Eine lustige Geschichte....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunmelon 07.02.11 - 20:04 Uhr

Hallo Mädels,

am Wochenende war bei uns Badetag. Zuerst Babyschwimmen und dann daheim "Waschtag". Meine Tochter ist so aufgeweckt, dass ich sie auf der Wickelkommode gar nicht mehr bändigen kann.

Soweit klappt ja alles, einölen, wickeln, anziehen und co. lässt sich alles mit ihrem hin und her gedrehe vereinbaren. Aber dann kam dich Frage: Wie kann ich ihr die Nägel schneiden, die sind soooooooo lang geworden, die müssen gekürzt werden! #kratz Zuerst habe ich so probiert, aber sie hat rumgewackelt wie wild. :-( Also habe ich mir überlegt was mache ich. #gruebel lange rede - kurzer Sinn! Wenn ihr auch das gleiche Problem habt, habe ich hier ne Lösung an alle stillende Mamas: Brust raus und Brust geben! #schein #huepf hat super geklappt. Sie war abgelenkt und ich konnte ihr in seelenruhe die Nägel schneiden. Egal ob Füße oder Hände. :-p:-p:-p

Vll hat ja noch jemand eine weitere lustige Idee, für den Alltag mit unseren kleinen Mäusen. Ist bestimmt lustig.

;-)

Grüße Steffi

Beitrag von sternenforscher 07.02.11 - 21:30 Uhr

Hihi, das klappt aber auch nur so lang du stillst :-p Hälst du das durch, bis sie das allein kann #rofl
Bei uns klappt das ganz gut. Fingernägel schneiden lässt sie sich meist super gefallen. Ich erzähl ihr dabei was lustiges, dann gehts. Fußnägel sind da schon schwieriger. Da macht meist mein Mann den Kasper und ich ganz schnell...
Hast du auch nen Tipp zum Nase saubermachen? DAS geht mal gar nicht bei uns. Aber gerade jetzt, wo sie erkältet ist, bappscht immer alles zu und trocknet die Löcher ganz klein.
LG Tanja und Mona (11 Monate)

Beitrag von sunmelon 08.02.11 - 08:15 Uhr

Hallo Tanja,
ich hoffe das sie bis zum Abstillen das verstanden hat. ;-) Bisher ging es auch ohne.

Also zum Nase putzen benutzen wir Nasensauger und Q-Tips. Wenns ganz schlimm ist auch mal nen Tropfen von Olynt für Säuglinge. Also die Wattestäbchen nimmst her und machst daraus mit der Watte eine Art Korkenzieher (mein Mann macht das mit den Zähnen und bissi Speichel) und dann ganz leicht den Kopf zur Seite drücken und die Watte leicht reindrehen bis zum Pöbbel. Manchmal mag sie es nicht. Aber sie weiß gleich danach wenn wir es geschafft haben, das die Nase frei ist und dann lacht sie wieder. :-) Das war ein Tip von unserer Hebamme.

Grüße Steffi