8. Woche schwanger aber merk gar nix...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claudia-claudia 07.02.11 - 19:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu im Forum und neu unter den Schwangeren - 8+4 :-)

Im meinem Freundeskreis haben schon viele ein Baby bzw. sind jetzt gerade schwanger, und die haben alle gleich am Anfang über Übelkeit, häufiges Wasserlassen etc. geklagt.

Wenn meine Tage nicht ausgeblieben wären und mir der Gyn nicht auch schon das pochende Herzchen gezeigt hätte dann würde ich es nicht glaube.

Meine Brüste spannen etwas und ich hatte 1-2 Wochen ein Ziehen im Unterbauch - mittlerweile aber auch kaum noch. Keine Abneigungen gegen Zigarettenrauch oder bestimmtes Essen, keine Morgenübelkeit, keine übermäßige Geruchsempfindlichkeit, keine Müdigkeit - im Gegenteil, ich würd fast sagen ich bin energiegeladener als sonst :-S

Versteht mich nicht falsch, ich will jetzt nicht auf hohem Niveau jammern, und es ist ja auch erfreulich, dass ich nicht jeden Morgen über der Schüssel hänge. Aber ich finde es so seltsam, dass mich so gar keines der berühmtem "Symptome" trifft. Ist es jm. von euch auch so gegangen? Oder kann es vielleicht auch einfach noch später kommen?

Ich danke euch schon mal für die Antworten :)

Claudia

Beitrag von nikon3000 07.02.11 - 19:35 Uhr

Das is bei jeder Frau wohl unterschiedlich.

Ich habe ab Test 2 Wochen lang täglich Anzeichen gehabt. Sie werden nun immer Schwächer, obwohl sich das Kind weiterentwickelt hat!

Also, keine Sorge, dein Körper verkraftet es einfach gut!!

Beitrag von jessiinlove82 07.02.11 - 19:37 Uhr

Dass hier Einige immer nach SS-Beschwerden und Schmerzen "schreien"....
Bist doch noch am Anfang. Glaub mir. Nach und nach kommen die Wehwehchen. Und das meist nicht zu knapp:-p

Wünsche Dir alles Gute!

Beitrag von jenna26 07.02.11 - 19:41 Uhr

Hallo

Ja mir ging es in der ersten SS auch so wie dir, ne bissel Brustspannen und Leistenziehen und sonst nix.
Was war das schön, bin heute 7+6 und alles ist anders als beim ersten mal.
Übelkeit, nicht alles essen können.

Genies es.

Liebe Grüße jenna

Beitrag von tigermausi06 07.02.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

ich bin mittlerweile zum 4. schwanger (davon eine FG 12.SSW) und ich hatte nie irgendwelche Anzeichen!
Mit viel Phantasie mal Ziehen der Mutterbänder und mit wachsendem Bauch Sodbrennen, aber das ja erst viel später.

Ich finde es auch beim 4. mal noch beunruhigend, dass ich nichts spüre, aber es ist wohl absolut normal!

Alles Gute!

Lg Claudia

Beitrag von claudia-claudia 07.02.11 - 20:03 Uhr

Wow seid ihr schnell mit Antworten - danke! :)

Mir hatte neulich eine Kollegin gesagt, dass Übelkeit, Müdigkeit etc. Zeichen für eine "stabile Schwangerschaft" sind. Deswegen kam ich ins Grübeln...

Danke für eure Worte, haben mich beruhigt :)

Beitrag von erbse2011 07.02.11 - 20:39 Uhr

die wehwehchen kommen noch früh genug :-P oder du bleibst gleich von anfang an verschont von den sachen ;.)
also ich war nicht besonderlich stolz drauf das ich ganz an anfang über der schüssel frühs hing :-D