umfrage-stadtmamas

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cassandracadim 07.02.11 - 21:17 Uhr

guten abend
ich habe vielleicht eine seltsam anmutende frage, aber da ich auf dem land groß geworden bin und immer noch dort lebe:
ich gehe mit dem kleinen vor die tür und wir haben wiesen, felder, kühe, wald, bach, spielmöglickeiten, spielplätze, weite wegen zum spazieren gehen...
wo gehen stadtmütter hin? fahrt ihr mit dem bus raus, was macht ihr???
bitte ehrlich um antworten, denn als ich die tage in der stadt war stellte ich fest, dass es dort ja auch wenig parks und spielplätze gibt.
danke schön vorab und einen schönen abend
lg diana und jan#verliebt

Beitrag von sunshine1176 07.02.11 - 21:22 Uhr

Hallo Diana,

ich weiß ja nicht in welcher Stadt du warst, aber hier in Köln gibt es unglaublich viel Grün, welches man nicht unbedingt sieht, wenn man nur kurz da ist! Wir haben einen riesigen Wald, massenhaft Spielplätze, den Rhein mit seinen Wiesen, Tierparks, den Zoo, das Aquarium, Kindercafés, Indoorspielplätze und auch ein zu Hause!

Und wir können uns ins Auto setzen und sind mit wenigen Kilometern in genau so einer Gegend wie die, in der du wohnst!

LG sunshine

Beitrag von sunshine1176 07.02.11 - 21:24 Uhr

Ach ja und noch was! Ich habe mein Leben lang beides gehabt: Stadt und Land und ich würde jederzeit die Stadt vorziehen, weil das Land für mich persönlich zuviele "Nachteile" im Gegensatz zur Stadt hat!

Beitrag von cassandracadim 07.02.11 - 21:28 Uhr

hmmm...ich habe nie in der stadt gewohnt, daher habe ich keinen vergleich.
und ich kenne als stadt effektiv nur aachen wirklich, und ich finde, dass es dort schöne parks gibt, aber je nachdem von wo, muss man sehr viel fahrerei auf sich nehmen..
und es stimmt, für den zoo oder andere sachen müssen wir in die stadt fahren...grins

Beitrag von co.co21 07.02.11 - 21:31 Uhr

Hallo,

wir wohnen in Mannheim und da gibt es einige Grünanlagen. 5 Minuten Fußweg ist von uns auch der Luisenpark entfernt, da kann man mit seinen Kids jeden Tag das ganz Jahr über hin, da gibt es alles...jetzt grad im Winter sogar einen Indoor-Sandspielplatz.

zudem wohnen wir direkt am Neckar, dass heißt zum spazieren gehen ist es nicht sehr weit ;-) Spielplätze gibt es hier auch, und in der Innenstadt sind die meisten sogar eingezäunt, dass den Kids auch nichts passieren kann.

Wir wohnen natürlich nicht direkt in der Innenstadt, das könnte ich mir nicht vorstellen, da ich auch selbst vom Land komme, aber unser kleiner Stadtteil hier vereint von beidem das Beste: Natur und Ruhe vom Land mit den kurzen Wegen der Stadt ;-)

Ich denke sogar fast, dass man als Stadtmami fast noch mehr machen kann, weil man eigentlich viel mehr Möglichkeiten hat, auch mal ohne Auto wohin zu kommen...in Parks, Schwimmbäder, zum See, Zoo usw.
Wenn wir bei den Schwiegereltern oder meinen Eltern sind, die wohnen alle direkt aufm Land, da muss man schon extrem weite Wege zurück legen, wenn man mal abseits der gewohnten Route irgendwo hinwill ;-)

Achso, wir haben zu dem allen auch noch den Vorteil des eigenen Gartens trotz Mietwohnung, können also tatsächlich einiges an Abwechslung anbieten hier :-)

LG Simone

Beitrag von rmwib 07.02.11 - 21:41 Uhr

Ich als Stadtmama: wir gehen in den Park, auf den Spielplatz, in Geschäfte, Rolltreppe fahren und sowas. Gehen in den Zoo, fahren an den Strand...
Bus fahren wir nie, findet mein Kind total doof.

Beitrag von phili0979 07.02.11 - 21:41 Uhr

hallo diana


Wir leben Mitten in Hamburg! Innerhalb von 10 min (Fussweg), haben wir die Wahl zwischen 3 Parkanlagen und sage und schreibe 8!!!! Spielplätzen. Und die bestehen nicht nur aus 3 Geräten, sondern sind weitläufig und unterteilt für kleiner oder größere Kinder.

Dann ist der Zoo 4 U- Bahnstadionen entfernt sowie das Wildparkgehege.
Und vorallem haben wir die Alster mit dem wunderschönen Park oder den langen Strand an der Elbe und natürlich den Hafen.

Wenn wir 20 min U- Bahnfahrt in Kauf nehmen gibt es einen rießgen Stadtpark etc. etc....

Ich habe einige Jahre auf dem Land gelebt und muss ehrlich sagen, dass ich es hier in Hamburg genieße. Hier ist eindeutig mehr Abwechslung der "Grünen- Zonen". Und wir können jeden Tag neu entscheiden, ob wir einen der Parks, an den Hafen oder an den See wollen!


liebe Grüße aus der Großstadt!
Philine

Beitrag von chrissy2588 07.02.11 - 21:42 Uhr

Ich komme auch aus einem kleinen Ort und wohne nun in Mannheim.
Dachte am Anfang auch "oh Gott, was soll ich denn hier den ganzen Tag machen" aber es gibt hier so viele Möglichkeiten. Und um diese ganzen Dinge den Familien auch schmackhaft zu machen, gibt es hier den Mannheimer Familienpass mit vielen Gutscheinen für Freibad, Hallenbad, Parks usw.

Ich glaube die meisten können sich das gar nicht vorstellen, dass es in einer großen Stadt auch viele Möglichkeiten gibt.

Aber eins muss ich sagen: Nichts ist zu vergleichen mit der frischen Luft und den Wiesen und Feldern und Möglichkeiten vom Land.

Wenn wir da keine "Lust" hatten groß wegzugehen, sind wir einfach vor die Tür gegangen und standen schon mitten im Grünen. Das ist natürlich nochmal viel schöner.
Wobei das Leben in einer großen Stadt deswegen nicht grausam ist ;-)

LG Chrissy

Beitrag von haruka80 07.02.11 - 22:01 Uhr

Hallo,

also ich bin in Hamburg geboren und aufgewachsen und war eigentlich immer draußen mit zig anderen Kindern. Wir hatten so viele Spielplätze und Möglichkeiten uns auszutoben.
Wenn wir zu Besuch bei meiner Tante waren (wohnt auf dem Dorf), wollte ich als Kind immer weg, es stank mir zu sehr nach den Kühen des Nachbarn, es war leise und langweilig.

Nun habe ich einen knapp 2 jährigen Sohn, wir haben eine schöne Wohnung mit Garten, hier im Haus leben 3 weitere Familien mit Kindern, im Sommer ist hier immer viel Action. Ansonsten haben wir in der Nähe 2 Spielplätze und einen superschönen Park, der Stadtpark z.B. ist mit dem Auto aber auch nur 5 Minuten entfernt und ebenfalls ein weiterer Park. Es ist schon sehr grün hier.
Bei schlechtem Wetter geht man mal in den, mal in den Elterntreff oder Elternschule, hier ist ja alles um die Ecke. Und wenn ich mal ganz viel Langeweile habe, freut mein Sohn sich im Einkaufszentrum um die Ecke rumzurennen#rofl

Ich bin dennoch froh, dass meine Schwiegereltern auf dem Land leben, so lernt mein Sohn auch dies kennen. Er liebt den Kuhstall dort, die Schweine, Gänse und Omas Kräutergarten. Die Hühner scheucht er auch gerne herum;-)

L.G.

Haruka

Beitrag von pegsi 08.02.11 - 03:26 Uhr

In Berlin gibt es unendlich viele Möglichkeiten, von Parks mit Streichelzoo über Spielplätze, Tempelhofer Feld zum richtig Ausfahren des Laufrads ohne Straßen, Kinderbauernhöfe, Britzer Garten mit Kindereisenbahn, Freizeit- und Erholungszentrum Wuhlheide bis zu Schwimmbädern, Kindermuseen, Puppentheater und und und...

Beitrag von madmat 08.02.11 - 06:27 Uhr

Hallo,

ich bin in einem kleinen Ort in Brandenburg aufgewachsen. Sehr ländlich, jeder kannte jeden. Viele Spielmöglichkeiten, einen Wald um die Ecke, einen tollen kleinen Fluss.

Als ich 11/12 Jahre alt war, zogen wir nach HH. Spielplatz direkt vor der Tür, und zwar ebenso unterteilt nach großen und kleinen Kindern, nicht weit, und man war im Wald. Ganz zu schweigen von der Alster und den Grünanlagen, dem Strand der Elbe... es war wirklich toll!

Jetzt wohne ich in eine Kleinstadt in NWR. Die Kinder habens toll. Der Wald, Spielplätze und Kuhgestank (;-) ) vor der Tür, alles andere hat längere Wege (Schule, Ärzte...)

Dürfte nur ich entscheiden, würde ich nach HH gehen! Dies ist einfach meine Traumstadt und hat alles zu bieten!

Ich würde mir meine Urteile realistischer bilden. Hätte ich beispielsweise nur HH´s Mönckebergstraße gesehen, würde ich auch denken "Meine Güte, wie kann man nur in HH wohnen!"

LG

Beitrag von knutschy 08.02.11 - 07:56 Uhr

Hallo,

ich komme aus Leipzig und hab das Glück in der Nähe vom Zoo zu wohnen.
Wir kaufen uns nun eine Jahreskarte und verbringen unsere Zeit dann auch im Grünen, der Zoo ist echt schön und Tiere kann man dann auch gucken.

Spielplätze haben wir hier auch einige, vorallem in den nahe Gelegenen Gartenanlagen.

Aber so schön wie auf dem Land ist es hier natürlich nicht :-(

Liebe Grüße Anja