Elterngeld die 1000ste...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von themetaljessy 08.02.11 - 09:28 Uhr

Moin Mädels!

Ich weiß, leidiges und ständig wiederkehrendes Thema aber ich hoffe, ihr antwortet mir trotzdem noch:-)
Mein Arbeitsvertrag läuft 3 Wochen nach Beginn der Elternzeit aus.
Bekomme ich ab Vertragsende dann nur noch den Mindestsatz oder die normalen 67% aus den letzten 12 Monaten?

Gehen zwar in 2 Wochen zu ner Info-Veranstaltung aber das brennt mir so in den Gedanken, welches Geld ich bekomme...

#danke schon mal!
Lg jessy

Beitrag von jwoj 08.02.11 - 09:30 Uhr

Das Elterngeld hat nichts mit deinem auslaufenden Vertrag zu tun. Du bekommst 67% vom Durchschnittsgehalt der letzten zwölf Monate - unabhängig davon, ob dein AV ausläuft oder nicht.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von chris1179 08.02.11 - 09:32 Uhr

Hallo,

Berechnungsgrundlage sind die Monate, die Du VOR der Geburt gearbeitet hast, es hat also nichts mit einem auslaufenden Vertrag zu tun.

Allerdings gibt es ab einem Netto von 1240 Euro nur noch 65 %.

Lg Christina + Krümelchen (25+6)

Beitrag von netan 08.02.11 - 09:38 Uhr

Hallo,

ab 2011 gibt es nur noch 65% von Netto ;-)

Gruss
netan

Beitrag von schwesterannika 08.02.11 - 09:33 Uhr

Man bekommt nur noch 65% :(

Beitrag von themetaljessy 08.02.11 - 09:38 Uhr

Ok, vielen Dank!

Das mit den 65% oder 67% weiß ich. Ich bekomme 67%, da ich einen pädagogischen Beruf habe, für den kein vernünftiges Gehalt vorgesehen ist, welches die 65%-Hürde übersteigt:-(;-)

Beitrag von susannea 08.02.11 - 09:51 Uhr

Was mit deinem Vertrag während des Elterngeldes passiert ist für das egal. Aber mit Ende deines Vertrages endet diene Elternzeit. Das hat z.B: für die KK die Auswirkung, dass du nur bis zum Ende der Elterngeldauszahlung selber krankenversichert bist beitragsfrei.

Also wäre in so einem Fall darüber nachzudenken, ob splitten sinnvoll ist.