Safety 1st Roadmaster Travel-Set

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von muckel301184 07.02.11 - 14:58 Uhr

Huhu,

hat jemand schon Erfahrungen mit dem o.g. Kombi-Kinderwagen gemacht? Das ist wohl ne Tochterfirma von Maxi Cosi und man kann die Babyschalen auch drauf befestigen?

DAnke für eure Antworten.

LG,
Muckel + Krümel 25+5

Beitrag von butzelinchen 07.02.11 - 16:57 Uhr

Das ist doch dieser nachgemachte Bugaboo, oder?

Einen MaxiCosi kann man auf eigentlich fast jeden Kinderwagen drauf machen. Die Adapter bekommst Du für 30 Euro sowohl in Geschäften (z.B. BabyOne) oder auch im Internet. Einfach Dr. Google fragen. Die werden dann am Gestell festgemacht und der MaxiCosi kann einfach draufgeclickt werden.

Ich finde den Wagen nicht so ansprechend, vor allem wegen der doch sehr kleinen Vorderräder #schwitz

Wir haben uns für einen Mutsy 4Rider entschieden. Der hat auch die schwenkbaren Vorderräder, allerdings ist der richtig gefedert, hat eine ordentliche Bremse, die Babyschale ist nicht auf Abgashöhe sondern schön hoch (mal darauf achten, beim Bugagboo und vielen anderen Wagen schiebt man sein Kind schön unten durch die Abgase) und der Sportsitz ist nicht vorgeformt sondern lässt sich beinahe flach stellen.

Viel Erfolg bei der Auswahl - ich weiss das ich nicht einfach :-p

Beitrag von flamingoduck 07.02.11 - 17:16 Uhr

Hallo Muckel,

den o.g. Wagen haben wir uns damals angeschaut; er war bei r**l im Angebot (299,- € inklusive Maxicosi-Schale).

Klang recht verlockend, aber als wir im Markt waren, waren wir sehr enttäuscht.
Der Schieber hat gewackelt und die Räder haben gequietscht.
Irgendwie kam uns der ganze Kinderwagen sehr instabil vor und auch die Materialien (Bezüge und Co) wirkten nicht gerade hochwertig.

Zudem hat der Wagen ziemlich chemisch gerochen, als wir mal einen Karton geöffnet haben.
Wir haben uns dann doch für unseren Stokke Xplory entschieden (obwohl der schon um einiges teurer war....#schwitz
Dieser hat den Vorteil, dass unser Baby immer schön hoch oben liegt/später sitzt - fern von Abgasen oder schnüffelnden Hunden.

Und das Maxi-Cosi kannst Du inzwischen auf (fast) allen Kinderwagen fixieren - Du musst Dich nur erkundigen, ob es bereits eine Vorrichtung inklusive hat oder ggf den Adapter dazukaufen.

LG flamingoduck








Beitrag von solania85 07.02.11 - 23:28 Uhr

Genau so ging es uns auch.... vom inet her waren wir total begeistert....... haben dann auch das Angebat im großen "Einmil hin-alles drin" gesehen, hingefahren und warene infach nur einttäuscht- billige verarbeitung, klapprig, schwer zusammenlegbar.......

Haben uns für den ABC Turbo 6S entschieden und unsere ncihte probegefahren- waren sehr sehr begeistert. und den gibts auch für 300 Euro :)

LG Solania

Beitrag von colli 07.02.11 - 17:38 Uhr

Hallo!

Ne Freundin von mir hat den und ist damit sehr sehr zufrieden und ich finde der sieht auch schick aus.

Probleme hatte sie keine mit dem Wagen, nur einen Fußsack kann man bei dem nicht verwenden wegen der Anordnung der Gurte .

Lg Colli mit Babyboy ET+3

Beitrag von sternchen1208 07.02.11 - 20:57 Uhr

Hallo,

ja du hast Recht, die Firma Dorell ist eine Tochterfirma von Maxi Cosi. Würde dir jedoch nicht diesen empfehlen von der Firma sondern den Saftey 1st Ideal Sportive, er hat eine lenkbare Vorderachse und ist stabiler als das Modell was du dir rausgesucht hast.

http://www.amazon.de/Safety-1st-75703660-Kombikinderwagen-Sportwagenaufsatz/dp/B003EV6VB4/ref=sr_1_4?s=baby&ie=UTF8&qid=1297108419&sr=1-4

Gibts auch bei Baby Walz im I-Net den Wagen.

LG und viel Spaß beim Kinderwagenkauf Sternchen #stern

Beitrag von femalix 07.02.11 - 23:46 Uhr

hi,

ich hab den roadmaster und mag ihn sehr, aber er ist nur mein autowagen, weil er eben gerade mal 8kg wiegt.
er ist sehr wendig, die aufsätze sind klack, klack ausgetauscht und sohnemann liebt den.
hier werden vorgeformte sportsitze zwar immer wieder bekrittelt, aber mein 13monatiger sohn, lümmelt da sowohl aufrechtsitzen als auch liegend gemütlich drin rum. wenn er einen kinderwagen nicht mag, brüllt er nach spätestens 20 minuten. den liebt er.
die babywanne ist auch schön groß!
Mit den rädern ist er nicht weniger geländegängig wie der Teutonia mistral S - hab alles ausprobiert über Wiesen-, Wald-, und Feldwege!

aaaaber, dadurch, daß er so leicht ist, kommt er bestimmt schwer durch schnee - da gab dieses jahr mein teutonia mistral s schon den geist auf .
tierpark, kopfsteinpflaster und ebene waldwege hat der Roadmaster aber bisher gemeistert, in der stadt, im supermarkt oder einkaufszentrum ist er eh in seinem element.

Wenn du einen Wagen für alles willst, der robust, geländegängig und schneetauglich ist, kann ich auch den Safety 1st ideal sportive empfehlen.
Hab ich auch! damit kam ich bisher durch Schnee und Eis.
hier ist der Minuspunkt allerdings das relativ hohe Gewicht - laut Hersteller 21 kg, mir kommt er aber ehrlich nicht schwerer wie der Teutonia vor, der 14,5 kg wiegt.

Ich hatte mit beiden Wägen noch keine Probleme. Übrigens gehört Safety 1st nicht nur zu Maxi Cosi, sondern auch zu Quinny und der ideal Sportive ist ein original Nachbau des Quninny Freestyle 3XL, den es so nicht mehr gibt.

Da wir auf dem Land wohnen, kommt der Roadmaster für mich als alleiniger Wagen nicht in Frage, da ist mir sein großer Bruder, der ideal sportive lieber.
Aber weil "isch hab Rücken" liebe ich den roadmaster im auto, weil ich den einhändig ein und auslade.

Hm, mit dem Fußsack habe ich noch gar nicht probiert, sollte aber doch machbar sein...??? Im Idealo sportive hab ich einen Daunenfußsack von Kaiser - pas de probleme!!!

LG

femalix

Beitrag von muckel301184 08.02.11 - 08:46 Uhr

Hey Femalix,

super Ausführung. Vielen Dank. Das hilft mir echt weiter! :)
Hab den Roadmaster nun schon des öfteren in der Stadt gesehen und muss sagen er gefällt mir immer besser!

AUch an alle anderen vielen Dank für die vielen Antworten.
Das hilft sehr bei der Entscheidung.

GLG,
Muckel + Krümel 25+6

Beitrag von femalix 08.02.11 - 13:13 Uhr

Hi,

bitte pass nur auf - es kann jeder immer nur für sich selber sprechen, weil jeder andere Ansprüche an einen KiWa hat. Einen Kinderwagen kennst Du erst, wenn Du ihn selber etliche Tage/Wochen im Einsatz hattest!

Z.B. hab ich einen uralten Teutonia Mistral Country mit 4 fixen großen Lufträdern. Da jeder sagte, der Mistral S sei auch so super Geländegängig, wollte ich mir jetzt nach 10 Jahren gerne den Luxus leisten.
und nun bin ich wohl die einzige, die von der Geländegängigkeit des Mistral S enttäuscht ist, denn die kleinen Räder sind blöd wenn ich im Schnee eine Bordsteinkannte rauf muß - bei uns im Dorf ist aber immer schlecht geräumt. Da ist auch der radabstand einen Ticken zu kurz.
In schotter/kies finde ich ihn zu schlenkrig. Auch mit festgestellten Drehrädern oder wenn ich die großen Räder vorne hab.
Er ist einfach anders wie mein uralter Vierrad, der sich tapfer auch durch 20 cm hohen Schnee käpft und für den Kies, schotter und Sand kein Thema sind - das ist ein richtiger Unimog.
Dafür lenkt sich der alte schwer, die großen Geschwister von Nr. 3 und bald 4 hatten große Mühe damit und tun sich mit den lenkrädern leichter.

Der Ideal Sportive ist eine gute Kombi aus beidem: leiht lenkbar UND Geländegängig!!! (Aber wieder arg schwer ins Auto zu packen)

Ansonsten bitte Augen auf, denn der Roadmaster wird in manchen Läden für 199 Euro angeboten (z.B. Babwelt/Gersthofen)

Ich hab damals bei Baby Butt auch nur 245 Euro gezahlt, statt 299.
Ohne Auto-Babyschale - weiß jetzt nicht, ob die beim Travelset bei ist.

Fiel mir letztens in München im Einkaufszentrum OEZ auch auf, daß der Roadmaster da oft vertreten ist, sah mindestens 4 und wir waren Nr. 5.

Und bitte erst irgendwo Probeschieben und auf-und abbauen.

LG

femalix