Kondensmilch bei sodbrennen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julimond28 07.02.11 - 17:55 Uhr

Hallo Mädels,

heute hilft nix!!!! Kein Maaloxan, kein Hausmittel (Milch, rohe Kartoffeln, Senf, Haferflocken, Mandeln, Weißbrot kauen-alles durch)!
Es wird nicht besser!!
jetzt habe ich eben von Kondensmilch gelesen!!
Werde es gleich mal probieren! Mal sehen!

LG

Beitrag von jessiinlove82 07.02.11 - 17:57 Uhr

Iihh#schwitz
Pur? Maja wenn´s ja hilft...;-)?

Gute Besserung!

Beitrag von julimond28 07.02.11 - 18:00 Uhr

Na ja, ist mir noch lieber als purer Senf!!

Was man in der Not nicht alles tut!#schwitz;-)

Beitrag von pumagirl2010 07.02.11 - 18:01 Uhr

Schon reenie ausprobiert???

Beitrag von julimond28 07.02.11 - 18:07 Uhr

Ja, das habe ich zu Beginn genommen,
als es losging mit dem Sodbrennen!

Danke!

Beitrag von manu0379 07.02.11 - 18:10 Uhr

Mir hat Kondensmilch geholfen, mittlerweile nehme ich Rennie bei meinen abendlichen Anfällen.

Viel Erfolg

Beitrag von nessa79 07.02.11 - 18:43 Uhr

Und hats geholfen?
Interessiert mich ja. Bin da etwas skeptisch wegen dem hohen Zuckergehalt. Wenn ich zuckerhaltiges zu mir nehme (so wie Honig in Tee z.B.) bekomme ich immer gleich Sodbrennen.

Beitrag von carinio35 07.02.11 - 19:04 Uhr

Hallo,

mir hat bisher immer Rennie weitergeholfen. Aber mein Bruder und meine Mutter schwören bei Sodbrennen beide auf Buttermilch. ich hab's noch nicht probiert. Vielleicht auch noch ne Möglichkeit für dich. ..

LG und alles Gute
C.