wann wirds gefährlich, magen darm?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von agra 07.02.11 - 19:45 Uhr

hallo

mein sohn 2 jahre, hat seit heut nachmittag bis eben 6 mal sich übergeben.
eben wollte er was trinken, und da kam das ganze wasser wieder raus.

ab wann wirds gefährlich bezüglich austrocknen?

er fragt immer nach trinken, aber ich trau mich nicht ihm was zu geben weils dann auch wieder rauskommt.

was soll ich tun, eigentlich ist trinken ja toatl wichtig oder?

danke euch

Beitrag von anja79x 07.02.11 - 19:49 Uhr

Hallo,

also, ich würde ihm trotzdem Wasser geben wenn er danach fragt, denn irgendwas wird sicher drin bleiben....besser als garnichts.

Mir hat der Kinderarzt mal gesagt, sobald sich die Haut am Bauch nichtmehr gut glatt zieht wenn man leicht rein gekniffen hat, wird es Zeit für einen Arzt/KH. (Hoffe das konnte man so verstehen #schwitz#kratz#gruebel)

Gute Besserung wünsche ich....

Beitrag von mondfluesterin 07.02.11 - 20:12 Uhr

Er muss sogar trinken. Wenn ein Kind wirklich austrocknet, sieht man das an der Haut. Sie wird dann ganz faltig und zieht man sie ein Stück hervor, dauert es (gefühlt) ewig, bis sie wieder in ihre Ursprungsform zurückkehrt. Ihr fehlt dann jegliche Elastizität.

Beitrag von anja79x 07.02.11 - 20:19 Uhr

#pro jep genau das wollte ich damit sagen....danke

Beitrag von mondfluesterin 07.02.11 - 20:24 Uhr

Sorry, hatte gar nicht gesehen, dass Du das auch schon geschrieben hast. Aber Hauptsache, sie gibt ihrem Kind etwas zu trinken. Wenn es sogar schon danach fragt... Ich hoffe, das hat die Mama jetzt verstanden.

Beitrag von anja79x 07.02.11 - 20:26 Uhr

Richtig, denn wenn er sogar selbst danach fragt wir er es wohl brauchen...oder???

#winke

Beitrag von mondfluesterin 07.02.11 - 20:35 Uhr

Man muss ja immer nur aufpassen, was man schreibt - viele fühlen sich ja gleich so angegriffen. Aber trinken ist ja nun wirklich super wichtig bei einer Magen-Darm-Grippe und bei Infekten überhaupt. Ich bin heute beim KiA auch gefragt worden, ob mein Sohn denn ausreichend trinke. Aber nichts zu geben, weil es evtl. wieder hochkommt...

Beitrag von anja79x 07.02.11 - 21:01 Uhr

Also, wenn man sich bei korrekten Antworten angegriffen fühlt, dann sollte man nicht fragen. Ganz davon ab frage ich nicht hier im Forum wenn ich mir wirklich Sorgen machen, sondern einen Arzt/KH/ o.ä....


LG Anja

Beitrag von muehlie 07.02.11 - 21:05 Uhr

Ja, trinken ist wichtig, aber wenn's immer wieder rauskommt, kann man es sich eigentlich auch sparen.
Hast du Bananen im Haus? Die helfen allgemein ganz gut gegen Erbrechen. Versuch mal, ihm davon ein wenig zu geben, damit sich der Magen erst einmal ein wenig beruhigt, so dass die Flüssigkeit auch wieder drin bleibt.