Er weint und weint und weint.......

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chbifi 07.02.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

Matteo ist jetzt 3 Wochen alt und seit der dritten Nacht ist er ab 17.30-18.00 Uhr bis ca 23.00-0.00 Uhr nur am weinen.

Er bekommt meistens so um die Zeit seine Abendflasche und danach ist es vorbei,er weint und weint.....Bauchweh scheint er nicht zu haben,dafür ist er zu entspannt,Hunger auch nicht,Tee nützt auch nichts,auch kein rumtragen oder hinlegen....alles probiert.

Meine Nerven liegen total blank,ich habe noch ein 3,5 Jahre alten Sohn der überhaupt nicht hört und abends nicht schlafen will.Ich habe auch keine große Hilfe da mein Mann zur Zeit 10 Stunden Schichtdienst macht.

Ich weiß echt nicht mehr weiter.Morgen fahren wir zu Dr.Piket,Osteopath in Hamm,da mein erster immer nur auf einer Seite gelegen hat und auf der einen Seite der Kopf abgeflacht ist.Wollen jetzt vorsorglich etwas machen da Matteo auch so anfängt.Hoffe das es vielleicht daran liegt und es dann besser wird....

Schöne Grüße Sandra

Beitrag von lillylu75 07.02.11 - 21:28 Uhr

hi sandra,


er ist doch erst 3 wochen alt,das gibt sich. er muß sich doch erst
mal an seine außenwelt gewöhnen, ist doch auch nicht leicht für
die würmchen. meiner hat auch nur geweint die ersten 3 monate.
man sagt die ersten 3monate ist das so und ich kann das bestätigen.
manche haben wirklich um diese zeit ihre schreiphasen. die einen mehr,
die anderen babys weniger. meiner ist jetzt 5 monate und sooooo lieb.
das gibt sich wirklich!


lg lilly mit tonymaus#winke#winke

Beitrag von abbymaus 07.02.11 - 21:42 Uhr

Hallo!

Das mit dem Osteopathen ist sicher eine gute Idee. Wenn Du schon einen Sohn hast, wird es Dir bestimmt auch nicht weiterhelfen, wenn Du hier Tips kriegst wie Tragetuch, pucken, schaukeln usw...

Und wenn Du gar nicht mehr kannst, melde Dich doch mal bei Deiner Hebamme, die haben für sowas immer ein offenes Ohr - vielleicht können die helfen, mit ein paar tollen Tips oder Globuli oder so.

LG und halt die Ohren steif

abbymaus

Beitrag von ylenja 07.02.11 - 23:33 Uhr

Ein Osteopath kann manchmal kleine Wunder vollbringen.
Ich würde den Kleinen gleich mit vorstellen.

Viel Glück

Ylenja