Gleitgel Werbung - bin ich prüde?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von blami1977 08.02.11 - 11:11 Uhr

Halli Hallo,

also seit zwei Tagen fällt mir auf, dass von einer namhaften Firma im Vormittagsprogramm des öfteren ein Massage- und Gleitgel beworben wird.
Also mal ehrlich, ich bin wirklich nicht prüde und gehe mit dem Thema Sex sehr offen um. Aber muss das wirklich sein?
Was ist wenn Kinder diesen Spot sehen? (Mal abgesehen davon, dass ich jetzt keine Nebendiskussion eröffnen möchte, ob Kinder das normale Vormittagsprogramm sehen sollten)
Aber ich habe mir nach lange Zeit mal wieder "Unsere kleine Farm" angesehen und da kam der Spot in der Pause. Eigentlich möchte ich morgens um 10:00 nicht mit so einem Kram beworben werden.
Was meint Ihr?

Liebe Grüße

Beitrag von dharma8 08.02.11 - 11:18 Uhr

Hallo!
Ganz deiner Meinung! Ich mag das auch nicht sehen. Aber auch Nachmittags nicht. Abends muss es nicht sein, aber ok... Ich sehe aber auch ungern Tampon-/Binden-oder Abführmittelwerbung. Klar, der Kram will auch beworben werden, aber mich interessieren die "Probleme" der andere nicht so sehr. Und mal ehrlich, wer hat schon Joghurt dabei, wenn er mit den Freunden Kaffee trinken geht und über einen Blähbauch geklagt wird? ;-)

Lieben Gruß!

Beitrag von blami1977 09.02.11 - 11:07 Uhr

#rofl

Beitrag von nadeschka 08.02.11 - 11:21 Uhr

Im Ernst?

Nee, also da bin ich leider auch zu prüde, fürchte ich. Das können sie meinetwegen nach Mitternacht bewerben, wenn die Spots für "ruf-mich-an" laufen. Aber im Vormittagsprogramm? Puh... nee!

Beitrag von schwarzesetwas 08.02.11 - 11:32 Uhr

Es geht aber den Werbern um die Zielgruppe.
Und die ist weiblich, sitzt vormittags vorm Fernseher und ist abends nunmal eher 'trocken'.

:-p

Mich störts nicht, fühle mich auch nicht 'angeworben'.

Lg,
SE

Beitrag von purpur100 08.02.11 - 12:17 Uhr

#rofl

Beitrag von ronjaerika 08.02.11 - 12:50 Uhr

#pro#schwitz

Beitrag von alkesh 08.02.11 - 13:54 Uhr

#rofl

Beitrag von haferfloeckchen 08.02.11 - 19:59 Uhr

#rofl#pro#rofl

Beitrag von happy.young.mum 09.02.11 - 08:03 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von vam-pir-ella 08.02.11 - 11:34 Uhr

Hi!

Mir ist es vollkommen gleich was da so beworben wird! Ich schau sowieso fast nie TV.

Prüde finde ich dich deswegen jetzt nicht, aber wenns dich so aufregt dann schalt doch einfach um #aha...

Gruß,

v.

Beitrag von diebina 08.02.11 - 11:40 Uhr

ich stimme schwarzesetwas zu: die Zielgrupee sitzt DANN und nicht nachts vor dem Fernseher.

ich kenne den Werbespot nicht... aber dabei wird es sich ja wohl nicht um wilde, gleitende Massageorgien auf Latexlaken handeln...oder?#schock

;-), ne mal im Ernst... für die ein oder andere Frau mag der Spot die Lösung für ihre sexuellen Probleme darstellen - sieh es einfach als medizinische Hilfe ;-)

lg
die bina

Beitrag von moonerl 08.02.11 - 12:57 Uhr

Und wie erklärst du das Kindern ??

Beitrag von cherymuffin80 08.02.11 - 13:28 Uhr

Erklärst du jede komische Werbung deinen Kindern???
Tampons, Abführmittel und Co?????

Und zur Not ist es halt Massagegel, FALLS ein Kind fragen sollte!

Beitrag von diebina 08.02.11 - 13:56 Uhr

danke :-)

Beitrag von blami1977 09.02.11 - 11:09 Uhr

#schwitz

Beitrag von -mell1982 08.02.11 - 12:37 Uhr

Ich kenne die Werbung jetzt nicht aber was ist daran so schlimm?
Wenn ich eine Werbung nicht mag kann ich umschalten.
Ausserdem hat die Werbung jetzt das erreicht was sie wollte man spricht darüber.

Beitrag von moonerl 08.02.11 - 12:55 Uhr

Untertags gehört solche Werbung garnicht ins TV !!

Vor einiger Zeit gab es einen WerbeClip, da ging es um Erektionsstörungen !!
Ich glaub der lief u. a. auch zwischen Supertalent.
Supertalent, wo die Macher wissen, da schauen Kinder zu. Treten ja auch Kinder auf.

Meine 10-jährige wollte wissen, was Erektionsstörungen sind #schock

Nein, du bist nicht prüde !!
Du hast Kinder und da denkt man einfach anders, wird sensibler.

Beitrag von cherymuffin80 08.02.11 - 13:32 Uhr

Ja und? Nu weiß dein Kind hoffentlich was das ist!

Also echt, man kann es auch übertreiben! Und mal ehrlich, viele 10 jährige wissen mehr über Sex und Co als man es sich als Mutter wünscht, guck doch mal was in allen Teenezeitungen so abgehet und die gehen nunmal in allen Schulen rum, von hardecore Handyvideos fang ich mal gar nicht erst an zu reden, aber ja sie sind in Grundschulen auch zu finden!

Beitrag von blami1977 09.02.11 - 11:05 Uhr

Ja und warum gehen solche Dinge rum? Weil sie leicht zugänglich sind.
Und warum sind sie das?
Weil mit dem Thema viel zu lässig umgegangen wird!
Man brauch ja bloß im Internet auf diesen Seiten auf "ja" klicken bei der Frage nach der Volljährigkeit und schon kann man die schönsten Pornos sehen.
Muss das sein? Ist es also demnach okay, dass die Kinder das sehen, weil es leicht zugänglich ist?
Muss ich tatsächlich meinem Kind mit 10 Jahren erklären was Erektionsstörungen, Gleitgel etc. sind?
Ganz krass formuliert: wenn mein Kind zu mir kommt und fragt: Mama was ist ein Tittenfick? Dann setze ich mich mit ihm an den Tisch und erkläre die diversen Sexualpraktiken? Weil es die Wörter ja schon in der Schule hört?
Nee, also echt nicht!
Und sorry, wenn ich das jetzt so sage: aber der Satz: "das erkläre ich Dir, wenn Du größer bist" hat mir immer gereicht.
Wieso haben die Kinder denn heute immer früher Sex? Weil durch die Medien vermittelt wird, dass es ganz normal ist.
Ich finde nicht, dass 13jährige schon Sex haben sollten, auch wenn die Kinder immer früher mit diesem Thema konfrontiert werden.

Beitrag von moonerl 09.02.11 - 13:12 Uhr

#pro

13-jährige sind Kinder und keine kleinen Erwachsenen !!

Beitrag von canadia.und.baby. 08.02.11 - 13:34 Uhr

Und ? was ist dabei?

Erkläre es deinem Kind , kläre es auf und gut ist!

Beitrag von klimperklumperelfe 08.02.11 - 14:56 Uhr

Und hast du es ihr erklärt?

Beitrag von moonerl 08.02.11 - 15:29 Uhr

Ja klar, aber ein 10-jähriges Kind muß in dem Alter doch garnicht wissen, das es sowas wie Erektionsstörungen gibt.

Beitrag von klimperklumperelfe 08.02.11 - 15:30 Uhr

Finde ich nicht. Ist doch was ganz Normales. Das einzig Schwierige wäre für mich es dem Kind zu erklären. Man muss da ja weit ausholen. Aber ansonsten...

  • 1
  • 2