Würdet ihr heute noch ins KH fahren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanny2381 07.02.11 - 19:49 Uhr

Hey,

ich weiß das mir die Entscheidung keiner abhnehmen kann und auch, dass ihr keine Ärzte seid. Trotzdem würde mich Eure Meinung interessieren....

Ich bin heute genau 21+1 und bekomme seit ein paar Wochen immer mal wieder einen harten Bauch. 1 bis 2 mal am Tag, also nicht schlimm. Vor zwei Wochen hat mein FA mir Magnesium verschrieben, 300 g pro Tag. Mumu war fest zu und der Gebärmutterhals (?) 4,2 cm. Also alles gut und nicht schlimm.

Nun ist es seitdem We öfters geworden, Samstag abend ständig... irgendwann bin ich dann eingeschlafen. Sonntag den Tag über auch immer mal wieder. Nachdem ich heute Vormittag auch immer wieder einen harten Bauch hatte, habe ich meinen FA angerufen und gefragt wie ich mich verhalten soll, ab wann man das mal kontrollieren müsste. Er sagte bis zu 4 mal in der Stunde oder bis 10 mal in 12 Stunden wäre ok. Ich solle mehr Magnesium nehmen und wenn es nicht besser wird, die Tage vorbei schauen.

Über die 4 mal in der Stunde bin ich schon drüber weg, 10 mal in 12 Stunden schon lange. Zwischendurch ist es wieder ganz weg. Nun überlege ich, ob das ein Grund ist, ins KH zu fahren. Man will sich später ja nicht vorwerfen nicht gehandelt zu haben. Aber irgendwie finde ich es so albern. Habe auch keine schmerzen oder so, ist halt nur unangenehm.

Kenn das aus meiner ersten SS nicht und bin auch nicht so der Typ der wegen jeder Kleinigkeit ins KH fährt.

Was würdet irh mir raten?

Liebe Grüße
Sanny

Beitrag von paulina510 07.02.11 - 19:51 Uhr

Ganz ehrlich: Du denkst schon dran, ins KH zu fahren, also fahr.
Hinterher machst Du Dir Vorwürfe, es nicht getan zu haben. Und Du scheinst ja ein ungutes Gefühl zu haben. Vielleicht ist das Instinkt.

Fahr, lass es untersuchen, dann bist Du auf Nummer Sicher gegangen. Dafür sind KHs und Ärzte da.

Meld Dich mal zurück,

alles Gute!

Paula #herzlich

Beitrag von minimaus2011 07.02.11 - 19:54 Uhr

Ich würde an deiner stelle auch lieber Fahren lieber einmal mehr gucken lassen als einmal zu wenig. Sicher ist sicher. Manchmal hat man so en Instinkt´dann lieber gucken lassen und du weiss das alles ok ist. Drücke dir die Daumen das alles ok ist.

lg minimaus + krümel 14.ssw

Beitrag von vite-vite 07.02.11 - 19:58 Uhr

Hallo,

ruf doch einfach im Krankenhaus an und schildere deine Situation. Dann bist du auf der sicheren Seite ohne dass du dir doof vorkommst!

LG

vite-vite

Beitrag von lydia08 07.02.11 - 20:00 Uhr

Hallo Sanny!

Ich würde auch fahren!

Bei mir war es auch so. Allerdings bin ich mit dem Fuß umgeknickt! Ich hatte das überhaupt nicht als Wehen wahrgenommen...
Will dir jetzt keine Angst machen, aber am nächsten Tag lag ich mit Wehenhemmer da.
Muss bei dir ja nicht sein, aber du fühlst sicher besser dort!

Viele Grüße und alles Gute!

Lydia08.

Beitrag von zuska 07.02.11 - 20:49 Uhr

hi sanny!
ich würde fahren. ich habe in meiner 1. schwangerschaft auch gezögert und lag dann doch eine woche mit frühwehen im kh. in dieser schwangerschaft habe ich vorgesorgt: ich nehme ebenfalls magnesium und habe mit außerdem Bryophyllum von Weleda besorgt. das hat mir beim letzten mal ganz gut geholfen.. in dieser schwangerschaft kam es zum glück noch nicht zum einsatz.
alles gute!
zuska

Beitrag von zuckerpups 07.02.11 - 21:24 Uhr

Ich würde fahren. Wenn's Fehlalarm ist, bist Du erleichtert und kannst Dir Tipps geben lassen, was Dir hilft.
Wenn es kein Fehlalarm ist, bist Du erst recht froh, dann bei den Profis zu sein.