frage einnistungsblutungen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von haja384 08.02.11 - 12:13 Uhr

hey hier lieben...

ich habe mal eine frage...es ist von frau zu frau verschieden mit den einnistungsblutungen...die eine hat diese und die andere wieder nicht...

wielange halten einnistungsblutungen an und wie stark können diese sein?...

Beitrag von melina2010 08.02.11 - 12:33 Uhr


* Artikel A-Z
* Die 10 beliebtesten Artikel
* Schwangerschaftsverlauf
* Erlaubt und Verboten
* Schwangerschaftsbeschwerden
* Tipps für die Schwangerschaft
* Die Geburt
* Ernährung und Schwangerschaft
* Mutter-Kind-Pass
* Umstandsmode
* Geburtsvorbereitung
* Urlaub in der Schwangerschaft

grafik_schwangerschaft
grafik_kinderwunsch
grafik_schwangerschaft grafik_kinderwunsch

* Mein Fotoalbum
* Mein Profil
* In meiner Nähe

grafik_schwangerschaft
Community von Schwangerschaft.at
Urlaub in der Schwangerschaft: Babymoon
Produkte für Schwangerschaft, Geburt und Baby
Tipps zu Schwangerschaft, Geburt und Baby
Schwangerschaft und Geburt: Vater werden
grafik_kinderwunsch

Geburtsvorbereitung

Sodbrennen Geburt
Schwangerschaftstests
Unerfüllter Kinderwunsch
Unfruchtbarkeit
Schwangerschaftskalender
Ernährung Sport
grafik_schwangerschaft
RSS-Feed
Foto von einer Biene auf eine Blume | Einnistungsblutung
Einnistungsblutung
Einnistungsblutung



Etwa zehn Tage nach der erfolgreichen Befruchtung hat der Zellhaufen, der in neun Monaten als Baby geboren werden wird, seine Einnistung (Implantation) in die Gebärmutterschleimhaut abgeschlossen. Vielleicht ist es bei diesem „Eingraben“ zur Verletzung mütterlicher Blutgefässe im Uterus gekommen, die manchmal so stark sind, dass sie als Blutung aus der Scheide wahrgenommen wird. Solch eine menstruationsähnliche Blutung nennt man Nidationsblutung oder Einnistungsblutung. Die Blutung besteht oft nur aus Tropfen oder Schlieren, die Farbe ist eher hellrot als braun. Sie wird in den nächsten Tagen nicht stärker, wie das bei einer normalen Menstruation zu erwarten wäre.

Die Einnistungsblutung kann durchaus mit einer Periodenblutung verwechselt werden, wenn sie auch meist leichter ist, keinen kontinuierlichen Blutfluss zeigt, etwas früher stattfindet und meist nur wenige Stunden anhält. Auf jeden Fall kann sie zu einer rechnerisch falschen Bestimmung des Schwangerschaftsalters führen – die Schwangerschaft ist dann beim nächsten Ausbleiben der Regelblutung schon 3-4 Wochen weiter als angenommen. Dies lässt sich aber spätestens bei der ersten Ultraschalluntersuchung ganz genau feststellen.

lg. Google =)