Brüste schmerzen und es kommt Milch...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von madaleso 07.02.11 - 15:26 Uhr

Hallo ihr Lieben...

so nach 6 Jahren üben dreht man glaube ich echt schon durch!?

Ich erwarte meine Regel am 09.02. Habe nun seit ca. 4 Tagen schmerzen in der Brust und die jucken so fürchterlich...
Dann stellte ich fest das meine Brustwarzen verklebt waren, macht das mit lau warmen Wasser sauber und mußte feststellen das ein kleiner hell weißer tropfen nach kam...

Ich glaube so langsam das der Körper irgendwann vor lauter daran denken betrogen wird und ich schon schein schwanger bin...

Meine Freundin sagte heute zu mir das es schon mal sein kann so früh den Milch einschuß zu haben, da ich schon 2fache Mama bin...

Hat jemand damit Erhagrung?

Ich selber glaube nicht mehr daran das ich nochmal Schwanger werde *snief* Irgendwann verlässt einen die Hoffnung....

Würde mich über Reaktionen freuen ;o)

LG Dani

Beitrag von collin1 07.02.11 - 15:33 Uhr

bei mir war das so,ich hab die pille abgesetzt und bin gleich ss geworden leider eine FG,aber ich hatte da schon 1 woche vor nmt milcheinschuss,nun hab ich das immer noch und das deutet auf einen zu hohen prolaktinwert,ich bekomme heute abend die werte der bluttest von meiner FA


ich drück dir die daumen und wünsch dir viel glück#pro#klee

lg collin1

Beitrag von madaleso 07.02.11 - 15:38 Uhr

Danke :-) das Daumen drücken kann ich brauchen...

Und das tut mir leid mit der FG :-( Dann drücke ich mal ganz doll die Daumen das dir das nicht wieder passiert!!!!

Ist das schlimm wenn der prolaktinwert zu hoch ist ?


LG Dani

Beitrag von collin1 07.02.11 - 15:42 Uhr

es kann sein das man dadurch garnicht erst ss wird oder es zu einer fehlgeburt führt aber meisst ist so das vieleicht die SD ne unterfunktion hat,wenn das behandelt wird sollte das kein problem sein aber man muss es erstmal erkennen,also heisst es abwarten und falls du nicht ss bist solltest du deine hormone kontollieren lassen

Beitrag von madaleso 07.02.11 - 15:48 Uhr

Ja das mit den Hormonen habe ich mir auch fest vorgenommen, denn ich glaube nicht an eine SS...

Das wird ein nächster Schritt sein, denn wenn man seit 6 Jahren probiert und probiert doch ichts passiert, dann sag ich mir das da etwas nicht stimmen kann... :-(

Beitrag von tigermausi06 07.02.11 - 15:57 Uhr

Hallo,

ich bin mittlerweile das 4. mal schwanger ( davon eine FG 12.SSW) und hatte immer leichten Milchfluss wenn ich schwanger war!
Also wer weiß, vielleicht hat es ja geklappt?

Allerdings kann es tatsächlich am zu hohen Prolaktinwert liegen!
Das hat meine Schwester leider.... Der zu hohe Prolaktinwert führt zum Milchfluss und verhindert den Eisprung. Also wenn du schon lange versuchst schwanger zu werden würde ich das mal beim FA ansprechen!
Man kann das wohl medikamentös einstellen und dann hat man auch wieder einen ES!

Hoffe, dass du einfach schwanger bist!!

LG Claudia

Beitrag von madaleso 07.02.11 - 16:00 Uhr

Danke :-)

Na dann hoffe ic doch einfach mal und warte ab was die Woche noch so bringt bzw. hoffentlich nicht bringt ;-)

Und wenn doch dann ab zum FA und termin machen wegen Hormone usw.


LG Dani