blutergebniss, erhöhter TSH 8,9 bei wem auch???BITTE ANTWORTEN

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hoschi78 07.02.11 - 17:26 Uhr

hallo ihr lieben,

habe hier die letzten tage öfters gepostet, dass sich mein zk erheblich in die länge verschoben hat.
heute waren meine blutergebnisse da. hormonwerte und normale werte absolut TOP.
Allerdings ist mein TSH drastisch in die höhe gestiegen.
morgen geht es zum radiologen und zur einstellung.
wer hat erfahrungen damit und hatte auch so einen hohen tsh und ist ss geworden nach der einstellung? wielange brauch es bis der tsh sich einstellt


lg hoschi

Beitrag von filou1979 07.02.11 - 17:34 Uhr

Ich hatte einen Wert von 0,02 und habe nach 3 Monaten 0,2. Dauert also ewig, bis der sich verändert...

man sollte ja einen Wert von 1,0 haben bei Kiwu!

Viel Erfolg, vielleicht ist das Senken des Wertes auch einfacher, als ihn zu erhöhen!

Beitrag von kio518 07.02.11 - 17:40 Uhr

Ich hatte letztes Jahr bei der ersten SS (im April) einen TSH Wert von 5.01, auch erhöht und ich bin auch nicht schwanger geblieben, meine Mens hat eingesetzt und alles rausgespühlt.
Daraufhin wurde ich eingestellt, angefangen mit 25 Microgramm und jede 2 Woche oder so zum Bluttest. Ich wurde nach der ersten Packung auf 50 erhöht und nach dieser auf 75, mit 75 Microgramm bin ich dann schließlich nach etwa 3 oder 4 Monaten bei einem TSH von 0.9 - 1.0 gewesen. SS bin ich allerdings erst jetzt wieder geworden und nun wird wieder vermehrt auf den TSH Wert geachtet, diese Woche bekomm ich die Blutergebnisse und bei Bedarf wird sich die Medimentikation wohl wieder etwas erhöhen.
Prinzipiell ist es wohl eher sehr verschieden wie jeder Körper auf die Hormone reagiert, bei dem einen geht´s schneller bei dem anderen dauert es etwas länger. SS werden kannst du allerdings, aber das Fehlgeburt Risiko ist damit natürlich etwas erhöht. Bei KiWu ist ein TSH Wert um 1.0 anzustreben.

LG Kio +#ei

Beitrag von sun11ny 07.02.11 - 17:45 Uhr

Hallo hoschi,

eine Schilddrüsenunterfunktion lässt sich ganz gut mit einer Thyroxin-Behandlung in den Griff kriegen. :-)
Da die Dosis aber nur langsam gesteigert werden darf, wird es wohl einige Wochen bis wenige Monate dauern, bis das richtig eingestellt ist. Danach stehen aber die Chancen ganz gut, dass du SS werden kannst.

#liebdrueck

Beitrag von lamirasol 07.02.11 - 17:52 Uhr


liebe hoschi,

mach dir keine sorgen. es ist ärgerlich, aber es geht vielen so und das positive daran ist, dass es jetzt entdeckt wurde und du nun gemeinsam mit deinem arzt daran arbeiten kannst.

wenn ich dir einen tip geben darf, wende dich gleich an einen spezialisten, das kann ein guter frauenarzt oder ein endokrinologe sein.

hast du dich mit dem hohen wert auch in letzter zeit müde gefühlt und konntest dich schlecht konzentrieren? so war es bei mir. mein wert ist noch nicht optimal (3,5), aber seitdem ich die medikamente nehme fühl ich mich insgesamt etwas besser.

lg, lamira

Beitrag von orlenda 07.02.11 - 21:49 Uhr

nach bereits 18 Tage (Einnahme v. L-Thyrox 50) Ist mein TSH-Wert von 2,23 auf 0,002 gerutscht !!! Abgesetzt nach 18 Tagen.
Nach 10 Monaten ist der Wert endlich wieder auf 0,4 gestiegen
Es kann sehr schnell abfallen mit Medikamenten, daher lieber immer mit einer kleineren Dosis anfangen..L-Thyrox 25....so meine Erfahrung