Osteopatie bei Sprachverzögerung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von salzstange1 07.02.11 - 21:48 Uhr

Ich war heute mit meinem Sohn bei meiner Osteopatien!
Sie diagnostiezierte eine Schädelplattenverschiebung bei meinem Sohn und meinte das durch aus viele Fälle gibt in dem die Kinder nach Oseopatischen Sitzungen einen richtigen Sprung in der Sprachentwicklung machen!!!

Gibt es vieleicht jemanden hier der damit Erfahrungen hat???


LG Ines#gruebel

Beitrag von twins 08.02.11 - 09:22 Uhr

Hi,
unser Osteopathe hatte das zu meiner Tochter ähnlich gesagt...

Schädeldecke ist zu fest, das drückt aufs Nasenbein und behindert widerum den Unterkiefer....
Die Logopädin hat nur mit den Kopf geschüttelt....

Wobei ich unseren Osteopathen echt gut finde aber es hat trotzdem mit der Behandlung nicht geklappt....

Grüße
Lisa

Beitrag von summersunshine79 08.02.11 - 13:54 Uhr

Hallo Ines,

meine Tochter fast 2 3/4 spricht nicht wirklich viel (10 Wörter), wir sind auch schon bei der Logopädin und Polypen wurden auch schon entfernt.

Nächste Wochen haben wir einen Termin bei einem Osteopaten. Uns wurde er empfohlen, da er wohl sehr viel gute Erfahrungen bei Sprachentwicklungsverzögerungen gemacht hat.

Mal sehen, ob es was bringt. Ich kann ja mal berichten.

#sonneige Grüße

Claire

Beitrag von salzstange1 09.02.11 - 11:43 Uhr

Ich würde mich sehr freuen von dir zu hören!!!

Wir haben nun auch einen Termin gemacht!!!

LG