Wann reden die Kinder

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 8609 08.02.11 - 09:30 Uhr

Hallo,

ich habe da mal eine Frage ...

Wann fangen die Kinder an zu sprechen ?? MEin Kleiner ist fasst 2 Jahre und er spricht nicht viel... Mama ,Papa, Ball ,Bob ,Man, Hy ja ich glaube das wars auch schon .....

ist das zu wenig ????

Freu mich auf antworten

Beitrag von flammerie07 08.02.11 - 09:32 Uhr

bei meines sohn ging es nach dem 2. geburtstag richtig los. ich glaub mit 26 monaten sprach er um die 60 wörter und ab dem zeitpunkt hab ich aufgehört zu zählen, denn jeden tag kamen neue dazu, heute quasselt er wie ein wasserfall...mach dir keine sorgen...du wirst früh genug nach dem "knopf" zum abstellen suchen :-p

Beitrag von 8609 08.02.11 - 09:33 Uhr

das ist ja gut zu wissen aber irgendwie schon komisch ..... ich meine das es so lange dauert .....


lieben gruss

Beitrag von flammerie07 08.02.11 - 09:39 Uhr

naja, ich hab auch gedacht, er schafft´s nie ;-) aber siehe da, heute ist sein mitteilungsbedürfnis größer denn je...#rofl

wirst sehen, es macht "klick" und dann kannst du jeden tag zusehen/zuhören, ist auch wirklich toll zuzusehen wie die kleinen jeden tag neue sachen zu sprechen probieren.

ich glaube mein sohn hat immer heimlich geübt bis er das wort richtig sprechen konnte um es dann im passenden moment (für uns überraschend) rauszuhauen...da hab ich schon so manches mal gestaunt.

Ich sage nur "Schnellzuglokomotive"!!!! #schock (er ist ein fan von Thomas & seine Freunde)

Beitrag von scura 08.02.11 - 09:39 Uhr

Ist das nicht total unterschiedlich?
Meine Tochter (2) quasselt und singt den ganzen Tag. Verständlich und in ganzen Sätzen. Nur ne Treppe hoch und runter zu laufen, das traut sie sich nicht. Und auf dem Spielplatz sitzt sie nur im Sand#augen

Beitrag von woelkchen1 08.02.11 - 10:20 Uhr

Typisch Junge- so jedenfalls ist es in meinem Umfeld!

Die Mädels- und meine vorneweg- labern den ganzen Tag, in ganzen Sätzen und ohne Pause...
Dafür- wie Scura schon schrieb- kommt sie erst jetzt mit 2,5 Jahren richtig in die Gänge, läuft mal schneller aus Schneckentempo, sucht erst jetzt körperliche Herausforderungen!

Bei den Jungs meiner Freundinnen ist es genau andersrum: die springen,laufen, hüpfen, klettern, gehen Treppen freihändig, parken ihre Bobby-Cars besser als ich mein Auto ein....
Aber dafür gibts oft nur einzelne Wörter! Bei den kleinen Männern gehts überall (sind alle gleich alt) jetzt los mit reden- mit 2,5! Und meine Tochter holt Bewegungstechnisch auf!;-)

Beitrag von 20carinchen04 08.02.11 - 11:49 Uhr

Huhu

Die habens aber gut!:-p

Mein Sohn quasselt den gaaaaaanzen Tag, allerdings meist nur einzelne Wörter oder versucht 2-Wort-Sätze. Manchmal kommt auch ein ganzer Satz raus, der meist noch mehr als wirr ist.:-p

Bewegungstechnisch ist er recht fit:
Geht am Geländer oder der Hand Treppen hoch und runter, wippt hin und her, hüpft (wobei er noch net wirklich abhebt), klettert (allerdings nicht soo oft), steht auf einem Bein,... Bobby Car findet er recht nett, aber begeistert fahren tut er nicht.#rofl

Er ist übrigens fast 19 Monate....
Und ich hab jetzt schon Angst, was in nem halben Jahr auf mich zu kommt. Meine armen Ohren..#zitter (Zumal ich auch nicht wenig reden. Also eher: Mein armer Mann...*hahha*)

LG

Beitrag von kassandria 08.02.11 - 15:05 Uhr

Dem kann ich auch überhaupt nicht zustimmen. Mein Sohn war DIE Quasselstrippe (bzw. ist es noch immer) Er sprach mit 1,5 Jahre bereits 3 und 4 Wortsätze und mit 2 Jahren ziemlich normal.

Meine Tochter wird nun bald 2, ist eher ruhig und wir sind froh über jede Zusammenfügung von 2 Wörtern ;-)

Das gleicht sich alles irgendwann an.

Beitrag von woelkchen1 08.02.11 - 23:09 Uhr

Na klar ist das unterschiedlich, aber ich habe so viele gleichaltrige Kinder im Umfeld- und da ist es genauso!

Beitrag von marjatta 08.02.11 - 10:20 Uhr

Das ist so verschieden. Die Zahl der Wörter bei meinem Sohn zähle ich gar nicht. Er hat die ersten Zweiwortsätze jetzt drauf. Lernt in der Krippe, sich mit anderen bereits verbal zu arrangieren (Lieblingswörter "Nein" und "Meins").

Ansonsten habe ich nicht wirklich damit gerechnet, dass er so früh so gut spricht, weil er zuhause mit drei Sprachen konfrontiert ist: Deutsch mit Mama, Finnisch mit Papa und passiv, wenn die Eltern Englisch miteinander reden.

Aber das macht er richtig gut. Manche Wörter fallen ihm in einer Sprache leichter, dann nutzt er diese. Total klasse war, als er letztlich hinten im Auto sass und meinte "Hilfe, Apua"... also, das gleiche Wort (bedeutung) in beiden aktiven Sprachen #verliebt Total klasse.

Ich lass ihn einfach machen, er wird für sich den jeweils richtigen Zeitpunkt finden, sich sprachlich weiterzuentwickeln.

Gruß
marjatta

Beitrag von zoezoe2000 08.02.11 - 10:27 Uhr

Hallo,

das ist völlig unterschiedlich. Meine Große sprach mit 18 Monaten in ganzen Sätzen, der Mittlere fing in dem Alter überhaupt erst an und von der Kleinen hörten wir bis zum zweiten Geburtstag nur 5-6 Wörter. Seitdem explodiert der Wortschatz aber und seit 2 Wochen kommen schon deutliche kleine Sätze und vor allem beim Bücher lesen benennt sie viele Tiere und Gegenstände.

Mach´Dich nicht verrückt, das kommt von alleine.

LG

Beitrag von amadeus08 08.02.11 - 13:42 Uhr

wenn er überhaupt spricht und wenn Du den Eindruck hast, dass der passive Wortschatz gut ist und er Dich gut versteht, dann solltest Du Dir keine Gedanken machen. Oft geht das von jetzt auf sofort und dann explodiert das.
Meiner ist motorisch super spät dran, spricht aber sehr gut und ist jetzt 20 Monate. Sätze mit drei bis vier Wörtern sind schon ganz normal..........aber frei laufen??? Nee, warum?#kratz....insofern. Ich würds bei der U7 mal ansprechen, aber noch liegt ihr da durchaus im Normalbereich.

Lg