Noch ne Frage wg. Schlafen!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von alexi79 08.02.11 - 11:59 Uhr

Ich weiß, dass ich viele (für manche) dumme Fragen hier stelle, aber ist mein 1. Kind und will doch nur alles gut machen!

Dunkelt ihr das Zimmer in dem eure Kleinen schlafen tagsüber ab? Tim schläft halt so alle 2-3 Std., aber nur, wenn das Zimmer dunkel ist!

Grüße Alexandra

Beitrag von ellannajoe 08.02.11 - 12:07 Uhr

;-)

Ich habe das damals nicht gemacht, weil ich wollte, dass mein Sohn den Unterschied zwischen Tagschlaf und Nachtschlaf mitbekommt, damit ihm nicht auch noch Nachts einfällt, das Aufstehenszeit ist.

Wenn es aber bei euch gut klappt, würde ich es beibehalten. Warum ein funktionierendes System umschmeißen.

#winke

Beitrag von nele27 08.02.11 - 12:14 Uhr

Nein, aus demselben Grund wie meine Vorschrieberin. Tagsüber gibts weder Dunkelheit noch einen Pucksack. Damit soll Alma mitbekommen, wann der Nachtschlaf beginnt.

Es ist natürlich müßig zu überlegen, ob sie es auch ohne diese Maßnahmen mitbekommen hätte ;-)

LG, Nele

Beitrag von hoffnung2011 08.02.11 - 12:14 Uhr

Blödsinn, das sind keine dumme Fragen, liebe Alex!

Einerseits sollten die Kinder wissen, wann es Tag und Nacht gibt d.h. von dieser Seite her wäre es ein Blödsinn ABER weißt du, dass es bei uns identisch war !!

Sie schlief damals in einem Reisebett tagsüber. Die Verdunklung der Fenster war nicht möglich und so musste ich in der gesamten Länge über das Reisebett einen Laken darüber werfen oder ich ließ sie im Bad schlafen..sie ist jetzt fast 3 Jahre alt und wirft sich ihren Bären über die Augen, damit sie es noch ,,dunkler´´ hat..

Meinem Sohn ist es vollkommen egal.

LG...hehe, das kind ist schon ein Abenteuer#liebdrueck

Beitrag von alexi79 08.02.11 - 12:18 Uhr

Hab das heute mal ausprobiert, hab das Zimmer nicht ganz dunkel gemacht! Bis jetzt schläft er schon über 1 Std. am Stück, ich hab grad reingeschaut, und siehe da.... ohne Schnuller!
Das mit dem Laken haben wir in ähnlicher Weise auch hinter uns! Tim braucht über die Augen (und fast das ganze Gesicht! :-[) eine Mullwindel, damit er schläft. So, die zieht er sich (Gott sei Dank) irgendwann dann selbst runter. Dann ists aber nicht mehr dunkel, und der kleine Mann weint!

Naja, mal schauen!

Beitrag von bella2610 08.02.11 - 13:04 Uhr

Mir hat sich gerade fast die selbe Frage gestellt.
Hatte gerade im Babyforum geschrieben und gefragt ob es schon der 19 Wochenschub sein kann obwohl meine Kleine erst 15 Wochen alt ist heute.

Ich habe ihr gerade eine Pampers gemacht und sie ins Bett gelegt, weil sie super quengelig war.
Weil sie hier unten bei mir im Wohnzimmer nicht schlafen konnte (immer nur 10 min) hab ich sie jetzt ins Schlafzimmer gebracht, die Rolladen runter gelassen und werde sie jetzt mal mind. ne Stunde (wenn sie es schafft) schlafen lassen. Nach der Stunde gehe ich dann hin und werde die Rollos so langsam wieder hochziehen, damit sie merkt ,dass es tags ist.

Ich war es nur satt, sie hat sich permanent die Augen gerieben udn war wirklich total am Ende. Sie hat nämlich gestern auch schon so schlecht geschlafen und heute nacht auch bei mir im Bett obwohl sie sonst in ihrem eigenen Bettchen schläft.

So jetzt bin ich gespannt ob sie schläft oder ganz schnell wieder aufwacht. Hab das Babyphone an und höre ihr jetzt mal gespannt zu....

LG

Beitrag von alexi79 08.02.11 - 13:06 Uhr

Tim schläft jetzt schon geschlagene 2 Std. am Stück! Sollte ich ihn dann gleich mal wecken?

Beitrag von bella2610 08.02.11 - 13:20 Uhr

Ich würds nicht tun. Dann tuts ihm auch gut.

Ich werde meine Maus gleich nur wecken, weil sie nachher von ihrer Patentante geholt wird zum spazieren gehen, da kann sie dann im KiWa weiter schlafen.

Bin momentan an meine Bücher gefesselt und kann nicht so viel raus mit der kleinen. Vor allen dingen komm ich momentan nicht wirklich zu was, weil mein Männe auf Montage ist. Da bin ich froh, wenn sie mal schläft oder wie gleich von ihrer Tante geholt wird.

LG

Beitrag von margarita73 08.02.11 - 13:44 Uhr

Meine Motte schläft nachts besonders gut, wenn sie tagsüber ausgiebig und ungestört geschlafen hat. Ich würd ihn schlafen lassen, zumal er ja echt noch sehr klein ist. Und übrigens dunkle ich das Zimmer tagsüber nicht ab, aber ich hab einen relativ lichtundurchlässigen Betthimmel. Und Lotte schmust auch mit einer Mullwindel, die sie sich vor´s Gesicht legt.

Beitrag von nele27 08.02.11 - 14:36 Uhr

Du meinst es sicher gut - aber versuch mal nicht soviel an seinem Schlaf herumzudirigieren... wenn Du Pech hast, kann er sich dann keinen eigenen Rhythmus zulegen.
Du hast wahrscheinlich Angst vor Schlafproblemen, wenn Du nicht Deine Finger mit im Spiel hast, denke ich. Aber das kann auch nach hinten losgehen. Evtl. entwickelt er ein Schlafproblem, wenn Du ständig an ihm rumoptimierst.

Kleine Babys sollte man am besten schlafen lassen, wenn sie müde sind. Die Gleichung "am Tag wenig schlafen = in der Nacht viel" stimmt oft nicht. Bei uns folgt auf einen schlechten Tag meist auch eine schlechte Nacht. Also lass ihn pennen wie er will.
Später kannst Du, wenn es nachts Probleme gibt, versuchen, ihn nachmittags/am frühen Abend wachzuhalten.

Also entspann Dich! #tasse

LG, Nele