wie lässt man los von seiner Liebe

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nurnochschmerz 07.02.11 - 23:47 Uhr

Hallo,

ich hatte hier schon mal gepostet und meine Geschichte erzählt, dass ich meine Liebe an eine 3. verloren habe, warum auch immer.

Nun ist es so, ich kann ihn nicht vergessen, ist nun bissel über 2 Monate her, und es wird immer schlimmer bei mir.

Ich hatte ein super WE war weg mit unserem Verein, waren echt nette Männer mit bei. Die fingen auch an mit einem zu flirten, aber ich bau sofort eine Mauer auf. Kann man richtig zusehen bei mir. Stein auf Stein wächst die dann.
Ich will auch nicht sofort wieder was anfangen, kann ich garnicht, und ich kann ja auch meine Gefühle nicht einfach umstellen oder an und anstellen wie ne Lampe.

Keine Ahnung was ich machen soll, kann doch nicht so weiter gehen.

Kennt das jemand, und wenn ja wie lange hat es gedauert, bzw was habt ihr gemacht das es einfacher wurde.

Selbst bei Facebook hab ich einen alten Freund wiedergefunden (ein absoluter schicker Mann), der mir sehr schmeichelt und mich treffen will. Geht nicht, selbst nur zum Kaffee kann nicht.

Man ich werd noch zu hause verschrumpeln :-(
wer hat nur die Liebe erfunden

Danke fürs Lesen
LG ich die nicht mehr weiß was das Leben noch soll

Beitrag von **Sandra** 08.02.11 - 00:06 Uhr

Hallo!

2 Monate sind keine lange Zeit wenn die Gefühle sehr stark waren oder sind. DAs ist doch viel zu frisch um was neues anzufangen. Obwohl ich auch die Meinung vertrete eine neue Liebe ist wie ein neues Leben!:-D

Zu Hause verschrumpeln würdest Du vielleicht nach 2 Jahren, oder viel später. Aber nicht nach 2 Monaten!
Ich hatte auch solche Phasen die bei mir noch länger anhielten. Ich war so am Ende und hab heute einen ganz tollen Partner gefunden!

Und hätte das auch niemals gedacht!

Gib dir Zeit! Schmerz vergeht, Stolz bleibt!!#liebdrueck

Beitrag von gunillina 08.02.11 - 09:01 Uhr

Vielleicht denkst du mal über eine Therapie nach? Um damit abschliessen zu können? Das kann Wunder bewirken, ehrlich.

Alles Liebe
G

Beitrag von hezna 08.02.11 - 09:14 Uhr

Jeder Mensch braucht unterschiedlich lange, eine Trennung zu verarbeiten.

Mir scheint, du setzt dich sehr unter Druck und denkst, das Leben MUSS jetzt weitergehen.

Wer sagt denn das? Leide doch mal so richtig.

Für etwas Neues bist du bereit, wenn du bereit bist. Ich weiß, klingt gerade blöd, ist aber so.

Wenn du beginnst, öfter an einen "neuen" Mann zu denken als daran, was dein "alter" gerade so macht, dann ist die Zeit reif, loszulassen.

Bis dahin durchläufst du viele Phasen, die zwischen Selbsterniedrigung, Verachtung für den andren, Hass und Wut und Traurigkeit wechseln.

Das braucht Zeit. Die hat aber heute niemand mehr.

Hak deine Liebe nicht einfach ab, sondern laß ihr Zeit, zu gehen.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von cordelchen 08.02.11 - 12:22 Uhr

das ist schön geschrieben...:-)

Beitrag von babylona 08.02.11 - 13:14 Uhr

Hallo,
Hezna ist eigentlich nichts hinzuzufügen... Ich will nur nochmal bekräftigen, dass 2 Monate wirklich keine lange Zeit sind, wenn es um große Gefühle geht... Ich denke, man kann das auch nicht allgemein sagen, aber bei mir hat es viele Monate mehr gedauert, bis ich meine Gedanken geordnet hatte und meine Gefühle wieder unter Kontrolle. Das heißt nicht, dass ich nicht mehr an den Mann denke oder mich nicht manchmal nach der glücklichen Zeit sehne... Aber im Dezember habe ich mich zum ersten Mal wieder in jemanden verliebt. Und auch wenn das nicht gut gegangen ist, so hat es mir doch gezeigt, dass ich langsam wieder bereit bin. Eigentlich bin ich sogar total glücklich, dass ich mich wieder verlieben konnte, auch wenn es nicht geklappt hat mit diesem Mann. Denn das hätte ich 8 Monate vorher für absolut unmöglich gehalten.
Es wird besser, versprochen! Auch wenn es nie 100% weg geht, so lernt man sehr gut damit umzugehen. Und dann geht die Sonne wieder auf, auch für dich!
Alles Gute!
babylona

Beitrag von nurnochschmerz 08.02.11 - 20:40 Uhr

Danke schön

habt ihr wirklich schön geschrieben.

Vergessen will ich auch nicht, war ja ein Teil meines Lebens, aber mal loslassen. das wäre schön.

War schon bei einer Selbsthilfegruppe, danach geht es paar Tage und dann kommt ein Lied oder ein Gedanke, und schwups ist alles wieder futsch.

Ich war eine starke Frau, glaubte ich jedenfalls, aber nun alles weg.

Aber muss ja und wird hoffe ich.

danke schön und kann sein ich tauch nach einer Woche hier wieder auf um mich auszuheulen

Danke fürs zuhören

Lg Vindor