Tamiflu! Wann wirkt es? 2. Teil

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von eishaendchen80 07.02.11 - 13:32 Uhr

Nun ja. Es geht in die 2. Runde.

Nachdem wir uns nun ein ganzes Wochenende mit Fieber (Schüttelfrost, Schweiß-Wasserfälle und Kreislaufkreiseln) habe ich ihn heute ins KH eingewiesen. Heute morgen war er noch beim Doc und sie verschrieb ihm n Antibiotika (prophylaktisch), er behielt es nur nicht drin. Hat sogar was zu Mittag gegessen und er war kaum unten und wollte Richtung Bett da war es mit ihm vorbei. Ihm tut der ganze Oberkörper beim Husten weh und der "Auswurf" ist auch recht rot.

Verdacht auf Lungenentzündung.
Es gibt da so eine A-typische welche sich beim Abhören nicht zeigt. Zumindest hat man mir damals mit Timmy so erklärt. Er hatte auch schon Verdacht auf Lungenentzündung.

Drückt die Daumen das es keine Lungenentzündung ist, ich habe langsam die Nase voll. Ständig muss ich mir um jemanden Sorgen machen.

Beitrag von tweety25883 07.02.11 - 13:52 Uhr

Hallo

Erstmal drücke ich ganz fets die Daumen.
Meine Tochter war auch grad erst ende Januar im KH mit einer Lungenentzündung (A-Typisch). Bis auf Fieber hatte sie nichts. Hatte sie aus dem Hort mit Fieber (fast 40 grad). Am nächsten Tag waren wir morgens beim Arzt und es war nichts festzustellen. In der kommenden Nacht habe ich sie ins KH gebracht, weil ich das Fieber nicht runter bekommen habe. Nach dem Blut abgenommen wurde und die Entzündungswerte so hoch waren, wurde sie direkt da behalten und auf den Kopf gestellt. Da war an der lunge immernoch nichts zu hören. Rausgestellt hat sich eine Mykoplasmeninfektion. Sie bekam Antibiotika inravenös und Oral (bis der Erreger fest stand, danach nur noch intravenös) und musste inhalieren. Das einzige was noch kam war ein klein wenig schnupfen. Letzte Woche Montag wurde sie entlassen, musste bis Freitag noch Antibiotika nehmen und sie hustet auch heut nicht. Zum Arzt brauchen wir wohl nicht nochmal, nur fehlt mir irgendwie die Kontrolle, ob sie die Lunge gebessert hat (außer dass sie gut drauf ist und kein Fieber hat).

Bin so froh, dass wir in der nacht raus zum KH gefahren sind und ihr schnell geholfen wurde.

Euch alles Gute#klee#klee#klee

LG Tweety