Tipps für Vorstellungsgespräch in der 30. SSW gesucht

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von shiningstar 07.02.11 - 13:17 Uhr

Hallo!

Da ich nach meinem Studium (Abschluss letztes Jahr) keine Arbeit gefunden habe (und aus verschiedenen Gründen auch bei der Jobsuche eingeschränkt bin, z.B. regional gebunden), hatte ich mich im letzten Jahr dazu entschlossen einen neuen Weg einzuschlagen und nochmal eine Ausbildung zu machen -im öffentlichen Dienst (Verwaltung).
So, im August 2010 die Bewerbung abgeschickt für Ausbildungsbeginn 2011 -Ende August habe ich erfahren, dass ich schwanger bin.
Nun war ich zum schriftlichen Einstellungstest und nächste Woche darf ich zum mündlichen Einstellungstest (geht den ganzen Tag, mit verschiedenen Übungen und Vorstellungsgespräch). Nun kann ich in der 30. SSW unmöglich den Bauch verstecken.

Es ist aber so -für die Versorgung vom kleinen Schatz haben wir bereits vorgesorgt. Sollte es nicht klappen, bleibe ich ein Jahr definitiv daheim. Besser wäre es aber für uns, wenn es natürlich dieses Jahr klappt. Ich werde nicht ausfallen, auch im Falle von Krankheit des Kleinen ist vorgesorgt. Er wird zum evtl. Ausbildungsbeginn vier Monate alt sein.

So, meine Frage ist nun -wie kann das alles möglichst überzeugend rüber bringen im Gespräch?! Ich habe wirklich Angst, dass es an einem Kind scheitert, ist ja leider oft so... ;(

Beitrag von bibuba1977 07.02.11 - 14:05 Uhr

Hi,

ganz ehrlich, ich würde in die Offensive gehen. Ruf dort an und erklär, dass du unerwartet schwanger geworden bist. Dein Kind kommt dann und dann (lange vor Beginn der Ausbildung). Du willst die Ausbildung aber auf jeden Fall machen und hast dich schon um Betreuung gekümmert. Undundund. Und dann frag, ob du dennoch kommen darfst.

LG und viel Erfolg!
Barbara

Beitrag von fuxx 07.02.11 - 14:26 Uhr

ich würde da nicht vorher anrufen.
Deinen Bauch wird man im Gespräch sowieso als erstes sehen. Von daher würde ich das Thema auch direkt offen ansprechen.
Aber Hingehen auf jeden Fall, nur so hast Du die Chance, die Leute von Deiner Persönlichkeit zu überzeugen!!

Beitrag von ninnifee2000 07.02.11 - 14:57 Uhr

Ich würde nach einem persönlichen Gespräch schon vor dem Einstellungstest fragen. Rufe dort an und bitte um ein kurzes Gespräch eine halbe Stunde bevor die anderen Kandidaten kommen.

Beitrag von schneggal08 07.02.11 - 15:21 Uhr

Hallo,

genauso wie du es hier geschrieben hast. Ihr habt vorgesorgt, die Betreuung ist geregelt, du willst den Job. Geh zu dem Einstellungstest und sei überzeugend :-)

Für mich wäre ein kleines Kind kein Grund, jemanden nicht einzustellen.

Viel Glück!

LG
Veronika

Beitrag von anyca 07.02.11 - 17:25 Uhr

Sag klar, wie die Betreuung des Kleinen organisiert ist. Eine Bekannte von mir hatte ein Vorstellungsgespräch im 8. Monat für einen guten Job. Sie hat klar gesagt, daß ihr Mann die Elternzeit macht - und hat den Job bekommen.

Beitrag von anna031977 07.02.11 - 19:47 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich würde erstmal hingehen und denen dann genau das erzählen, was Du uns erzählt hast.

Wenn sie nicht von selbst fragen, dann auf eigene Initiative. Nicht vorher. Dafür sind ja solche Gespräche.

Alles Gute für Baby und Arbeit.

lg

Beitrag von manavgat 07.02.11 - 23:08 Uhr

Ich würde da hin gehen zum Test und natürlich nicht! vorher anrufen.

Eine Schwangerschaft ist nicht die Cholera.

Gruß

Manavgat

Beitrag von amory 08.02.11 - 10:41 Uhr

Hallo,

ich habe mich eine woche nach der geburt meiner kleinen beworben und hatte 2 wochen später ein vorstellungsgespräch.
meinen künftigen ag hat das beeindruckt, er hat mcih direkt nach dem mutterschutz eingestellt.
voraussetzung war aber, dass die betreuung geregelt ist. und er wollte atürlich wissen, wie.

ich würde vor dem mündlichen test gar nichts machen, sondern ienfach hingehen.
du kannst ja evt. ien schreiben vorbereiten, auf dem alles wichtige steht: wie alt das kind sein wird, wenn du anfängst, dass die betreuung geregelt ist, etc.

sei auf alle fragen in diese richtung vorbereitet und antworte selbstbewusst, klar und zuvorkommend. mache deutlich, dass du sehr motiviert bist nd die ausbildung auch mit kind durchziehen möchstet.

ich denke nicht, dass das ein hinderungsgrund sein wird. du bewirbst dich, dien kind ist dann shocn auf der welt, alles ist geregelt. du wirst motivierter sein als manch anderer und das werden deine künftigen ags zu schätzen wissen.

stell dien licht nciht unter den sheffel. du bekoms tein kind, aber das hindert dich nicht an der guten ausübung eines berufes.

viel erfolg, amory