ALG1 errechnen - nach 3 Jahren Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lilu79 07.02.11 - 14:27 Uhr

Hallo,

wie errechne ich mein Arbeitslosengeld nach 3 Jahren Elternzeit? Ich errechne den Durchschnittsbruttolohn der letzten gearbeiteten 12 Monate und dann??? Kinderfreibetrag hat mein Mann und ich habe die Lohnsteuerklasse während der Elternzeit gewechselt...

Kann mir jemand sagen, wie ich das ungefähr ausrechnen kann???

DANKE

Beitrag von susannea 07.02.11 - 14:47 Uhr

Bei 3 Jahren Elternzeit kannst du den selber gar nciht errechnen, denn es wird das ALGI fiktiv errechnet, weil du innerhalb der letzten 24 Moante keine 12 zu berücksichtigenden Monate hast!

Beitrag von sunshine1176 07.02.11 - 17:08 Uhr

Ausserdem habe ich jetzt gelernt, dass man ALG 1 anteilig an der Zeit/Stunden berechnet wird, die man dem Arbeitsmarkt auch zur Verfügung steht!

Beitrag von susannea 07.02.11 - 17:20 Uhr

Ja na klar. Wäre doch auch unlogisch, wenn jemand, der 20 Stunden arbeiten will, genauso viel Geld erhält, wie jemand der 40 h arbeiten will.

Aber als Grundlage wird erst einmal ein Vollzeitgehalt bei fiktiver Berechnung genommen.

Beitrag von landmaus 07.02.11 - 17:30 Uhr

Hi,

warum lässt Du das ncht einfach bei der Agentur für Arbeit ausrechnen?

Ansonsten, wenn es sehr pressiert, kann ich Dir das ausrechnen, benötige dafür aber einen Haufen Daten:

1. Bist Du noch in einem Arbeitsvehältnis?

Wenn ja, wann und wie wird dieses enden?
Wenn nein, seid wann nicht mehr?

2. Welcher Bildungsabschluss ist für den Beruf nötig, den Du suchst:

ungelernt
Ausbildung
Fachschule/ Meister
Hochschule

3. Welche Steuerklasse hast Du?

4. Wieviele Stunden in der Woche willst Du arbeiten und hast Du für diese Zeit eine Kinderbetreuung?

Liebe Grüße