37. SSW UND ICH MAG NICHT MEHR!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vreni2009 07.02.11 - 16:22 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich bin in der 37. SSW und mag nicht mehr. Mein Rücken tut saumäßig weh, meine Beine und Hände sind von Wasser nur so aufgeschwemmt. Trinke jeden Tag fleissig Himbeerblättertee damit ich nicht "über" den Termin komme und/oder eingeleitet werden muss.
Hat von Euch auch jemand hohen Blutdruck? Bei mir ist er zeitweise bei 145/100 (mein Gyn. findet es aber noch nicht besorgniseregend).

Ich mag jetzt nemme. Geht Euch das auch so? #schwitz

Beitrag von luzesombra 07.02.11 - 16:43 Uhr

Ich bin auch 37.Wo und ja es nervt langsam aber vor 40+0 will ich nicht das er raus kommt. :-)
Da ist die Angst, dass der Kleine einfach mal noch etwas wachsen und gedeihen muß größer als meine Wehwechen.

Und soooo lange ist es doch nun auch nicht mehr hin, einfach mal ein bissl locker machen und entspannen.

Wieso hast du denn bei der 37.Wo. Angst das du über den Termin gehst???

lg Luz #blume

Beitrag von vreni2009 07.02.11 - 16:52 Uhr

Danke für die schnelle Antwort #winke
Du hast ja absolut Recht dass jeder Tag für das Krümelchen im Bauch besser ist. Das sehe ich ja auch so...
Hab bei meiner ersten Schwangerschaft (ist jetzt mein 2. Kind) Verdacht auf HELLP gehabt und deshalb ist es bei 40+4 eingeleitet worden. Allerdings ist es mir damals echt genial gegangen, ich hätte nochmal 9 Monate schwager sein mögen. Das kann ich jetzt echt nicht mehr behaupten #aerger

Beitrag von amavelle 07.02.11 - 16:52 Uhr

Hi

Ich bin auch in der 37 SSW. und auch wirklich froh, wenn ich es geschafft habe.
Aber mein GYn meinte heute bei der VU, dass das Köpfchen der Kleinen fest im Becken sitzt, der Gebährmutterhals deutlich verkürzt ist und ich so langsam alles fertig haben sollte, denn die Kleine hat wohl schon 'ihre sieben Sachen'gepackt :-p

Ich haber auch seit letzter Woche mit erhöhtem Blutdruck zu kämpfen. Letzte Woche lag ich auch drei Tage deshalb im KH um Präeklampsie auszuschließen.

Eigentlich sollte der untere Wert nicht über 90 steigen. Ist der bei dir denn dauerhaft so hoch. Sind die Wassereinlagerungen sehr stark?
Zur Not würde ich mal im KH anrufen. Wie gesagt..dein unterer Wert ist zu hoch und der obere grenzwertig.

Zu mir wurde bei der KH - ENtlassung gesagt, wenn der Druck wieder dauerthaft über 150/90 steigt soll ich wiederkommen.

lg

Beitrag von vreni2009 07.02.11 - 17:01 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.

Das Köpfchen bei meinem Kleinen sitzt noch nicht fest im Becken (Stand letzte Woche).

Dies ist meine 2. Schwangerschaft. Hatte bei meiner ersten Verdacht auf HELLP Syndrom bei 40+0 der sich dann aber doch nicht bestätigt hatte. Wahrscheinlich ist mein Gyn deshalb auch ein bisle lockerer als ich. Hab übermorgen aber wieder einen Termin und werd ihn nochmal löchern. Schreib für mich jetzt einmal am Tag meinen Blutdruck Wert auf.

LG

Beitrag von mimi2507 07.02.11 - 17:04 Uhr

Hey,

mir gehts genau wie dir. Brutale Wassereinlagerungen, schlaflose Nächte und absolut keine Lust mehr. Trinke auch jeden Tag brav Tee, geh spazieren aber nichts tut sich :( hab am FR wieder einen Termin beim Arzt. Mal schauen was er sagt...

Mimi + babygirl SSW 37

Beitrag von nickchen83 07.02.11 - 17:35 Uhr

Ich schließe mich dem sowas von an!!!!!!

Ich kann die letzten 3 1/2 Wochen kaum mehr erwarten und hoffe, dass dann einige Zipperlein wieder weg sind. Es tut einfach alles weh, dauerhaft Sodbrennen und ja, so langsam werd ich knatschig, weil ich mich einfach dauerhaft nur noch schlecht fühle.

Mit dem Blutdruck habe ich glücklicherweise (noch) keine Probleme und Wasser hält sich noch in Grenzen, obwohl der Ehering nachts schon weichen muss.

Morgen habe ich das erste mal geburstvorbereitende Akupunktur - das soll ja alles gut vorbereiten und weicher machen. Hoffentlich klappts ;-)

Ich glaube, wir müssen ganz tapfer sein und einfach aushalten. Ich kann dich aber sehr, sehr gut verstehen!

LG und Kopf hoch,
Nicole

Beitrag von mamavonluis 07.02.11 - 20:20 Uhr

Hallo,

hier, ich auch! Ich fiebere allmählich auch dem Ende entgegen.. Ich finde, der 11.02.2011 wäre doch ein schönes Geburtsdatum. ;-) Wäre bei mir dann 37+0..

Das jeder weitere Tag gut ist, ist bei uns auch nicht so gegeben, da mein "Kleiner" anstalten macht zu groß zu werden. Daher habe ich morgen auch nochmal einen Termin in meiner Entbindungsklinik. Es hieß schon, dass man evtl früher einleiten würde, um einem zu hohen Geburtsgewicht zu entgehen.. Ich bin gespannt, ein bißchen Bammel hab ich ja schon davor, dass die auf einmal echt sagen, so kommen Sie dann mal zur Einleitung.. #zitter

Insgesamt habe ich aber eh das Gefühl, dass es nicht mehr die 3 1/2 Wochen dauert, die es sollte. Immer öfter UL-Schmerzen, zieht alles allmählich weiter nach unten..

LG Nad