Ich kann ihn nach 7 Jahren nicht vergessen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von willihnvergessen 08.02.11 - 11:30 Uhr

Hallo zusammen

Sorry das ich in schwarz schreibe.
2002 habe ich jemanden kennengelernt,es war bei uns beiden Liebe auf den ersten Blick.Er hatte sowie ich ein Kind,leider wohnten wir ca.80km entfernt.Wir waren fast 1 Jahr zusammen,hatten viele Pläne wie zusammenziehen,heiraten usw Er hat michohne Grund verlassen.

Zu der Mutter des Kindes hatte er angeblich kein gutes Verhältnis,er redete schlecht über sie, sie hatte ihm das Kind untergejubelt usw

Ich konnte ihn nie ganz vergessen,habe oft an ihn gedacht. Und durch das blöde Internet habe ich erfahren das er diese Frau geheiratet hat und sogar noch ein Kind bekommen hat.

Warum kann ich ihn nach sooo langer Zeit nicht vergessen??
Immerwieder schau ich auf seine Seite.

#heul lg

Beitrag von juju277 08.02.11 - 12:00 Uhr

Hi,

er hat dich wohl ziemlich belogen, du warst für ihn wahrscheinlich nur eine Affaire und um dich warmzuhalten hat er dir eben was von Hochzeit etc. erzählt.
Vielleicht hat seine Jetzt-Frau allmählich was gemerkt und er hat dich deshalb fallen lassen.

Auf den Lügenbaron kannst du getrost verzichten.

Jetzt kennst du die Wahrheit und kannst dich damit auseinandersetzen, dass er nicht der tolle Typ ist, dem du die ganze Zeit nachgetrauert hast. Bestimmt kannst du damit dann auch bald abschließen.

LG juju

Beitrag von frieda05 08.02.11 - 12:29 Uhr

Warum Du ihn nicht vergessen kannst, können wir Dir nicht sagen. Was Dich auf seine Seite treibt, nur vermuten. Neugierde und die Hoffnung, daß dort irgendwann "wieder ledig/ geschieden / tief enttäuscht etc.pp" steht, damit Du dann wieder zuschlagen kannst.

Wahrscheinlich hatte er damals Krach mit seiner Herzdame, Du warst ein willkommenes Intermezzo. Ich unterstelle dem armen Kerl noch nicht einmal Vorsatz, da es möglicherweise tatsächlich to-tal ernst meinte. Dein Pech, daß die Mutter seines Kindes scheinbar bessere Karten hatte.

Zwei Möglichkeiten:
Warte auf demente Zeiten oder mach einfach so einen gepflegten Haken an den Knaben. Der ist vom Markt.

GzG
Irmi