Ab wann konntet ihr die Schwangerschaft genießen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von smurfette 08.02.11 - 10:23 Uhr

Hallo ihr Lieben,

irgendwie fällt es mir total schwer die Schwangerschaft zu genießen:-( Ich frage mich ob das erst später kommt, ob es überhaupt kommt.
Ich bin jetzt 20+4 und irgendwie natürlich freue ich mich und strahle bis über beide Ohren,wenn mein Baby von innen anklopft.
Ich muss dazu sagen, dass ich überhaupt keine Lust mehr auf das Arbeiten habe, ich die Wochen zähle bis es endlich in den Mutterschutz geht. Die Schwangerschaftshormome haben bei mir Überhand genommen und ich muss bei jeder Kleinigkeit heulen, schrecklich..

Wann hört das auf ? Wann kann man endlich hergehen und die Schwangerschaft so richtig genießen? Muss ich wirklich erst warten bis ich in den Mutterschutz gehe? #zitter

Kennt ihr das auch ?

Ganz liebe Grüße

Smurfette+ #ei 20+4

Beitrag von schwesterannika 08.02.11 - 10:27 Uhr

oh ja ich kenne das. vom 4.-7.Monat konnte ich es so einigermaßen genießen....
jetzt bin ich mittlerweile in der 39.SSW und könnte seit Wochen heulen weil ich nicht mehr kann,will und mag :(

Beitrag von smurfette 08.02.11 - 10:33 Uhr

Ohje das tut mir leid.. Aber bald hast du es geschafft und dann hast du endlich dein Kleines bei dir. Aber ich wette, das wird dir schon die ganze Zeit gesagt und beruhigen kann man sich dann auch nicht sonderlich..

Ich bin in der Ausbildung zur Krankenschwester und ich muss sagen es ist wirklich anstregend. Ich wurde jetzt extra auf Wöchnerinnen und Geburtsstation eingesetzt aber wohlfühlen, tue ich mich auch nicht wirklich. Es wird viel über Fehlgeburten etc. gesprochen..gestern hab ich dann ausversehen Bilder von einem toten Säugling gesehen. Irgendwie belastet es dann einen noch mehr.. Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen ob ein Teilzeit Berufsverbot für mich nicht das beste wäre..

Beitrag von mama-mia1 08.02.11 - 10:46 Uhr

dann mache es doch, wenn du die möglichkeit hast...

tote babys in der schwangerschaft zu sehen ist sicherlich nicht das idealste... stress überträgt sich auch aufs Kind im Mutterleib. . .

besprech ees mit deinem Arzt, ihr findet sicherlich eine Lösung!!!

ich drücke dir die daumen!!!

und übrigens, konnte ich meine Beiden SS von anfang an geniessen, obwohl mir ab und zu übel war... in meiner ersten habe ich auch sehr offt gehäult, aber ich habe mich daran gewöhnt..irgendwan habe ich schon über mich selber gelacht...;)

GLG und viel Glück

Mia

Beitrag von jessiinlove82 08.02.11 - 10:38 Uhr

Hi,
ich genieße sie seit dem Tag an dem ich den positiven Test in der Hand hielt:-) Habe noch nie Probleme mit Übelkeit oder spucken gehabt. Zum Glück!#schwitz Ausser hier und da mal Steißbein- und Rückenschmerzen hab ich so gut wie nix.

Wünsch dir alles Gute!

LG Jessi 34.SSW

Beitrag von sweety1988 08.02.11 - 10:56 Uhr

Hm, also ich muss ehrlich sagen, ich habe seltent Tage an denen ich die SS genieße :-(.

Ich habe aber auch von vorne rein gewusst das es eine schwierige SS haben werde.

Ich habe seit anfang an starke Rückenschmerzen (habe eine starke Skoliose) und habe seit der 10 SSW einen riesen Bauchdeckenbruch.

Darf schon lange nicht mehr arbeiten #gruebel
besser geht es mir dadurch auch nicht, habe ja noch einen kleinen Sohn um den ich mich natürlich auch kümmern muss.

Ich wünsche mir auch mal eine einzige Woche ohne schmerzen, aber laut Arzt kann es nur schlimmer werden.

Aber mal ehrlich, machen wir das nicht gerne für unsere Kinder?
Ich würde auch ein drittes Kind unter den Umständen kriegen.

Wenn die Kinder da sind ist es ja auch nicht immer einfach.

Wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüße
Yvonne

Beitrag von chris1179 08.02.11 - 11:17 Uhr

Hallo,

das ist unterschiedlich von Frau zu Frau und hängt sicherlich auch damit zusammen, ob man Beschwerden hat oder nicht und wie stark diese sind.

Ich hatte am Anfang immer diese schreckliche Ungeduld, dann kamen auch einige Probleme mit Blutungen usw. dazu und ich konnte die SS nicht genießen.

Aber die Beschwerden sind jetzt alle so gut wie weg bzw. erträglich und ich genieße seit einigen Wochen die SS (so ca. seit der 21. SSW würde ich sagen) und freue mich nun auch, dass ich noch so beweglich bin und der Bauch noch nicht ganz so groß ist.

Aber dennoch freue ich mich auch auf meinen MuSchu ;-) Ich hab noch 28 Tage zu arbeiten (netto)

Lg Christina + Krümelchen (25+6)