung ist es draussen -siehe da- auch nicht kalt.

Vielleicht sollten die Mecker-Tanten ja mal checken, ob die Kleidung auch richtig ist und gegebenenfalls berichtigen. Mein Gott.
Aber wie eine Vorrednerin schon schrieb: Das tägliche Gemecker gehört bei einigen Leuten wohl einfach dazu.

Liebe Grüsse und weiterhin schönes Wetter wünsche ich Dir und Euch!

Christine mit Sebastian (5 Jahre) und Stefanie (2 Jahre)

Beitrag von fraukeule 07.02.11 - 13:46 Uhr

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Ich finde es klasse wenn die Kinder draußen sind.
Wir werden heute nachmittag die Laufräder schnappen und ab raus an die Luft.

Dann bin ich ja doch nicht die einzige die es toll findet, wenn die Wäsche von den Kinder vor Dreck in der Ecke stehen bleibt ;-)

Die Sachen kommen in die Maschine und die Kinder in die Wanne, dann sind alle wieder sauber und ab geht es in die nächste Matsche.


Euch allen einen schönen Nachmittag!

LG fraukeule

Beitrag von clautsches 07.02.11 - 14:01 Uhr

Bei uns gehen die Kids auch bei -10 Grad raus. Jeden Tag einfach, ausser es schüttet wie aus Eimern.
Das ist einer der Punkte, die für mich einen guten Kindergarten ausmachen.

LG Claudi

Beitrag von nadinsche77 07.02.11 - 14:27 Uhr

Hallo!

In unserem KiGa dürfen bzw. sollen die Kids auch bei Minusgraden und Matschwetter raus. Warum auch nicht??

Voraussetzung ist allerdings geeignete Kleidung, deshalb hat jedes Kind in unserem KiGa im Winter einen Schneeanzug und für Regenwetter Matschkleidung und Gummistiefel parat. Von den Erzieherinnen erwarte ich natürlich, dass bei so einem Wetter wie heute (bei uns hat's auch ein paar Grad über Null und Sonnenschein) der Schneeanzug drinnen bleibt. Da reicht ja die normale Winterjacke & Mütze.

Ich find's eher andersrum blöd: Wenn die Kinder die ganze Zeit in der Bude sitzen...

LG
Nadine

Beitrag von gingerbun 07.02.11 - 14:31 Uhr

Hm der Satz kam scheinbar von einer Mutter die ihr Kind in Watte packt und deren Kind dann jeden Infekt bekommt und auch diverse Allergien hat. Wenn man sich der Witterung entsprechend anzieht geht man raus - basta. Es gibt nur falsche Kleidung in meinen Augen. Aber es gibt halt welche die müssen ihmmer etwas sagen. Ich finds auch wichtig dass die Kinder draussen sind - eigentlich egal bei welchem Wetter. Es ist doch echt schön derzeit..
Gruß!
Britta

Beitrag von pinklady666 07.02.11 - 15:27 Uhr

Hallo

Ich bin mit den Kindern eigentlich immer draußen, außer es regnet (bei uns haben leider viele Kinder keine Regensachen). Den Kindern gefällt es. Wenn sie lange Zeit nur im Zimmer sind wirds manchmal echt anstrengend und ungemütlich. Man merkt, dass ihnen die Bewegung einfach fehlt, denn auch trotz Turnhalle (die ja von 5 Gruppen genutzt werden will uns ab 12 Uhr als Schlafraum dient) kann man den Bewegungsdrang der Kindern drinnen kaum stillen.
Meine Große war diesen Winter leider kaum mit ihrer Gruppe draußen. Ich fand das schade, kann aber die Erzieherin auch gut verstehen. Sie ist schon älter, geht bald in Rente (ist aber trotzdem super motiviert und war immer schon eine Art Vorbild für mich. Ich habe sehr viel von ihr Gelernt und war froh ein Jahr lang mit ihr zusammen arbeiten zu können) und hat ständig kalt. Wir gehen dann halt Nachmittags raus (wegen dem Hund sowieso).

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.062007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von ratpanat75 07.02.11 - 17:57 Uhr

Hallo,

bei uns sind die Kinder täglich 6 Stunden draußen, bei 5° und bei -10°, bei entsprechender Kleidung kein Problem.
Es gibt immer Leute, die einen Grund zum Meckern finden.

LG

Beitrag von zahnweh 07.02.11 - 19:40 Uhr

Hallo,

unsere sind auch bei Minusgraden draußen, wenn es nicht in Strömen regnet. Im Zweifel nur die, die passende Kleidung dabei haben und die anderen bleiben drin.

Ansonsten ist "kalt" relativ.
Ein Freund zog nur bei Schnee keine Sandalen an. Dann vllt auch mal eine dünne Jacke. Bei 5°C T-Shirt. Andere ziehen bei 15°C noch dicke jacken an und bei 25°C T-Shirt mit dünner Jacke im Gepäck.

Ich find es super, dass unsere sehr viel draußen sind.
Kein Waldkindergarten. Das wäre meiner dann doch zu lange.