na toll mann erkaeltet

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von wintersun 08.02.11 - 00:06 Uhr

hallo ihr lieben...

also so langsam, dreh ich noch durch...erst kommt der kleine komplett ueberraschend bei 35+3, dann kaempfen wir mit tempianpassungsstoerungen und gewichtsverlust...jetzt ist er erst 8 tage alt und mein mann schiebt eine fette erkaeltung...irgendjemand einen rat was ich am besten tun sollten, ich moechte naemlich nicht das sich der kleine ansteckt...achso wir sind schon seit letztem dienstag alle zusammen daheim.
oh mann was fuer eine woche.

Beitrag von -wiky- 08.02.11 - 15:23 Uhr

hi,

als unsere kleine (bei 34+0ssw geboren) 1,5 monate war, hat unser papa eine fette grippe von der arbeit mit nachause geschleppt, nach 2 tagen war ich auch sehr krank, (fieber,kopfschmerzen, brenende augen,schnupfen ohne ende, war soo.. müde) die kleine hat sich aber nicht angesteckt WEIL wir mundschutz getragen haben, oft die hände gewaschen, oft die wohnung gelüftet und ich habe sie vollgestillt, wenn mein mann krank ist schläft er sogar in anderem zimmer und hat die erste 3 tage möglichst wenig kontakt mit dem kind, und es klappt nur so bei uns gesund zubleiben;-)

LG-Wiky- und alles gute#winke