keine wartezeit

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von yvi2111 07.02.11 - 16:45 Uhr

hallo , war heute beim fa und alles supi , er meinte das keine wartezeit nötig ist .

er hat gesagt , wenn die warte zeit von zb 3 monaten erteilt wird , setzen sich die meisten frauen nach dieser zei zu sehr unter druck und es kommt zu einer erneuten fg.

und hat dann gemeint wenn der körper schwanger werden will wird er es .


das sind so tolle nachrichten nach dieser ganzen zeit , bin über glücklich .

lg yvi

Beitrag von raevunge 07.02.11 - 16:53 Uhr

Super, das sind doch tolle Nachrichten :-D

Dann wünsche ich schon mal viel Glück und drücke die Daumen, dass es bei euch bald klappt und dann auch gut geht #pro#pro#pro

Ich hatte gestern meine AS nach MA in der 8. SSW. Den Termin zur Nachsorge werde ich in den nächsten Tagen machen, so lange es mir gut geht möchte ich lieber etwas später gehen, als zu früh (im KKH sagten sie mir in ca. 1-2 Wochen, ich würde gerne in 2 Wochen gehen), da ich mir natürlich auch erhoffe, dass mein FA dann sagt, es sieht alles gut aus und wir dürfen wieder üben #schein

Euch auf jeden Fall alles Gute!

GLG

raevunge mit Sohn (26 Monate) und #stern im Herzen

Beitrag von yvi2111 07.02.11 - 17:05 Uhr

dann drück ich dir auch die daumen , hab auch zwei wochen gewartetb und hab auch schon eine woch nach der as meine mens bekommen also im eiltempo ;-)

Beitrag von josy1984 07.02.11 - 18:13 Uhr

Hi,

du hast es "gut", also ich meine natürlich in Bezug auf die Wartezeit.
Ich muss leider mindestens einen, besser sogar zwei Zyklen warten. Aber ich hatte ja auch eine OP am Eileiter (ELSS), deswegen ist das ja was anderes :-(

Hatte dir auf deinen anderen Thread unten bzgl. Ovus geantwortet.
Hat dein FA denn nochmal Blut abgenommen um den HCG Wert zu bestimmten oder hat er im US gesehen, ob schon wieder Follikel reifen?

LG und ganz viel Glück, dass es bald wieder klappt!

Beitrag von yvi2111 07.02.11 - 18:24 Uhr

ja das tut mir leid für dich , aber die zeit geht auch vorbei #sonne

ist alles ok , sieht alles super aus , und nachdem er gesagt hat das es meine mens ist , kann es sein das villeicht der ES bald kommt und der ovus deshalb angeschlagen hat. lass mich überraschen.

drück dir auch die daumen lg yvi

Beitrag von krissy2000 08.02.11 - 09:50 Uhr

Also ich habe dazu eine andere Meinung: ich kenne viele, die gleich wieder nach einer FG ss wurden, die dann aber auch oftmals wieder das Baby verloren, weil eben der koerper keine Erholung hatte. Ich habe 4 Monate nach der FG gewartet und alles ging gut und unter Druck habe ich mich auch nicht gesetzt. Meines Erachtens ging eine erneute SS eher bei denen gut, die gewartet haben.
Lg Krissy

Beitrag von spioni 08.02.11 - 10:23 Uhr

Ich habe auch 5 Monate gewartet und habe wieder eine FG gehabt.
Ich glaube dass es nichts damit zu tun hat wie lange man wartet.

Beitrag von ydnam69 08.02.11 - 12:40 Uhr

Das hat bis heute keine Studie bewiesen ;-)

Also, ran an den Mann #verliebt

D.J. mit girl´s (7, 4, fast 2) & #stern

Beitrag von desideria107 08.02.11 - 13:07 Uhr

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es auch anders geht. Mir wurde nach meiner Ausschabung geraten, mind. 3 Zyklen abzuwarten.
Also habe ich brav auf die Monatsblutung gewartet...Als sich dann 9-10 Wochen nach der OP immer noch nichts getan hat, bin ich stutzig geworden ;-)

Was soll ich sagen....die süße Maus ist heute 2 Jahre alt :-D

Vielleicht liegts auch wirklich daran, sich nicht unter Druck zu setzen, denn geplant war das so nicht....