eileiterschwangerschaft??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bimberle 07.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo ich schon wieder:-)

hab grad mit ner freundin telefoniert die von mir wissen wollte ob ne Eileterschwangerschaft schmerzt??
Konnte dazu keine Antwort geben... Mitreden kann ich von Abgängen...
Da ich schon zwei hatte, die eine war sehr schmerzhaft und die ander ging so mit der Regel ab... Hab ihr natürlich geraten gleich ins Krankenhaus zu fahren...
Was meint ihr??? Schmerzt die Eileiterschwangerschaft???

Beitrag von nikon3000 07.02.11 - 20:19 Uhr

wenn man schmerzen hat u ist schwanger sollt man immer nachschauen laßen. Wiw weit ist sie denn?

Beitrag von melina2010 07.02.11 - 20:24 Uhr

Hi vieleicht hilt dir das oder deiner Freundin weiter!

Bei der Eileiterschwangerschaft nistet sich das Ei im Eileiter, statt wie im Normalfall in der Gebärmutter ein. Erste Anzeichen für eine Eileiterschwangerschaft können Blutungen sein, die mit Unterleibsschmerzen verbunden sind.
Die medizinische Bezeichnung für eine Eileiterschwangerschaft lautet Tubargravidität. Liegt eine Tubargravidität vor, verläuft der Beginn der Entwicklung bei der Eileiterschwangerschaft wie bei einer normalen Schwangerschaft. So bemerken viele Frauen häufig keinerlei Auffälligkeiten. Es kann zum Ausbleiben der Menstruation kommen und der Schwangerschaftstest zeigt ein positives Ergebnis an. Treten allerdings ungewöhnliche Schmerzen im Unterleib auf, kommt es zu sogenannten Schmierblutungen, zu Schwindelanfällen und fühlen sich die Frauen unwohl, können dies Anzeichen für eine Eileiterschwangerschaft sein.

Ne Freundin von hatte es Eileiterss und musste zur Not OP sie wäre fast gestorben!
Sie war schon in der 10-12ss und der Eileiter platze!
Sie hatte Tage vorher Fieber,UL schmerzen,EL schmerzen und Schwindelanfälle bis hin zur Ohnmachtsanfällen,Strake Bauchkrämpfe!

Hoffen wir das es keine Eileiterss ist!

Beitrag von ini69 07.02.11 - 20:43 Uhr

Also ich hatte schon 2 mal eine. Bei der ersten hatte ich keine Schmerzen, es kam durch Zufall heraus. Bei der 2. hatte ich von Anfang an leichte Schmerzen bis sie am Tag der Op dann richtig heftig wurden. Vorher habe ich allerdings auch Blutungen bekommen, das war bei der ersten such nicht der Fall. Der Zeitpunkt der Op war in beiden Malen ziemlich gleich also die Schwangerschaft gleich weit fortgeschritten.

Beitrag von sternche290486 07.02.11 - 21:26 Uhr

Huhu,
wenn sie Schwanger ist und Schmerzen hat, sollte sie auf jeden Fall nachschauen lassen.
Ich allerdings hatte letztes Jahr 2 ELSS bei der zweiten ist sogar der EL geplatzt und ich bin fast gestorben und hatte keinerlei Schmerzen. Auch nicht als der EL geplatzt ist. Ich hatte nur Blutungen als hätte ich meine Mens.
Ich drücke deiner Freundin die Daumen, denn das wünscht man keinem.
LG STernche

Beitrag von nurina 07.02.11 - 21:27 Uhr

Ich hatte im Dezember 2010 eine ELSS, habe auch erst durch einen Bluttest erfahren, dass ich schwanger war. Bei mir äußerte es sich mit starken Schmerzen im li. Unterbauch, ich ging von einer Zyste aus, bin direkt zum Doc, dort war ein Urin SST neg. und das HCG im Blut bei 190, gesehen hat man nichts. Meine Schmerzen waren erstmal weg, dank IBU. Über eine Woche wurde das HCG kontrolliert (der Verdacht auf ELSS bestand von Anfang an). In der Nacht vom 10/11.12. bekam ich wieder ganz schlimme Schmerzen, bin gegen morgen ins KH und wurde dann auch ziemlich schnell operiert. Achso, ziemlich starke Blutungen hatte ich auch und mir ging es teilweise echt mies.
Eine ELSS tut schon ziemlich weh und Deine Freundin sollte ins KH fahren zur Abklärung!

LG
Nurina