Bin neugierig, Beruf der Männer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knusperfrosch 07.02.11 - 19:26 Uhr

Hallo liebe Mitkuglerinnen,

ich hoffe euch allen geht es gut.
Ich wollte mal fragen was eure Männer denn so beruflich machen und wie lange sie immer "aus dem Haus" sind ?
Kommt ihr damit gut zurecht, oder wünscht ihr es euch anders?
Kann mir nämlich gut vorstellen das sich einige Baldmamis einsam fühlen.
Kenne ich so aus dem Freundeskreis.
Also mein Schatzi ist Bürokaufmann, fährt gegen 7:30 los und ist gegen 17:30 wieder daheim.

Danke und sorry für die komische Frage

Beitrag von sweetelchen 07.02.11 - 19:28 Uhr

Ich habe da richtig Glück gehabt.
Mein Mann geht um 5:50 Uhr aus dem Haus und ist um 14:45 Uhr zuhause. Jeden Tag :-) Ich komme damit super zurecht da geht es anderen anders.
Mein Mann ist Mechatroniker und baut Züge :-)

Beitrag von zaubermaus666 07.02.11 - 19:29 Uhr

Hallo!

Mein Mann arbeitet in einem Chemiewerk als Meister.
Er ist von 6- 15:45 Uhr aus dem Haus.

Ich find die Arbeitszeit total toll, denn bis mitte letzten Jahres hat er noch im 4-Schicht-System gearbeitet und jedes 2. WE gearbeitet!!!

:-)

Beitrag von bubu007 07.02.11 - 19:30 Uhr

Mein Mann ist stellv. Pflegedienstleiter, geht halb acht aus dem haus, und ist meist 16 uhr wieder da :-)
ist echt eine angenehme arbeitszeit wie ich finde... und er ist nich zu lange weg!!!

Beitrag von daniela0814 07.02.11 - 19:33 Uhr

Mein Mann ist Pilot, dazu hat er auch noch eine Leitungsfunktion im Konzern. Das bedeutet sehr lange Arbeitszeiten und auch regelmäßigst Übernachtungen außer Haus.

Da ich aber auch einen ähnlich zeit- und reiseintensiven Job habe, komme ich damit sehr gut zurecht. Für ihn tut es mir leid, wenn unser Zwergerl mal da ist, und er ihn so selten sehen kann...da hab ichs natürlich leichter, ich bleib das erste Jahr daheim.

Beitrag von zuckerpups 07.02.11 - 19:30 Uhr

meiner ist selbständig, geht mittlerweile erst gegen 8 aus dem Haus und kommt gegen 19 Uhr wieder.
Ich fühl mich nicht einsam, aber bei der letzten Geburt hat er sich auch nur 3 Tage Auszeit genommen, dann war ich mit dem Säugling allein daheim. Aber ok, das war vorher klar und das Leben ist kein Ponyhof. Ich bin stolz, daß wir das auch so hinbekommen.

Beitrag von kaka86 07.02.11 - 19:30 Uhr

Mein Mann is Student!
Und bekanntloich haben studenten ja viel Zeit!

Uni hat er jeden Tag zu einer anderen Zeit und 2 Nachmittage die Woche geht er für 5 Std arbeiten!

Seine Hausarbeiten öä schreibt er meist abends wenn ich fernsehe!

Dazu kommt ja noch, dass er von MItte Februar bis April und dann wieder Juli bis oktober Semesterferien hat und da ganz zu haus is, es sei denn er kann mehr arbeiten!

Deshalb is auch Nr 2 wieder für Juni/Juli geplant gewesen, da er da erstmal lange Zeit zu Haus is!!!

Ich bin nach unserer 1. Tochter nach dem 1. Jahr wieder vollzeit arbeiten gegangen damit Geld rein kommt und nach Nr 2 werd ich wohl Nachtschichten machen (bin krankenschwester)

LG
Carina

Beitrag von manu-ll 07.02.11 - 19:31 Uhr

Hallo,

mein Mann ist Schornsteinfeger, Physiotherapeut und nun lernt er Bankkaufmann...

Er ist Mo, Di und Do von 6Uhr bist knapp 21Uhr unterwegs und Mi und Fr ist er auch so früh weg, kommt aber schon um halb drei nach Hause, WE ist frei. Das ist ok so für mich, bin gut beschäftigt mit meinen beiden und dadurch kaum allein.

LG
Manu

Beitrag von crazycat 07.02.11 - 19:32 Uhr

Mein Mann ist Kfz Mechaniker und ist von 8-18 uhr ausm Haus das ist voll ok.
Nur muss er leider fast ne stunde zur arbeit fahren.
Ich hoffe nur er gibt gas wenn die klene meint kommen zu müssen wenn Papa arbeitet.#schwitz

Lg

Beitrag von juliane-gotha 07.02.11 - 19:32 Uhr

Hallo
also mein freund ist klempner und immer auf montage. von montag mitten in der nacht bis donnerstag abend! und da ich meist immet bis 21 uhr arbeiten muss sehen wir uns donnerstag spät abend erst wieder!
gerage in der anfangszeit der ss geht mir das sehr auf die nerven da wir letztes jahr eine fg hatten und wenn jetzt was wäre ist keiner zu hause. aber bis jetzt ist ja alles gut aber trotzdem braucht man die nähe gerade jetzt!
aber wir werden es schon irgendwie hin bekommen. und das wochenende haben wir ja auch noch und dann im august hat er dann heimbaustelle!!!
lg juliane und bauchkrümel 13+4

Beitrag von viowo 07.02.11 - 19:34 Uhr

mein Mann ist selbständiger Handwerker, geht morgens um 8.00 -17.oo , das gute zur Zeit er kommt jeden Tag um 13.00 für eine Stunde nach Hause und wir essen gemeinsam, so könnte es immer sein :)

LG vio

Beitrag von fialein84 07.02.11 - 19:37 Uhr

Huhu#winke,

mein Mann ist Dipl. Medieninformatiker und arbeitet momentan als Softwareentwickler. Er ist circa von 6:30 bis 16:45 auf der Arbeit und Freitags arbeitet er nur bis 12. Er ist/ wir sind total glücklich mit diesem Job, auch wenn er ab und zu (eher selten) mal reisen muss.:-)
Mir tun die Frauen ehrlich leid, die viel alleine zu Hause sind. Ich bewundere deren Eigenständigkeit und Organisationstalent! Hut ab!

Liebe Grüße Fia (morgen 36.SSW)#verliebt

Beitrag von sweetlady0020 07.02.11 - 19:37 Uhr



Mein Mann arbeitet im Einzelhandel und ist die Rechte Hand vom Chef. Er hat regelmäßige Arbeitszeiten von Mo-Sa 7 - 16 Uhr.

Ab und an muss er auch Spätschichten machen oder muss in andere Fililalen. Ich komme ganz gut damit zurecht und er ist eigentlich auch sehr flexibel indem er auch mal früher heim kommen kann oder sich die Zeit aussuchen kann wie er arbeitet #verliebt

Ich bin damit recht zufrieden.

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 38+2 inside



Beitrag von gravi 07.02.11 - 19:39 Uhr

Mein Mann ist LKW-Fahrer bei einem Milchfuhrunternehmen..
er arbeitet 1 woche früh eine woche nacht und alle 2 wochenenden...
frühschicht ist ein tag von 5:30-19:00 uhr die andere von 7:30-15:00 immer im wechsel...nachtschicht von 18:00-7:00 uhr...
#winke

Beitrag von uta27 07.02.11 - 19:41 Uhr

Hi!
Mein Männe ist Koch und arbeitet im Schichtdienst! Dit passt mir auch janz jut, dann sehen wir uns nicht so oft.
Bitte nicht falsch verstehen!:-D
Wir haben 8 Jahre getrennte Wohnungen gehabt und der eine hat den anderen immer "besucht"
Nun wohnen wir seit fast 2 Jahren zusammen und es ist gut so wie es ist mit unseren Arbeitszeiten!
LG, Uta (mit 3 Jobs)

Beitrag von tanteelli 07.02.11 - 19:42 Uhr

Hi,

mein Freund ist Werbetexter und immer unterschiedlich lang auf Arbeit.

Meist ist er ca. 8.30 Uhr aus dem Haus und ab 19 Uhr wieder zu Hause. Kann auch schon mal Mitternacht werden, wenn wirklich viel zu tun ist, was ab und an auch vorkommt.

Momentan stört es mich natürlich noch nicht so sehr, wie es dann aussieht, wenn der Krümel da ist, weiß ich ja noch nicht.

LG

Steffi + Babyboy (30.SSW)

Beitrag von natascha88 07.02.11 - 19:42 Uhr

Hallo!

Mein Mann ist Verwaltungsangestellter und hat Gleitzeit. Er ist normalerweise von 6.15 Uhr - 15.15 Uhr aus dem Haus (zum Glück nur 10-15 min. Fahrzeit). Da er in den letzten Wochen viel Minus gemacht hat, arbeitet er momentan aber meist bis minestens 16 Uhr.

Er hat sich beim letzten Kind den ersten Monat Elternzeit genommen und dann die Monate 6-13 ElternTEILzeit, also nur 4 Stunden gearbeitet.
Das wollen wir beim nächsten Kind ähnlich machen.

Ich finde es super, das er so viel daheim ist und mir im Haushalt und bei der Betreuung und Erziehung helfen kann.

Liebe Grüße,
Natascha mit Lukas (22 Monate) und Krümel (16+4)

Beitrag von little2007 07.02.11 - 19:42 Uhr

Mein Mann ist Servicetechniker und geht von 08.-17Uhr arbeiten!
Mo-Fr, am WE hat er immer frei und wenn was ist kann er auch immer frei bekommen!

Fühle mich aber nicht einsam, habe genug mit den 3 Kids und meinem Job zu tun!

LG

Beitrag von melanie2005 07.02.11 - 19:43 Uhr

Also mein Partner ist Chefkoch in einem Hotel.
leider ein nicht so familienfreundlicher Beruf..
Er muss Mo,Mi,Fr von 15-22 Uhr arbeiten
Sa, So von 10-14 uhr und dann wieder von 17-22 Uhr
Di und Do hat er gott sei dank frei..

Ist manchmal recht nervig, komme jedoch klar damit..
Und wenn ich nach einem Jahr wieder arbeiten möchte, halbtags als Erzieherin, dann sind die Arbeitszeiten perfekt, da wir dann keine Fremdbetreuung brauchen.

lg

Melanie mit Mucki im Bauch

Beitrag von sandra878 07.02.11 - 19:49 Uhr

Meiner ist selbständiger Angelguide. D. h. er fährt mit bis zu 4 Gästen auf den Bodden und um Rügen und auf der Ostsee angeln. E verläßt nach mir gegen 7 Uhr das Haus und ist meist so gegen 18 Uhr zu Hause. Im Sommer, wenn die Tage länger sind, hat er manchmal noch 'ne Abendtour und kommt nach 22 Uhr nach Hause.

Er hat sich 1 Woche vor und 2 Wochen nach dem ET 03.04.2011 (also insgesamt 3 Wochen) freigeschaufelt, worüber ich enorm froh bin!

LG #winke
Sandra & Cedric inside (33. SSW) #verliebt

Beitrag von gingerbun 07.02.11 - 23:13 Uhr

Wow, das ist ja mal n toller Job. Mein Mann ist Hobbyangler. Muss ich ihm gleich mal berichten :-)
Britta

Beitrag von sandra878 08.02.11 - 09:53 Uhr

Toll? Naja, kann manchmal sehr anstrengend (für mich) sein... ;-) Ständig rufen Gäste und Kollegen an und das Arbeitszimmer sieht wie ein Angelladen aus! :-D Mal ganz davon abgesehen, dass freie Tage immer weit in die Zukunft geplant werden müssen. Spontane Unternehmungen sind nur bei Schlechtwetter oder Eis möglich. :-(
Aber man (Frau) gewöhnt sich dran! Zumal wir uns beim Angeln kennengelernt haben und ich wußte worauf ich mich einlasse...

LG
Sandra

Beitrag von gingerbun 08.02.11 - 12:24 Uhr

Ok verstehe, das sind dann die Nachteile. Hatte ich jetzt nicht gesehen.
LG!
Britta

Beitrag von ida-calotta 07.02.11 - 19:49 Uhr

Hallo!

Mein Mann ist Fachinformatiker und arbeitet in der IT. Derzeit fährt er um 8 los und schaft es selten um 18 Uhr zum Abendessen Zuhause zu sein. Das frühste ist meist 18.30 oder 19 Uhr, oft auch noch später. Mich nervt daran das er eher anfangen könnte, aber aufgrund von Gleitzeit mit dem Hintern morgens nicht aus dem Bett kommt. Mich pers. stört es ja weniger, aber ich finde es für unser(e) Kind(er) schade das sie somit in der Woche nix von ihm haben und es vor allem nur Streß gibt wenn er zur Bett-Geh-ZEit nach Hause kommt.

LG Ida

Beitrag von mama.tanja 07.02.11 - 19:52 Uhr

Mein Mann ist in einer Firma die Großmotoren herstellt. Er ist da in der Lackierabteilung. Also Lackierer :-) Das hat er auch gelernt. Er hat nur Frühschicht von 05.00 Uhr bis 13.30 Uhr. Um 13.45 Uhr ist er bei mir zu Hause. Perfekt für uns :-) Aber ab und zu muss er auch Spätschicht machen. Da arbeitet er von 13.30 Uhr bis 22.00 Uhr. Das ist dann nicht so toll. :-( Aber einsam fühl ich mich überhaupt nicht :-) Freu mich immer auf Arbeitsende und denk mir meistens schon um 10.30 Uhr "Ach gott sei dank nur noch 3 Std. :-) Verrückt, ich weiß :-)

lg Tanja(22) + #ei 12+4

  • 1
  • 2