Thrombosegefahr bei viel liegen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trinchen2010 08.02.11 - 11:40 Uhr

hallo,
da ich die nächsten paar wochen leider viel liegen soll und da sind keine spaziergänge drin oder so! nur der gang zum klo oder mal auf die terasse!nun schießt mir die frage in den kopf ist die gefahr von thrombose erhöht? bzwwas kann ich vorbeugend dagegen tun? strumpfhosen tragen?
hatjemand erfahrungen damit?
vielen dank!
euch noch einen sonnigen tag!#sonne

Beitrag von inka79-80 08.02.11 - 11:44 Uhr

Naja, grundsätzlich ist bei "Immobilität" natürlich die Gefahr einer Trombose höher. Die gilt vor Allem, wenn Du familiär vorbelastet bist. Lass Dich doch zu einem Hämatologen überweisen. Dieser wird dann per Blutuntersuchung ( samt DNA-Analyse ) prüfen, ob Du gefährdet bist und Dir dann ggf. einen Blutverdünner verschreiben.

Ist zwar nicht toll ( spritze ja selber jeden Tag, uuuaargh ), aber was tut man nicht alles für die Bauchzwerge.

LG inka (ET-16)

Beitrag von trinchen2010 08.02.11 - 11:48 Uhr

also ich weis in meiner familie viel mit krampfadern ist!merkt man das wenn man es hat? bzw wie merkt man das?

Beitrag von ruby26 08.02.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

leider muss ich auch seit der 14. SSW liegen:-[ und meine FÄ hat mir Kompressionsstrümpfe aufgeschrieben. Die habe ich mir dann im Sanitätshaus besorgt und das beugt dem Thromboserisiko vor.
Die sind in schwarz und sehen ganz gut aus.

Darf ich fragen, warum du liegen musst?
Ich hatte leider eine frühzeitige starke Gebärmuttersenkung#schock und muss viel liegen, damit der GMH sich nicht durch den Druck zu sehr verkürzt.

LG Ruby26 mit #ei (19+6) #verliebt

Beitrag von trinchen2010 08.02.11 - 11:54 Uhr

huhu,
so hab gerad mal beim arzt angerufen! sie ruft mich gleich zurück und dann frage ich wegen den sexy strümpfen! #schmoll
ja dann willkommen im club.... ich lieg genau wegen der gleichen sache!!!
ätzend oder??
und das bei dem wetter! aber zum glück ist es seit wochenende ein wenig besser und der druck nit mehr so doll! aber trotzdem die nächsten 2 wochen bis zum termin soll ich noch liegen und was danach ist...keine ahnung!!!
lg#winke

Beitrag von sgl 08.02.11 - 22:03 Uhr

Hallo Ruby,
ich bin auch seit 2 Wochen von der Sofafront...

Ziehe brav meine Kompressionsstrümfe an und spritze jeden Abend Heparin (Fragmin p Forte).

Habe heute erfahren das wahrscheinlich noch 11 weitere Wochen Sofa dazu kommen :-((

Lg Sandra

Beitrag von chrissy78 14.02.11 - 16:13 Uhr

ich trage selbst nach 3 Thrombosen und Lungenembloie (nach NOT-KS vor 2 1/2Jahren) täglich einen Kompressionsstrumpf. man kann wirklich damit leben und ich würde ihn vorübergehend auf jeden Fall tragen, wenn du liegen musst. Gibts im Sanitätshaus oder einfach beim Hausarzt/Frauenarzt auf rezept (bei uns macht auch die Apotheke die Strümpfe).
lasse sie auf jeden Fall verschreiben. meine (Klasse 2 und 3, maßangefertigt ohne Spitze kosten nämlich schlappe 74 € pro Strumpf!!!
Außerdem kannst du dir heparinspritzen verschrieben lassen. Frag mal nach. es ist bestimmt keine angenehme Sache, täglich ne spritze in bauch oder Oberschenkel zu rammen (ich spreche aus Erfahrung), aber das alles ist besser, als eine oder mehrere Thrombosen zu erleiden!
ich bin an den Folgen fat gestorben und weiß, wovon ich rede!
Alles alles Gute!
Chrissy