ernährung während einer schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von stefaniebegerow 07.02.11 - 13:32 Uhr

hallo

ich bin nicht schwanger aber ist eine ernährung in form von nur obst, suppen und eine stulle zum abendbrot gesund. :-( ich denke da fehlen einen kind viele nährstoffe oder wie ist eure meinung darüber.

Beitrag von pegsi 07.02.11 - 13:36 Uhr

Obst, Suppen und Brot sind doch eine gute Grundlage. Was fehlt Dir denn da groß?
Kommt natürlich noch ein bißchen drauf an, wie und woraus man die Suppen macht.

Aber wenn Du gar nicht schwanger bist, wem sollte dann etwas fehlen?

Beitrag von ankaranka 07.02.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

auf was willst du denn genau hinaus? Für mich hört es sich eigentlich gesund an und besser als eine Packung Kinderriegel ist ein solches Abendbrot auf jeden Fall. Es kommt natürlich auch auf die Abwechslung und die Menge an. Aber Obst, Suppe und Stulle zum Abendbrot ist doch ok.

Liebe Grüße,
Anke

Beitrag von wartemama 07.02.11 - 13:40 Uhr

Sehr vielseitig und ausgewogen ist das in meinen Augen nicht.

LG wartemama

Beitrag von derhimmelmusswarten 07.02.11 - 13:42 Uhr

Kenne keine Schwangere, die davon satt wird :-p

Beitrag von haruka80 07.02.11 - 13:46 Uhr

Kommt drauf an, was in den Suppen drin ist, Obst ist immer super und Brot finde ich persönlich als wichtigstes Nahrungsmittel, jedenfalls esse ich am liebsten Brot/Brötchen, brauche auch nichts warmes am Tag.

Was sollte dem Kind bei der Ernährung fehlen? Es sei denn, du bist essgestört und hast ein sehr eingeschränktes Essverhalten, wie nur Äpfel und Birnen und nur Gemüsesuppe mit Lauch und Möhren und ne halbe Scheibe Brot ohne was drauf zum Abendessen.

Ich bin Vegetarier und hab ne laktose Intoleranz, weshalb ich auf vieles verzichten muß.
Leider hab ich dennoch in der 1. SS viel zugenommen und jetzt 11. Woche auch schon 2kg. Man kann acuh von eingeschränktem Essen viel essen:-p
Mein Sohn kam jedenfalls mit sehr, sehr gutenm Maßen zur Welt-obwohl er 3 Wochen zu früh kam. Ihm fehlte nix.

Beitrag von stefk 07.02.11 - 13:56 Uhr

Hi! #winke

Klingt doch soweit ganz gut, nur dass mir eines ein wenig fehlt:

Eiweiß!

Was ist mit Milchprodukten? Fleisch?

Bei Laktoseintoleranz (habe ich selbst) gibt es mittlerweile viele laktosefreie Produkte (sind etwas teurer) oder die Laktase-Tabletten/-Kapseln.
Und wenn jemand Vegetarier ist .... da wären wir wieder bei den Milchprodukten! ;-)

Da hier keine Mengenangaben (wieviel Obst, wieviel Brot,...?) gemacht werden, kann man sonst nicht viel dazu sagen.

LG,
stef

Beitrag von ani4ka101285 07.02.11 - 14:09 Uhr

http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaft/ernaehrung/ hir kannst du alles nach gugen viel spass