Brust- Verkleinerung?!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von husel 07.02.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

ich habe eine ziemlich große Brust 95 E die mich schon seit Jahren sehr belastet.
Nach meinen beiden Schwangerschaften hat sie sich nun auch noch gesenkt und es sieht einfach nur häßlich aus. Das Gewicht immer mit sich herumtragen zu müssen ist schon schlimm und egal was man macht stört sie einfach nur.
Habe auch Rückenprobleme und eine Depression.

Ich würde gerne eine Brustverkleinerung machen lassen, wer kennt sich aus?
Ab wann zahlt die Krankenkasse?
Wer hat ähnliche Probleme?

Lg husel

Beitrag von vindor 07.02.11 - 22:56 Uhr

Hallo,

ich hatte auch E und nun hab ich seit einem Jahr C, bin super happy.

Habe aber alles selber bezahlt.
Am besten zum Schönheitschirurgen und einen Kostenvoranschlag machen lassen, der berät einen auch wegen Krankenkasse und sowas.

Kann es dir nur empfehlen, ist ein ganz anderes Körpergefühl.

Lg Vindor

Beitrag von brigge67 08.02.11 - 12:50 Uhr

HI

ich habe es auch machen lassen, ist zwar schon 25 Jahre her, aber es war so eine Erleichterung!!!
Am besten ist es wenn du von mehreren Ärtzen ein Attest hast, dass es aus medizinischen Gründen indiziert ist.
Bei mir hat mein Hausarzt und mein Frauenarzt bescheinigt dass ich massive Rückenprobleme und eine große seelische Belastung dadurch habe (war damals 17)
Und du solltest dir auf jedenfall einen Schönheitschirurgen suchen der das dann macht. Meiner Meinung nach achten die dann auch mehr auf eine unauffällige Naht und die richtigen Proportionen.
Wünsch dir alles Gute
lg
brigge