Rückfall bei Schweinegrippe???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von annab1971 08.02.11 - 12:31 Uhr

Hallo,

Bruno hatte letzte Woche Schweinegrippe.Er lag zwei TAge im KH und ist seit Freitag fieberfrei.Er isst aber seitdem nur wenig und is noch ewas schlapp... Heut morgen sagt er wieder "Kopfaua". Waren beim Arzt falls etwas auf die Ohren gegangen ist und die Ärztin sagt das Ohren;lunge und Hals unauffällig ist und sicherlch nur die Schwäche..

Nun komme ich nach HAuse und er hat erhöhte Temp???HAbt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?? Ist das normal.. ?? Die Ärztin hat jetzt zu und ist erst morgen wieder da..

LG
Anna

Beitrag von selini73 08.02.11 - 13:15 Uhr






Hallo,
vielleicht hat er sich einen neuen Infekt eingefangen- sein Körper ist ja noch geschwächt und da passiert es schonmal. Es ist auch garnicht so unwahrscheinlich, dass er den "neuen" Infekt aus dem KH mitgebracht hat.

Gute Besserung! Und starke Nerven!
Wir haben das auch schon durch....
LG

Beitrag von annab1971 08.02.11 - 13:18 Uhr

danke für deine antwort.. Wie lange hat das bei Euch gedauert??Ab wann kann man aufatmen??Mich nervt das so weil Bruno seit November irgendwie dauerkrank ist, dann wurde eine Immunschwäche festgestellt und dann hab ich ihn einen Monat aus dem Kiga genommen und genau in der Zeit Treppenhaus hat er sich angesteckt...

Naja ich kann langsam nicht mehr..

Beitrag von selini73 08.02.11 - 13:28 Uhr

gerngeschehen!

Da habt ihr ja einiges durchgemacht!

Bei uns waren beide Kinder eine komplette Woche mit sehr hohem Fieber (40,1°) krank. Sie hatten Husten, mussten sich erbrechen... Meine "Große" bekam dann zur Krönung auch noch einen Fieberkrampf...

Kann gut verstehen, was du durchmachst!
Durchhalten und auch mal an die frische Luft gehen.


Vor den Viren des Kindergartens wirst du ihn leider nicht schützen können!

Meine bringen auch seit November immer wieder etwas Neues mit....

Beitrag von mondfluesterin 08.02.11 - 13:31 Uhr

Ist die Schweinegrippe bei Euch getestet worden? Unsere KiA hat auch die Vermutung, aber sie sagte, dieses Jahr würde das nicht mehr nachgewiesen werden. Bei uns ging es Freitag los, heute sieht es aber besser aus. Allerdings hat sich die kleine Schwester nun auch angesteckt. Habt Ihr es alle bekommen? Wir haben im KH übrigens ein Antibiotikum bekommen, damit sich kein anderer Infekt auf den Virus setzen kann - und tatsächlich klagte mein Sohn zwischendurch über Ohrenschmerzen.

Beitrag von annab1971 08.02.11 - 13:46 Uhr

ja, wurde getestet bei uns..Weil er Risikopatient ist...Ohren und Lunge sind ja ok, er jammert nur immer das er Kopfweh hat und die letzten Tage waren die weg...

Beitrag von selini73 08.02.11 - 13:49 Uhr

... dann hat er sich noch nicht ganz erholt, gib ihm noch Zeit! Kann deine Sorge verstehen!!!!

Beitrag von selini73 08.02.11 - 13:48 Uhr


Hallo!

.....bei uns wurde keine Schweinegrippe getestet, der Arzt hat´s auch nicht thematisiert. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass es die SG war- nach den Symptomen zu urteilen. Außerdem war die halbe Schule und die halbe Kita davon betroffen!
Mein Mann hatte es auch- ich bin irgendwie davon verschont geblieben... Es wäre aber auch fatal gewesen, wenn es MICH auch noch erwischt hätte!!!