Frustposting Schwiemu

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von eisblume84 08.02.11 - 08:02 Uhr

Guten Morgen,

zunächste spendiere ich euch mal eine #tasse Kaffee oder #tasse Tee.

Fast die ganze Nacht habe ich in meinem Bett wach gelegen und mich tierisch aufgeregt.
Manche werden vermutlich am Ende sagen, na die hat ja Probleme, aber was juckt es mich.

Ich fange einfach mal vorne an, meine Schwiemu lebt seit über 20 Jahren in Deutschland, aber spricht nur gebrochen deutsch, ich verstehe sie kaum und mein Mann muss immer übersetzten :-[
Das regt mich täglich auf, obwohl es dadurch auch nicht besser wird.

Und nun zu gestern, wir waren da das erste was ich mir anhören durfte, du bist aber viel zu dünn angezogen ( Leggings, Rollkragepulli, Strickkleich und Strickjackee--- bei 14 Grad) und du hast ja kaum zugenommen. Was isst du denn ? Kann ihr doch egal sein.

Am WE waren Sie fürs Würmchen shoppen, eigentlich weiß ich Geschenke echt anzunehmen und bin auch immer sehr dankbar, aber in diesem Fall nicht.

Als erstes kommen Sie mit einem kaputten Reisebett, Stoff ist eingerissen, kann man ja auch reparieren, aber sie wussten das wir uns Samstag eins kaufen gehen, nun habe ich zwei.:-p

Dann kauft Sie einen Schlafsack, wo das Kind ev. erst mit 1- 2 Jahren erst reinpasst, ich muss dazu sagen, sie hat schon ein Pinkeltöpfchen und Flaschen ab einem Jahr gekauft #contra
Wo soll ich das denn bitte alles hinstellen????

So jetzt aber meine beiden Grundaufreger, meine Mama wollte für den Winter einen Lammfellfußsack kaufen, nun kommen die Schwiegereltern gestern mit einem Baumwollsack an.
Aber OK, ich versuche mich nicht aufzuregen und rede mir ein, dass er für die ganz kalten Tagen nichts taugt, vermutlich habe ich auch recht.
Und da ich schonmal dabei bin, er passt auch farblich nicht zu meinem KIWA.

Und nun erzählt Sie mir auch noch das die Babytrage von Hauck super ist, hat sie sich ev. mal die Testberichte im Internet angeguckt?!?! :-[
Wenn dann wollte ich doch eine von Manduca oder so. Ich kann mir so was auch selber kaufen.
Naja ich werde Sie wohl bei Ebay reinsetzten oder der Caritas geben.

Als wir dann aufbrechen wollten, sagte Sie noch, sie hätte Bettwäsche bestellt, wie gut das ich noch nicht mal eine Decke habe. Die letzten Handtücher die ich von Ihr bekommen habe, sind geradewegs in der Garage als Putztuch gelandet. Gut das mein Mann da gesagt, dann bleibt die Bettwäsche hier #schwitz

Ich will es einfach nicht das sie uns was schenkt ohne sich vorher mit uns abzusprechen, da sie einfach nie meinen Geschmack trifft und nur ramsch und billig sachen kauft.

Bin ich nun ein schlechter Mensch weil ich mich nicht freuen kann? Andere würden sich bestimmt freuen, aber es geht nicht.


LG Eisblume + Baby #herzlich 18 SSW

Beitrag von eddi1980 08.02.11 - 08:13 Uhr

hallo,

ich kann dich da schon verstehen. ist immer schwer, wenn es um die familie geht..

versuch doch mal mit ihnen zu reden - durch die blume. sag ihnen, sie sollen keine größeren sachen mehr kaufen ohne es mit euch abgesprochen zu haben. ich würde nicht sagen, dass es qualitativ etc. nicht gut ist, was sie kaufen, sondern sagen, dass du es etwas planen willst, damit ihr dann nicht alles doppelt und dreifach habt und andere sachen gar nicht. du hast ja wahrscheinlich auch noch eltern, die wollen ja auch für ihr enkelkind einkaufen und freunde oft auch und ab und an will man als frisch gebackene eltern ja auch mal was selbst aussuchen! :-)
da wäre dann eine finanzielle beteiligung am besten.
viel erfolg!

Beitrag von dresdnerin86 08.02.11 - 08:14 Uhr

Hallo,

hast du ihr denn überhaupt schonmal gesagt das sie sich mit euch absprechen soll? Oder macht ihr doch konkret Vorschläge in welchem Laden sie welches Teil für euch kaufen soll.

Ich wär froh so eine engagierte Schwiegermutter zu haben. Ich kenn meine nichtmal, sie wohnt irgendwo in Bayern und interessiert sich einen sch**ß für ihren Sohn.

LG,
Gwen

Beitrag von eisblume84 08.02.11 - 08:24 Uhr

Ja wir haben Ihr schon öfter gesagt das sie nicht einfach was kaufen möchte, aber entweder hat sie mich nicht verstanden oder es ist ihr egal. Naja aber meine Familie freut sich auch total auf ihr erstes Enkel und möchte auch was kaufen fürs Baby

Beitrag von kaeseschnitte 08.02.11 - 09:11 Uhr

ich würde knallhart "danke, aber das müssen wir umtauschen" sagen. das machst du dreimal, bist dann zwar die undankbare schwiegertochter, aber dann kauft sie keinen mist mehr ein. oder aber du lässt das deinen mann machen, dann ist er schuld. ;-)
grüsse
ks

Beitrag von chris1179 08.02.11 - 08:27 Uhr

Hallo,

ich kann Dich gut verstehen, würde mich darüber auch nicht wirklich freuen.

Mein Mann und ich haben von Anfang an die Fronten geklärt und allen klar gemacht, dass sämtliche Geschenke mit uns abgesprochen werden müssen, ansonsten können sie alles gleich wieder mitnehmen.

Klar, es ist ok, wenn man mal was Kleines geschenkt bekommen (dann aber neu, ich HASSE Flohmärkte und Kleiderbasare usw... - so bin ich nun mal), aber bei größeren Anschaffungen besteht eben immer die Gefahr, dass jemand anderes die gleiche Idee hatte oder dass man selbst sich schon was ausgesucht hat.

Bei uns ist es nun so, dass wir alles bis auf den Maxi-Cosi selbst gekauft haben und mein Mann seiner Mutter dann einen Link geschickt hat, welchen Maxi-Cosi genau wir haben möchten und den wird sie kaufen.

Von meinen Eltern gibt es zur Geburt traditionell einen original Steiff-Bären und unsere Geschwister werden vermutlich irgendwelche Anziehsachen schenken oder ein Spielzeug o. ä.

Ich an Deiner Stelle würde noch mal ganz klar mit Deinem Mann sprechen. Er soll sich in Ruhe mit seiner Mutter zusammen setzen und ihr klar machen, dass das so nicht läuft und dass ihr entscheidet, was fürs Baby gekauft wird.

Sie können Euch ja vorher fragen (so hat es meine Schwiegermutter ja auch gemacht), was ihr noch brauchen könnt und dann kann sie es kaufen, aber nicht vorher.

Halt die Ohren steif!

Lg Christina + Krümelchen (25+6)

Beitrag von wonny 08.02.11 - 08:27 Uhr

Bespreche dich mit deinem Mann im Vorfeld, er muß ja eh dolmetschen!
Und dann sag einfach wie es ist!
Sicher ist es nett gemeint von ihr, ich würde es aber auch als Bevormundung empfinden.
Und es ist schade ums Geld.
Wenn sie unbelehrbar sind, dann muß dein Mann klare Ansage machen, daß ihr die Sachen nicht gebrauchen könnt, sie dann weggebt.
Würde das Ganze deinen Mann machen lassen, damit klar ist, daß es eure gemeinsame Meinung ist,und NICHT von der bösen Schwiegertochter!
Wenn es dann nicht klappt,sind sie selbst schuld!

Hab vorgestern das erstemal meinem Schwieger#drache kontra geboten!
Das war sowas von gut!!!!Werde ich jetzt öfter machen!

Liebe Grüße,
Wonny

Beitrag von sixty5 08.02.11 - 08:46 Uhr

Hallo Eisblume


Ich weiss nicht warum du dich deswegen aufregst.Sei doch froh das sie dir auf irgend einer weise helfen will.Von so eine Schwiegermutter kann mann nur Träumen.Meine Familie und die von meinen Mann kümmern sich ein schei.......dreck um uns.Und gestehen um die Kinder die schon da sind.Zeig doch ein bischen Dankbarkeit und rede mit deinem Mann das er ihr den Vorschlag machen soll das ihr gemeinsam einkaufen geht.Somit habt ihr beide was davon.

Lg und schöne Kugelzeit

Katia