Grippeimpfung in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mkati1980 08.02.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

meine FÄ hat mir ein Infoblatt über Grippeimpfung (Schweinegrippe) in der SS mitgegeben. Ich selbst halte jedoch nichts davon.
Wer von euch steht vor derselben Entscheidung bzw. hat sich impfen/nicht impfen lassen?

LG mkati

Beitrag von kleeblatt-83 08.02.11 - 10:48 Uhr

eigentlich halte ich generell nix von grippeschutzimpfungen, meine große (6j.) hatte letztes jahr auch die sch.-grippe und alles ohne probleme überstanden, jedoch jetz in der ss bin ich schon am überlegen...
mal sehen was der doc heut dazu sagt

Beitrag von lilo73 08.02.11 - 14:41 Uhr

Ich habe mich impfen lassen; hatte überhaupt keine Probleme damit! Meine Tochter hatte letztes Jahr die Schweinegrippe, hat 2 Wochen gelitten wie ein ich-weiß-nicht- was und ich hatte die ganze Zeit ein mordsschlechtes Gewissen, weil ich als Mutter doch eigentlich die Aufgabe gehabt hätte ihr so etwas zu ersparen und andere davor zu schützen!!!!!
lilo

Beitrag von sandra878 08.02.11 - 10:48 Uhr

Hi,

ich habe mich nicht impfen lassen!

Ich bin kein Impfmuffel, aber ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen. Warum sollte ich jetzt damit anfangen? Ich kann mich auch durch einfachste hygienische Maßnahmen (Hände waschen, nicht mit den Fingern ins Gesicht, nicht die Hand geben usw.) schützen.

Außerdem habe ich eine Bekannte, die nach einer Grippeschutzimpfung eine FG hatte. Für mich Grund genug mich nicht impfen zu lassen.

Schlimm fand ich nur, dass die Schwester mich förmlich dazu überreden wollte! Sie hat sogar zu meinem Freund gemeint, er solle mit mir reden und mich überzeugen (er sieht das aber so wie ich). Bin ich als Schwangere nicht mehr mündig oder wie? :-[

LG #winke
Sandra & Cedric inside (33. SSW) #verliebt

Beitrag von johannab. 08.02.11 - 10:51 Uhr

Ich habe mich impfen lassen. Hatte genau 10 tage nach der Impfung eine sehr heftige Erkältung. da ich die letzten 3 Jahre nieeee erkältet war, gehe ich sehr stark davon aus, dass es an der Impfung lag. Würde es nicht noch einmal machen. Du hast ja jetzt die Grippezeit eh schon "fast" hinter dir.

Mein Dad ist Zahnarzt und er meinte, dass er es nicht gemacht hätte und das eh noch der Impfstoff aus dem letzten Jahr ist, weil da zu viel produziert wurde und sie es jetzt los werden müssen. Daher wird es auch "jedem" empfohlen.
Nur das der Impfstoff komischer weise letztes Jahr nicht gegen alle Grippen war und dieses Jahr auf einmal schon – sehr verwunderlich.
Ärgere mich im nach hinein, dass ich es gemacht habe, da ich 2 Wochen flach lag..



Beitrag von fialein84 08.02.11 - 10:51 Uhr

Hallo,

ich habe mich nun schon zum 2. Mal (auch in dieser Schwangerschaft) gegen die Influenza impfen lassen, die ja nur noch in der Kombi mit der Schweinegrippe geimpft wird. Ich arbeite aber auch im medizinischen Bereich. Als Privatperson hätte ich es wahrscheinlich nicht gemacht. Du musst schauen, wie und wann und unter welchen Menschenmassen du dich bewegst. Es sind, dass ist nicht zu leugnen auch schon Schwangere, sowohl an der Schweinegrippe, als auch an der normalen Influenza gestorben. Ganz wird man das auch nie verhindert können. Handel nach Gefühl!:-)

Liebe Grüße Fia 36.SSW

Beitrag von jessica.o1989 08.02.11 - 10:54 Uhr

Ich werde mich NIE wieder gegen "Schweinegrippe" Impfen lassen!!
Letztes Jahr als das so schlimm gewesen sein soll wegen der schweinegrippe habe ich mich Impfen lassen.. Ich sag euch mir ging es so schlecht danach ich war total schlapp konnte meinen rechten arm nicht mehr bewegen war wie gelähmt war total müde und einfach nur kaputt also ich werde es NIE wieder machen

Beitrag von fialein84 08.02.11 - 11:14 Uhr

Ist doch klar, dass es dir danach nicht gut geht. Das Immunsystem reagiert ja auf die Erreger und produziert Antikörper! Es zeigt, dass etwas passiert in deinem Körper!:-)

Beitrag von steffiblue 08.02.11 - 10:55 Uhr

Halli Hallo,
ich habe mich letztes Jahr das erste, aber auch vorerst das letzte Mal impfen lassen. Mir wurde es von meiner FÄ wirklich sehr empfohlen. Es kommen bei mir aber auch mehrere Dinge zusammen. Allerdings werde ich die Impfung auf die SS begrenzen, will heißen, nächsten Winter werde ich es erst mal nicht tun. Und unsere Tochter wurde auch nicht geimpft.
Aber ich muss auch sagen, ich habe mich Anfang November impfen lassen. Wir haben nun schon Anfang Februar, ob ich mich jetzt noch impfen lassen würde, keine Ahnung. Aber eigentlich finde ich es jetzt langsam überflüssig, die Impfung braucht doch auch zwei oder drei Wochen, bis sie dann wirkt und dann ist doch schon März...

LG
Steffi mit Rike (3,5), #stern (04/10) und Babyboy 36. SSW

Beitrag von steffiblue 08.02.11 - 10:56 Uhr

Ach, ich hatte übrigens überhaupt keine Grippesymptome nach der Impfung...

Beitrag von sweetelchen 08.02.11 - 10:55 Uhr

Ich habe auch nichts davon gehalten.
Ich habe mich 2009 Impfen lassen, hat nichts gebracht außer einem dicken Arm. Und mir sowas nochmal in der SS antun würde ich nicht.

Beitrag von fialein84 08.02.11 - 11:16 Uhr

Was soll es dir denn bringen?? Dass du nichts merkst und keine Influenza kriegst ist doch super, das zeit doch, dass sie höchstwahrscheinlich, was gebracht hat!!
Naja will für diese Impfung auch keine Werbung machen, aber manche Aussagen wie : "Ich habe danach nix gemerkt" oder "Ich fühlte mich danach schlapp" sind total komisch. Informiert ihr euch denn vorher gar nicht??

Beitrag von didyou 08.02.11 - 10:59 Uhr

Huhu,

ich lasse mich auch nicht impfen. Ich weiß ja nicht wie sehr das Ganze mit der Schweinegrippe schion ausgereift ist und bei der normalen Grippeimpfung habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Als ich mich einmal habe impfen lassen, da wurde ich anschließend krank aber so richtig. Kann zwar gut sein das es Zufall war aber darauf hab ich trotzdem keine Lust! ;-)

Ich habe auch meine Hebamme wegen der normalen Grippeimpfung gefragt und sie sagt mir, dass es eigentlich nur dann Sinn macht wenn man in der Grippezeit entbindet.

Aber letztendlich muss das jeder selbst für sich entscheiden finde ich :-)

LG Didyou