Spucken von Vigantoletten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wunschbaby-2010 07.02.11 - 20:09 Uhr

Guten Abend,

mein kleiner Mann (4 Monate) bekommt Vigantoletten (ohne Flourid). Er hat schon immer viel gespuckt. Jetzt war er krank und ich hatte die Vigantoletten mal für ca. zwei Wochen weggelassen und das Spucken hörte schlagartig auf.

Nun habe ich seit heute wieder angefangen, ihm eine Tablette zu geben, nun spuckt er seit heute wieder.

Geht es jemanden ähnlich? Was kann ich tun, die Tabletten sind doch wichtig (Oktoberkind).

Kerstin

Beitrag von mukki84 07.02.11 - 20:19 Uhr

Hallo,

ob es da einen Zusammenhang gibt weiß ich nicht aber mein Kleiner bekommt kein Vitamin D mehr.
Ich habe das Gefühl das seine Blähungen, die ohnehin schon schlimm sind, noch schlimmer werden.
Lino ist im November als Frühchen geboren und er wird die Tabletten, wenn überhaupt, erst wieder bekommen wenn die Blähungen weg sind.


Lg mukki mit Lino

Beitrag von wunschbaby-2010 07.02.11 - 20:21 Uhr

Hallo,

ich würde sie am liebsten auch weglassen, bin mir nur nicht sicher. Hast du mal mit dem Arzt drüber gesprochen?

Vielleicht muss ich das mal ansprechen. Das nervt echt total mit der Spuckerei!

Beitrag von mukki84 07.02.11 - 20:35 Uhr

Sprich mit deiner Kinderärztin darüber.
Meine ist Ärztin für Naturheilverfahren, und sieht das ganze recht entspannt.
Und ich auch:-)
Meine Hebi sowieso, sie meinte gleich weg damit.

Lass dich einfach beraten

Beitrag von uta27 07.02.11 - 21:19 Uhr

Hi Kerstin!
Du kannst als Alternative auch Vigantol-Öl verwenden!
Da es keine Tablettierhilfstoffe wie Magnesiumstearat und Talkum enthält, wird Dein Kind das Spucken vielleicht sein lassen.
Probier es mal aus!
LG, Uta

Beitrag von wunschbaby-2010 08.02.11 - 09:50 Uhr

Hallo,

würde ja gerne das öl probieren. Bei meiner tochter damals war das auch ok. Aber jetzt ist es doch zur zeit überhaupt nicht lieferbar???

Beitrag von uta27 08.02.11 - 14:46 Uhr

Hallo!
Das es zur Zeit nicht lieferbar sein soll, davon weiss Ich nichts.
Vielleicht einfach mal nachfragen in der Apotheke!
liebe Grüße, Uta

Beitrag von wunschbaby-2010 08.02.11 - 16:01 Uhr

Mein arzt sagt das immer, dass die nicht lieferbar sind.... komisch.

ich frage wirklich mal in der apotheke nach!! Wie ist denn die genaue beschreibung für dieses öl, kannst du mir das noch schreiben?

Danke :-)

Kerstin

Beitrag von uta27 08.02.11 - 16:34 Uhr

Hallo!
Ich habe vorhin mit meiner Hebamme telefoniert, die sagte mir, dass mehrere Chargen des Öl`s zuzück gerufen wurden, da sich Verunreinigungen in den Rückstellmustern zeigten.
Da mehrere Chargen betroffen waren, gibt es derzeit Lieferschwierigkeiten von seitens der Firma Merck, die das öl herstellt.
Immer mal wieder in der Apotheke nachfragen, das bekommst Du nur mit Rezept vom Kinderarzt.
Also erst das Rezept holen, wenn Du weisst, dass es vorrätig ist!
Die Tabletten kannst Du weglassen!
Ich weiss ja nicht, ob Du stillst, aber in Kunstmilch ist ein großer Teil Vitamin D enthalten, so dass du kein Extra-Zeugs brauchst!
In der Muttermilch ist genug Vitamin D, da brauchste erstrecht nichts dazu geben.
Jetzt scheint ja auch von Tag zu Tag die Sonne mehr, 1 Stunde ans Licht und dann gibts keine Probleme!
LG, Uta

Beitrag von wunschbaby-2010 09.02.11 - 19:28 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort!

Ja, ich stille noch voll. Von einer Bekannten hab ich gehört, dass das Vitamin D, welches man durch die Sonne bekommt, ja im ersten Lebensjahr nicht ausreichend ist, da das kInd ja immer ziemlich bedeckt ist und keine direkte Sonne abkriegt.

Bin mir echt unsicher. Werde nochmal mit meinem Arzt sprechen. Es sagt ja jeder was anderes :-(

LG,
Kerstin