Neue Hundeverordnung in NDS

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 19:15 Uhr

Abend,

beim Stöbern im Netz bin ich zufällig über die Hundeverordnung für NDS gestolpert - zumindest über die künftigen Neuerungen. Ich war positiv überrascht!

Bis Mai letzten Jahres wohnte ich ja selbst nich in Niedersachsen. Und ich war STOLZ in einem Bundesland zu wohnen, welches nicht mit auf den Listenhund-Zug aufgesprungen ist.

Nun gibts aber doch einige Neuerungen, und diese finde ich absolut klasse und würde mich freuen wenn jedes Bundesland diese einführt:

1. Chip-pflicht! für ALLE Rassen. (bis spät. 6. Lebensmonat)
2. Hundehalterhaftpflichtversicherung ein absolutes MUSS!! für ALLE Rassen
3. Der künftige Hundehalter muss einen Sachkundenachweis erbringen! ENDLICH! --> ALLE Rassen.

Weiter wird um Leinen/Maulskorbzwang diskutiert. Leinenzwang fände ich ok, aber nicht unbedingt den Maulkorb! Und das ganze soll dann Hunde ab 40cm oder 20Kg betreffen.

Ich finde es klasse dass endlich mal einer ans andere Ende der Leine schaut! #pro Hunde die bereits 2 Jahre alt sind werden von den Neuerungen ausgeschlossen.

Wie seht ihr das?




Anbei noch ein kleines Gedicht was mir dazu wieder in den Sinn kam:

LASST UNS HUNDE HUNDE SEIN!

Ich kann leider nichts sagen, bin nur ein Hund und werd gequält seit Tagen. Wenn ich nur schreiben könnt, schrieb ich ein Gedicht und hätte dabei Tränen im Gesicht.
Man sagt, ich wär‘ ein Kampfhund, dass ich gefährlich bin.
Öffnet eure Augen, - schaut genauer hin. Bin ich nicht nur ein Werkzeug, von Menschen scharf gemacht? Von diesen skrupellosen, die nicht nachgedacht?
Jetzt bin ich scharf und beiße auch, doch so einen Hund wohl keiner braucht.
Man sagt, dass ich jetzt sterben muss, mit diesem Wahnsinn sei jetzt Schluss.
Bin doch nur ein Werkzeug euer, gemacht von euch zum Ungeheuer.
Doch wenn ich jetzt auch sterben muss, durch Todesspritze oder Schuss, geb‘ ich euch Menschen einen Rat: Ich bin ein Hund, ein Kamerad!
Lasst meinen Tod nicht sinnlos sein - und lasst die Hunde Hunde sein.

Das schrieb ein Hund, der Kampfhund ist und weiß - dass manch ein Mensch nicht besser ist. Kann immer noch nicht sprechen, bin immer noch ein Hund, werd immer noch gequält, ich kenne nicht den Grund.
Ich schreibe hier an euch, es geht mir nicht sehr gut, ich habe meine Tränen ersetzt durch Hass und Wut.
Ein Hund, den skrupellose Menschen hetzen, geprägt von Hass und Wut, wird sicherlich verletzen, der täte keinem gut.
Dann ist er wieder da, der scharfe böse Hund, dann könnt ihr wieder töten, dann habt ihr einen Grund.
Ich begreif euch Menschen nicht, woher kommt der Drang zum töten?
- Und warum trifft er mich?
Was ihr mir dann versetzt ist nur ein kleiner Stich, nun habe ich sie doch, die Tränen im Gesicht.
Meine Augen werden schwerer, sie schließen sich dann ganz, in meinem Hundkörper beginnt der Todestanz.
Jetzt bin ich tot, mein Körper wird ganz kalt, macht ihr denn zumindest vor meinem Grabstein halt?
Da steht gemeißelt es ganz klein:

LASST MEINEN TOD NICHT SINNLOS SEIN
&
!! LASST UNS HUNDE HUNDE SEIN !!

Beitrag von simone_2403 07.02.11 - 19:25 Uhr

Hallo

1. Chip-pflicht! für ALLE Rassen. (bis spät. 6. Lebensmonat)
2. Hundehalterhaftpflichtversicherung ein absolutes MUSS!! für ALLE Rassen
3. Der künftige Hundehalter muss einen Sachkundenachweis erbringen! ENDLICH! --> ALLE Rassen.

Klasse.Endlich mal ein Bundesland das dass Pferd richtig rum aufsattelt.

Was mich noch jucken würde wäre die Pflicht eine Hundeschule besuchen zu müssen und zwar bei einer die ordnungsgemäß überprüft ist.Leinenpflicht find ich auch prima,zumindest im Stadtgebiet,Maulkorb müsste von Fall zu Fall entschieden werden.

Ich find die Ansätze aber schon mal Klasse.

#winke

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 19:33 Uhr

Also Maulkorb in Fußgängerzonen (oder auch shoppingmeilen ^^) würde ich durchaus tolerieren. Mir hat in einem Eiscafe mal beim Eis schlemmen son einen Leinen-Hamster von hinten ins Bein gezwickt.... tat schon weh :-P

Beitrag von simone_2403 07.02.11 - 19:54 Uhr

Waaaaas? Die kleinen Fußhupen tun doch nix,die sind doch immer sooooo lieb #schein

Wie gesagt,das sollte dann wirklich von Fall zu Fall entscheiden werden,denn trotz Sachkundenachweis sollte ein Wesenstest für ALLE Hunderassen eingeführt werden auch für Tante Emmys Yorki der ja nur schnappt wenn man ihm zu nahe kommt #zitter

#schein

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 20:03 Uhr

Oh ja, die kleinen sind so lieb. Sehr ich auch beim Jack Russel meiner Mum - manchmal könnt ich den Hund bis nach Buxtehute kicken - aber andererseits ist die kleine doch sehr süß und mag meine Kinder nur Fressen wenn diese sie Ärgern... (wobei das im Winter kaum zu vermeiden war bei dem sch... Wetter)


Ich hoffe bei allem Leinen und Maulkorbzwang wird dennoch an Hundewiesen gedacht... :-)

Das mit dem Wesenstest für alle Hunde ist auch eine nette Idee - aber sicher nur schwer umsetzbar. Ein Welpe lernt recht schnell - aber einen TH-Hund zu Sozialisieren wenn er aus schlechter Haltung stammt kann sehr langwierig werden. Wie sollte man da einen Zeitrahmen setzen? :-(

Auch Hundplatz-Pflicht ist so ne Sache... Die Preise sind ja teils sooo unterschiedlich. Hier habe ich schon von 70€ Monatlich gelesen - ich bezahle jeden Sonntag 3€....

Beitrag von simone_2403 07.02.11 - 20:10 Uhr

Also bei uns in Bayern müssen die Hunde ab dem 18 Lebensmonat zum Wesenstest.

Im Grunde zeigt der Hund ja schon sobald er die Augen öffnet welches Wesen er besitzt.Schwarzzuchten/Vermehrer sollten verboten werden.

Auch ein TH-Hund ist kein hoffnungsloser Fall.Toll wär es,wenn von TH-Seite da schon was getan werden könnte,allerdings bei den heutigen Personal und Geldproblemen wohl nur sehr schwer umsetzbar #schmoll

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 20:14 Uhr

ja..leider.

18. Lebensmonat - wenn meine Dicke so weiter macht erlebt sie den nicht! *grrr*

Sie ist nun 7 Monate alt. Sie lernt suuuuper shcnell.. alles klappt. So lange wir alleine sind :-P

Ich hatte mir bis zum 18. Monat die Begelithundeprüfung als Ziel gesetzt. aber irgendwie stockt es seit 3 Wochen... sie kann das gelernte nicht umsetzen - oder will es nicht :-(

Beitrag von simone_2403 07.02.11 - 20:24 Uhr

Hast du es mal mit Klicker versucht?

Damit komm ich weiter wenn ich merke das die "Sprache" nicht mehr funzt ;-)

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 20:53 Uhr

Clickern wurde mir von der Hundeshcule abgeraten da alle Hunde dort nur über Leckerlie trainieren. Ich könnte es zwar zu Hause veruschen - aber im schlimmsten Falls würde es den Hund zu sehr verwirren...

Ich werd meiner Dicken noch 4 Wochen geben und dann müsste ich mri mit dem Trainer was anderes überlegen. Sie ist vor 3 Wochen von der welpengruppe (2 hunde) in die "große" Gruppe gekommen. Sie ist total verwirrt weil da alle Hunde hören und nicht oben - und so versucht sie sich den anderen immer mehr aufzudrängen :-P

Beitrag von kyra01.01 07.02.11 - 21:05 Uhr

ich bin verwirrt ist in NRW chippen nicht pflicht???
und sachkundenachweis ist doch pflicht!!!

mhh wesentest weiß ich nicht ob das jeder hund machen sollte mein tA meinte das das so viel stress für hund bedeutet das man denen das nicht antun sollte wenn man nicht muss!!!

ich glaube ehrlich gesgagt auch das spike durchfallen würde

1.kann nicht beifuß
2.wenn jemand mit stock auf ihn zugerannt kommt dann würde er mit renne und warten bis der jenige den schmeist
3.wenn jemand aus dem gebüsch gesprungen käme mit lkohol geruch und mir zu nahe kommen würde würde spike auf jeden fall zähne zeigen ich weiß nicht ob er beißen würde will es glaub ich auch nicht wissen aber wenn ja gut wenn mir jemand was wollte dann dürfte mein hund auch beißen oder sehe ich das falsch??? (das er das gesetzlich nicht darf schon klar)
lg kyra

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 21:23 Uhr

Ja in NRW ist chippflicht.

Aber es geht darum, dass Sachkundenachweis + chippen und Leinenpflicht endlich für ALLE Hunde vorraussetzung werden sollen. Und das noch im Welpen bzw. Junghundalter.

Zu deiner Äußerung "wenn mir jemand was wollte dann dürfte mein hund auch beißen oder sehe ich das falsch??? (das er das gesetzlich nicht darf schon klar) "

Ich finde dass der Hund eben nicht beißen sollte. Es sei denn er ist in sofern gefestigt und ausgebildet dass er auf Kommando sofort ablässt! Das Problem bei den Beißvorfällen ist ja, dass die Hunde sich nciht mehr von der "Beute" abrufen liesen.

Und das beim Wesenstest Leute mit dem Knüppel auf einen Hund losrennen ist absolut überholter Humbug. Es geht einfach um Grundgehorsam, Ruhe und absoluter Sozialisierung mit anderen Menschen und Tieren. Und DA sollte man sich keine Gednaken machen müssen wenn man eine gute Hundeshcule besucht.

Beitrag von simone_2403 07.02.11 - 23:11 Uhr

>>mein tA meinte das das so viel stress für hund bedeutet das man denen das nicht antun sollte wenn man nicht muss!!! <<

Ach...aber einem Listenhund kann man sowas antun ja?Tante Emmys Trethupe kann dann also muter weiter in die Waden zwicken,der süße Lassie von nebenan auch genauso wie Kommisar Rex?

Versteh mich nicht falsch,es ist einfach nur diskriminierend.

Beitrag von michi0512 08.02.11 - 06:27 Uhr

Nicht nur diskriminierend - sondern genauso gefährlich. sicher ist ein Rottiweilerbiss mit dem eines Dackels nicht zu vergleichen... Aber wenn der Dackel an der richtigen Stelle beißt kann es genauso schlimme folgen haben.

Beitrag von simone_2403 07.02.11 - 23:15 Uhr

Naja...auch wenn dort alle mit Leckerli trainieren muss das ja nicht bedeuten das dein Hund da auch so scharf drauf ist ;-)

Klicker wird ja zu anfangs auch mit Leckerli trainiert,du klickst hund bekommt,Hund verinnerlicht,kommt der Klick war was richtig,dann gehts Schritt für Schritt weiter.

Beitrag von michi0512 08.02.11 - 06:29 Uhr

Ha das mit dem Clickern hatte ich mit meinem ersten Hund gemacht. Hatte bei Asiha recht gut funktioniert.

Aber Nanny reagiert absolut nur übers Fressen. Ich werds erstmal so laufen lassen. Vielleicht platz gerade der Knoten und ich komm dann mit dem Clicker an und verunsichere sie wieder....

Das Problem ist: sie hört, läuft prima Fuß.. aber eben der Hundeplatz: kaum sind wir durchs Tor mutiert sie zum Känguru, zerrt und ist absolut schwer unter Kontrolle zu bekommen :-P in Ihren Augen steht dann TILT

Beitrag von pechawa 08.02.11 - 06:32 Uhr

#pro und ich hoffe, dass andere Bundesländer nachziehen!

LG

Beitrag von paulinka12 08.02.11 - 23:19 Uhr

Hallo,

1. Chip-pflicht! für ALLE Rassen. (bis spät. 6. Lebensmonat)
2. Hundehalterhaftpflichtversicherung ein absolutes MUSS!! für ALLE Rassen
3. Der künftige Hundehalter muss einen Sachkundenachweis erbringen! ENDLICH! --> ALLE Rassen.

Finde ich auch klasse #pro

Aber Leinenzwang #schock
Wer dafür ist, frag ich mich, wie powert ihr eure Hunde aus?

Klar, in der Stadt ist mein Hund immer angeleint aber das ist total doof !!!
Ich fahre 2x am Tag raus auf den Feld, damit sie ihren Ball hinter rennen kann.

Ach ja, für diejenigen die blöde Kommentare gleich abgeben....

Mein Hund läuft nicht auf den Acker und in den Wald geht sie nur Kacka machen, sie weiss das Wege auch für Hunde da sind ;-)

Hundeschule hat sie auch schon von innen gesehen und sich gemerkt..

Beitrag von michi0512 09.02.11 - 06:33 Uhr

Ich denke dass Jede Gemeinde mit Leinenzwang sicherlich auch für Hundewiesen sorgt.

Ich finds gut mit dem Leinenzwang. Unsere zb. ist gerade im Rüpelalter. Wenn andere Hunde kommen ists schwer ihr breizubringen "Fuß" zu laufen udn die klappe zu halten, wenn die Anderen Hunde dann hinter ihr her schwänzeln...

Dann noch die vielen Erwachsenen/Kinder wer auch immer... die Angst vor Hunden haben. Die sollten so auch Sicherheit bekommen in dem sie sich nicht ausgeliefert fühlen.

Beitrag von paulinka12 09.02.11 - 10:03 Uhr

Hundewiesen?

Ja, gibt es eine aber da laufen so viele Menschen rum das es kein Spaß macht, weil ich immer wieder meinen Hund zu mir rufen muss!

Die Fahrradfahrer kotzen mich auch an, die fahren so schnell das ich nicht mal meinen Hund zu mir rufen kann.

Das ist auch nicht so schlimm, ich leg dann einfach meinen Hund ins platz!

Nur wenn so ein doofer fast den Schwanz überfährt, da sehe ich rot :-[
Deshalb, fahre ich aufs Feld hinaus, da habe ich meine ruhe!!!

Beitrag von simone_2403 10.02.11 - 14:39 Uhr

>>Ja, gibt es eine aber da laufen so viele Menschen rum das es kein Spaß macht, weil ich immer wieder meinen Hund zu mir rufen muss! <<

Würde mir auf einer ausgewiesenen Hundewiese nicht im TRAUM einfallen meine Hunde da zu mir zu rufen.

Sollte sich jemand wagen sich darüber zu beschweren verweise ich gerne an den städtischen Park in dem man prima Spazierngehen kann.

Fahradfahrer sind bei euch auf der Hundewiese zu finden? Also bei uns nicht #kratz und selbst wenn hätte ich kein Problem damit darauf hinzuweisen das dass hier keine Radrennstrecke ist.Meine Hunde deshalb ins Platz legen? AUf der Hundewieseß Never ever.

Beitrag von katja.lev 09.02.11 - 13:12 Uhr

Ich würde vorschlagen:

Leinzwang bis zu einem bestandenen Test... für alle Rassen.

Wir listenhundehalter müssen auch da durch um den Hund mal auspowern zu dürfen.