u6

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanymamy 08.02.11 - 10:59 Uhr

wir sind heute mit der u6 durch.die kinderärztin hat gesagt das unsere kleine maus zu dick ist.unsere kleine fängt grade an richtig zu laufen.
11620 gramm,77cm groß und der kopfumfang ist 46cm.

wie haben eure kinder die erste impfung gegen mumps und masern überstanden?

Beitrag von canadia.und.baby. 08.02.11 - 11:21 Uhr

Kinder haben nunmal unterschiedliche schübe.

Mal sind sie in der Linie mal drüber.

Ich würde mir da jetzt noch keine gedanken machen.

Vorallem wenn du sagst sie beginnt nun zu laufen , da verbrennt sie dann nochmehr :)


Meine kurze hat die Impfung super vertragen , keine reaktion :)


LG
Cana mit Jasmin 14 Monate

Beitrag von kuschi0107 08.02.11 - 11:54 Uhr

und was sollst du jetzt machen??? Sie auf Diät setzen???? Über manche KIÄ kann man nur #heul #contra #gruebel

Beitrag von sanymamy 08.02.11 - 12:02 Uhr

ja ich soll ihr nur noch obst und reiswaffeln geben.

Beitrag von kuschi0107 08.02.11 - 12:33 Uhr

so ein quatsch.Von Gemüse kann man ein Kind nicht fett füttern!!!! Wechsel besser den Arzt!!!!

Beitrag von ronjaleonie 08.02.11 - 15:16 Uhr

Naja, der Arzt hat sicher nur daraufhin gewiesen das sie auf dem besten Weg ist fett zu werden, ich finds gut wenn ein Arzt frühzeitig warnt eh das Kind dann Probs hat.

LG

Beitrag von natascha88 08.02.11 - 12:49 Uhr

Hallo!

Ach, schmarrn, vergiss das doch mit dem zu dick sein!

Lukas war bei der U6 nur 74 cm groß und 10,8 kg schwer (aber er war kurz davor krank, hatte 2 Wochen vorher über 11 kg).
Dafür war er zur U5 schon 10,2 kg schwer (und war ein Vollstillbaby).

Soweit du weißt, das sie normal gesund ernährt wird, wovon ich in dem Alter ausgehe und du ihr nicht nur Süßes zum Essen und trinken gibst, würd ich mir keine Sorgen machen und gar nichts ändern!

Kinder sind unterschiedlich veranlagt. Und vielleicht wächst sie jetzt erstmal wieder bevor sie wieder zulegt. ;-)

Lukas hat alle Imfungen super überstanden und nie Probleme gehabt.

Liebe Grüße,
Natascha

Beitrag von mamiba 08.02.11 - 14:17 Uhr

Huhu,

habe gerade die Daten mit die von meinem Sohn verglichen damals.
Er war 11820 g schwer, auch 77 cm groß und KU 47.
Er war bei der Geburt ja auch schon 4540g,57cm.
Sicher war er auch pummelig, aber zu mir hat kein Arzt irgendwas gesagt. Kinder sind so verschieden.
Er fing genau an seinem 1. Geburtstag das laufen an und dann verschwanden die Pfunde ganz schnell.
Heute ist er fast acht und sehr schlank lol
Also mach dich nicht verrückt, das ist alles ok. ;-)

Bei den Impfungen haben meine es immer unterschiedlich vertragen, mal mit Fieber, mal ohne, mal den ganzen Tag quengelig, aber im großen und ganzen ganz ok.

LG Mamiba

Beitrag von ronjaleonie 08.02.11 - 15:15 Uhr

Naja, schlank ist sie nicht gerade, das hätte dir selbst auch schon vor der U6 auffallen sollen...

Schau doch mal im U-Heft auf die Perzentilenkurven, da ist sie vom Gewicht her schon nicht gerade leicht.

Ronja hatte gestern U6, und sie ist 75 cm und 9200 gr, also genau in der Mitte, wenn deine Tochter nun bald 2,5 kg mehr hat, hat sie sicher gute Röllchen :-).

Ich finds nicht schlimm, habs im Auge, du kannst ja bestimmen WAS sie isst, ausserdem wird sie sich das beim laufen und mehr bewegen abtrainieren.

Impfung hat Ronja gestern auch bekommen, bislang ist sie etwas müder würde ich sagen.

LG
Nicole

Beitrag von meioni 08.02.11 - 20:29 Uhr

ich denke es ist nur nett gemeint vom arzt, es mal anzusprechen aber das mit der auf diät setzten finde ich etwas übertrieben. gerade wenn sie jetzt mit laufen anfängt verliert sie da bestimmt auch nochmal ein paar kilos. ich denke eine gesunde ernährung weiterhin ist das wichtigste. mach dir nicht sovilee sorgen und gedanken, die ärzte müßen das nru im auge behalten. bei meinen kleinen ist das problem eher genau in die andere richtung.
wir hatten vor drei wochen die u6 und er ist 70 cm klein und wiegt 6780 gramm. er hat leider untergewicht. das muß auch im auge behalten werden.
meine große war damals 72 cm und 8 kilo.

mit den impfungen hatten meine nie probleme gehabt.